Schlafen im Elternbett?

steffisteffi76
steffisteffi76
07.01.2009 | 12 Antworten
Guten Tag Mamis allover! Meine Kleine ist jetzt vier Monate alt und schläft seit der Geburt im Stillbettchen bei uns im Schlafzimmer-das hat auch immer gut geklappt, aber seit ein paar Nächten ist sie ziemlich unruhig und wuselt herum und schläft nur weiter, wenn ich sie zu mir ins Bett hole.Ich habe damit gar kein Problem-ist sogar ziemlich gemütlich (baby04) aber ich bin mir nicht sicher, ob ich sie so irgendwann wieder dazu bringe, in ihrem Bett zu schlafen.Dazu kommt, dass ich weiss, dass das schlafen im Elternbett in puncto S.I.D.S.eher nicht angeraten wird-naja-Theorie und Praxis gehen da manchmal auseinander! Wie war oder ist das bei euch? ist das nur eine Phase oder der Beginn vom Dauerzustand?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
warum kein familienbett?
was ist denn so schlimm daran, wenn man sein kind - das die nähe so dringend zu brauchen scheint - zu sich ins bett holt? wenn es allen damit gut geht, ist das doch prima. zum thema SIDS - dem familienbett wird sogar nachgesagt, dass es das Risiko von SIDS verringern kann. Sofern keiner der Eltern Medikamente zu sich nimmt, Alkohol trinkt oder raucht. Und das Baby sollte im eigenen Schlafsack liegen. wir praktizieren seit sohnemanns geburt familienbett und haben keinen stress damit, dass unser kind nachts weinen muß, weil er nähe braucht. er bekommt sie einfach. schlafprogramme sind übrigens quatsch - schlafen ist ein gehirnreifeprozess, der nicht beeinflußt werden kann. mit einem schlafprogramm lernen babys nur, dass auf ihr schreien niemand reagiert. toll ist das nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2009
11 Antwort
Schlafen Im Elternbett
Erstmal vielen Dank für eure Antworten! Es gibt ein Kapitel in dem Buch "Oh je ich wachse" darin steht, dass Kinder in diesem Alter verstärkt nach körperlicher Nähe verlangen, einfach weil ein weiterer Entwicklungsschritt ansteht....tja, was ich jetzt daraus mache muss ich mal sehen-das paradoxe ist ich bin Erzieherin und rate den Etern immer zu konsequentem Verhalten, haha erstmal selbst durchziehen.Beim eigenen Kind sieht das nämlich gaaaaanz anders aus! Danke Euch und viele ruhige Nächte mit euren kleinen Mäusen!
steffisteffi76
steffisteffi76 | 07.01.2009
10 Antwort
also
meine tochter ist genauso alt und bei uns ist es genauso. die alleine-einschlafprogramme startet man frühestens mit einem halben jahr, ich mache mir also keine sorgen. sie zahnt zurzeit auch und braucht dadurch mehr trost als sonst und den soll sie bekommen. was sids-kommission betrifft, so gibt es bei diesem thema keine eindeutigen vorgaben. solange du nichtraucherin bist und nicht unter medikamenten o alkohol stehst, besteht auch kaum mehr gefahr als wenns baby allein schläft...
s2008
s2008 | 07.01.2009
9 Antwort
...
Unsre hat zwischendurch auch bei uns im Bett mitgeschlafen und mit dem eigene Bet hat es trotzdem unproblematisch geklappt!
Zwilling87
Zwilling87 | 07.01.2009
8 Antwort
Kinderbettchen?!
Mein grosser hat auch ca. 1, 5 jahre bei uns mit im bett geschlafen. Er wollte nicht in sein Kinderbettchen. Hatte aber von anfang an sein eigenes Zimmer! Na ja, als er dann ca. 2Jahre alt war haben wir ihm ein "grosses Bett" gekauft. Es war noch niocht ganz fertig mit aufbau, da hat er in der ersten Nacht schon auf der Metratze geschlafen. War das herrlich, 1.60 m nur für uns alleine, mann war das bett von uns auf einmal gross!!! "g"
netty80
netty80 | 07.01.2009
7 Antwort
Schlafen im Elternbett
Hallo, ich hatte meine Tochter zwar in der Wiege neben dem Bett aber es verging keine Nacht da sie nicht bei mir im Bett lag. Sie hat sogar wochenlang die Wiege von innen überhaupt nicht gesehen. Wenn ich Sie abends in meinem Bett eingeschlafen ist und ich Sie dann in Ihr Bettchen legte kam Sie bei der Nacht irgendwann in mein Bett. Als Sie 1 Jahr wurde hat Sie Ihr eigenes Zimmer bekommen und ich konnte erst schlaften nachdem Sie aufgewachen ist und bei mir im Bett lag. Als sie dann ein großes Bett bekam habe ich mir zu ihr in ihr Bett gelegt bis sie eingeschlafen ist und je länger Sie schlafen konnte desto länger hatte ich mein Bett für mich allein. Sie ist jetzt 7 Jahre und kommt nur noch ganz selten in mein Bett. Mich hat es allerdings nie gestört, wenn Sie gekommen ist. Wenn der Platz zu wenig war wei zwei oder sogar alle drei Kinder kamen ging entweder mein Mann oder ich in ein Bett von den Kindern. Das war aber nur kurze Zeit und kam selten vor. Viele Grüße elthan
elthan
elthan | 07.01.2009
6 Antwort
antwort
naja wenn mann die kleine ab und zu mittags oder so in ihr bett legt dürfte es keine probleme geben machen das auch durch sind ihr gerade am angewöhnen in ihrem zimmer zu schlafen und wenn mein mann net da wär würde ich warscheinlich immerwieder nachgeben aber das ist ja auch net so gut da ich ja eh wieder schwanger bin und kurz vor geburt leidet unser privat leben in diesem sinne sowieso aber es gibt auch tage da wünschte ich mir auch ein wenig anders gehandelt zu haben
Nadinche
Nadinche | 07.01.2009
5 Antwort
keine frage,
der anfang vom dauerzustand, gerade aus dem grund weil ihr das beide schön findet... ich würde an deiner stelle nich damit weitermachen... irgendwann stört es dich doch aber du bekommst sie nich mehr ohne riesen drama raus ausm bett
Schnatti1984
Schnatti1984 | 07.01.2009
4 Antwort
also
meine schläft seit ihrer geburt bei mir im bett, finds auch nicht schlimm...die kinder meiner tante haben auch alle4 bei ihr im bett geschlafen, die wollten dann einfach irgendwann von selbst in ihr bett, ich lass mich überraschen wie das mit meiner irgendwann wird aber ich denke wenn sie nach dem umzug nen eignes zimmr hat und bisl älter ist ergibt sich das von selbst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2009
3 Antwort
also unser wird nicht mit im Bett schlafen
außer frühs werden wir ihn für kurz mit rein nehmen das haben wir schon gesagt. Ich könnte gar nicht schlafen wenn der kleine nachts zwischen uns liegt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2009
2 Antwort
Kann der Begin eines Dauerzustandes sein
Leg Dein Kind lieber ins eigene Bett, so vermeidest Du unnötigen Stress später LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.01.2009
1 Antwort
also meine mam hat mich auch immer mit
in ihr bett genommen, und wie ich 18jahre wa bin ich ab und zu immer noch zu ihr ins bett gekommen :) von daher kann ich nur abraten!
Mischa87
Mischa87 | 07.01.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Raus ausm Elternbett
07.12.2011 | 7 Antworten
Baby schläft am besten im Elternbett
14.10.2010 | 2 Antworten
Im Elternbett schlafen?
12.09.2010 | 38 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading