Hilfe er will immer an die Brust

Alexmaren
Alexmaren
12.11.2008 | 4 Antworten
Hallo,

mein kleiner ist jetzt zweieinhalb Monate alt, nun fängt er an nur noch an die Brust zu wollen, was kann man da machen,

habe schon versucht ihn dann Tee zu geben, will er nicht, ist am schreien wie sau.

Nuckel nimmt er garnicht mehr, will ich ihm den geben, schreien aber wie!

Lege ich ihn an, trinkt er wenn es hoch kommt 5-10 min. und schläft dann ein, nimm ich die Brust weg, weint er wieder und schreit.

Muss ihm dann die Brust wieder geben und ca. 20 Min. warten bis er richtig schläft und dann kann ich ihn ins Bett legen.

Warum ist das jetzt so?
Kann man ihn jetzt schon verwöhnen?
Habe gelesen das man Kinder bis sie 6 Monate alt sind nicht verwöhnen kann, oder ist er doch schon verwöhnt?

Lg und dankeschön schonmal (baby)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Durchhalten
das ist völlig normal. Lass den Kleinen an deine Brust wann immer er möchte. Meine Maus hatte bis zur 14. Woche keinen Rythmus, habe mir dann für 2 Tage eine Waage aus der Apo besorgt und gesehen das die Maus genügend trinkt und wenn sie dann gemeckert hat habe ich sie andersweitig beschäftigt. Halte durch. Es wird besser.
Beutel
Beutel | 12.11.2008
3 Antwort
kennen wir
wir hatten das problem auch, ich habe es auf den wachstums schub geschoben.meine hebamme tippte auf blähungen, damit versuchen sich die kleinen zu trösten, weil sie ja schmerzen haben. habe einfach geduld, für dein kind ist deine brust der schönste ort der welt. du schaffst das. auch wenn es sehr anstrengend ist. lass dir von niemanden einreden du würdest dein kind verwöhnen. du bist schließlich seine mutter, und liebst dein kind. ich habe mir anfangs auch so nen kopf gemacht. vertrau auf dein gefühl. mit der zeit wird es besser glaub mir. gib deinem kind alle liebe auf der welt, dein kind braucht sie. lg
tanja20084
tanja20084 | 12.11.2008
2 Antwort
immer brust
ich habe fünf kinder, habe jedes gestillt.ich finde das verhalten deines babys normal.vielleicht hilft dir ja das Stillbuch von hannah lotrop weiter, oder ein anderes, das du in dieser kategorie findest. soweit ich mich erinnern kann, hängt das verlangen nach der brust mit den wachstumsschüben des babys und den dadurch vermehrten bedarf an milch zusammen.durch häufiges anlegen vermehrt sich die milchproduktion.und dafür müssen die kleinen instinktiv sorgen.bliebe dein baby in seinem vorherigen stillrythmus, würde die milchmenge deiner brust deinem baby zum satt werden und wachsen nicht mehr ausreichen. also lege es so häufig an wie es verlangt, und warte nicht zulange weil dein baby sonst zu müde wird und dann eben kurz drauf einschläft vor erschöpfung und dann wieder wach wird, weil es nicht genug getrunken hat, und eben noch hungrig ist.das o.g. buch hat mir als überzeugte stillerin sehr geholfen meine babys zu verstehen.schöne grüsse drea.
drea41_5
drea41_5 | 12.11.2008
1 Antwort
Mama-Duzi
Den "Duzi" spiel ich auch unfreiwillig den halben Tag. Hab ein ähnliches Problem mit meiner Maus, obwohl sie schon mein 5. Kind ist. Ich nehms gelassen solange meine Brustwarzen mitspielen. Falls ein "hilfreicher Tipp" ankommt, laß es mich doch auch wissen ;) LG Birgit
x-mal-mummy
x-mal-mummy | 12.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Ab wann Brustschmerzen in der SS
02.02.2015 | 12 Antworten
Hilfe meine Brustwarzen
14.02.2012 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading