Jedes Kind kann schlafen lernen!?

tinka25
tinka25
11.12.2007 | 34 Antworten
Ich habe jetzt wiederholt in diesem Forum die Empfehlung dieses Bestsellers gelesen .. auch ich habe mir dieses Buch gekauft-und gelesen.In diesem Buch steht, das diese Methode keinesfalls unter 6 Monaten(!)angewendet werden darf!Hinzu kommt, das der ´Erfinder`Dr.Ferber sich bereits von seiner eigenen Methode distanziert hat und ausdrücklich davor warnt, sie vor dem 1.Lebensjahr anzuwenden!Warum also, liebe Muttis, gebt ihr wiederholt anderen jungen Muttis den Tip, ihre kleinen Babys schreien zu lassen?Mich beschleicht das Gefühl, das mehr darüber nachgedacht wird, was Frau P. schreibt, als das was ich selbst empfehle? Ich frage mich:steht ihr wirklich dahinter, einen Säugling, grad auf der Welt angekommen(nach 10Monaten im Bauch der Mama), nach seiner Mama schreien zu lassen, bis er resigniert eingeschlafen ist?Ich bin überzeugt davon, das keine Mama hier böswillig handelt, aber überdenkt das doch bitte nochmal und lest mal auf www.ferbern.de nach:Dort stehen nämlich Erfahrungsberichte von Mamis .. und .. selbst wenn das Baby dann lacht weil man es hochnimmt, weil es weint-bitte, was soll es denn sonst machen, um der Mama zu zeigen:Danke, jetzt ist es besser, weil DU da bist! Nen Brief schreiben?..
Ich weiß, meine Zeilen sind provokant, aber überlegt!
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
recht
du hast vollkommen recht sehe es exakt genauso. ich und mein freund verstehen auch nich wie einige ihre würmer schreien lassen können. ich lass meine maus nie schreien. Ich verstehe auch nicht die mütter die es tun.. lg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 11.12.2007
2 Antwort
wenn dein
kind den ganzen tag schreit dann machst du es irgendwann von allein ich hab von diesem doc noch nichts gehört ich hab das buch aber auch nicht gelesen ich könnt meinen zwerg den ganzen tag auf dem arm haben das bringt aber nichts, denn mein rücken ist schon kaputt
Mama170507
Mama170507 | 11.12.2007
3 Antwort
Dieses Buch
also ich hab mir damals das Buch auch gekauft und habs mal durchgelesen. Finde es einfach schrecklich. Nachdem ich dann mit verschiedenen Ärzten und anderen Medizinern gesprochen habe, war ich dann noch mehr dagegen. Es gab auch schon mehrere Berichte, indenen die Folgen der Methode angesprochen wurden, da läuft es einem eiskalt den Rücken runter. Ich habe mich lange Zeit damit befasst und wenn ein Baby schreit, dann hat es was, es schreit nicht aus langeweile. LG
Sa_1985
Sa_1985 | 11.12.2007
4 Antwort
deiner meinung
ich bii ganz deiner meinung! aber es gilt vorsicht! denn wenn man nicht mal konsequent ist folgt die strafe. in dem buch steht ja auch ein zeitplan, in welchen anständen man dann wieder in das zimmer der kleinen rein gehen soll! völliger quatsch! jeder muß das mit seinem gefühl ausmachen! mal so ein paar minuten meckern lassen ist denke ich ok, aber schreien bedeutet in meinen augen, dass was nicht stimmt! also muß mama präsenz zeigen das sich das kleine darauf verlassen kann, da ist jemand wenn ich weine!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2007
5 Antwort
bin ich deswegen
eine schlecht mom?????? nur weil ich nicht sofort springe??? ich merk als mutter doch wenn es was ersntes ist oder lediglich das meckern weil keiner da ist um mit em zwerg zu spielen
Mama170507
Mama170507 | 11.12.2007
6 Antwort
@Mama170507
Ich springe auch nicht bei jedem pieps ... das meine ich auch nicht.Und ich rede auch nicht von den Mamas mit Schreikindern.Wenn ein Kind wirklich stundenlang nur schreit, dann soll die Mama es lieber weglegen und um wieder runterzukommen, aus dem Zimmer gehen.Es geht mir einzig um die ganzen kleinen Säuger, die 2-3Mal pro Nacht nach ihrer Mama weinen, und dann weinend im Bett liegen gelassen werden, weil hier solche Tips gegeben werden. Ein baby mit 3Monaten hat einfach definitiv KEINE Schlaftstörung, die behandlungsbedürftig ist ... schon gar nicht mit ferbern!
tinka25
tinka25 | 11.12.2007
7 Antwort
ganz genau
hier ist die Rede von richtigem Schreien lassen und nicht meckern. Es gibt da ja definitiv nen Unterschied.
Sa_1985
Sa_1985 | 11.12.2007
8 Antwort
Ich finde das...
man das Kind mal schreien lassen kann denn meistens ist es nur das sie dann schreien weil keiner im Zimmer ist und sie meinen sie könnten etwas verpassen denn wenn man sie raus nimmt und sie aufhören zu schreien sieht man doch das sie nichts haben sonst würden sie dann doch auch schreien ... und ich mein wenn man weiß das das kind nichts haben kann dann kann man das ruigh machen, klar nicht stundenlang aaber wenn man lle 5 min hinrennt denn haben die es ganz schnell raus und dann geht es jeden Tag so weiter ... und wie soll man dann noch etwas schaffen und ausserdem wie sollen sie sonst ihren schlafrythmus kriegen?Also ich geb den Mamis recht die sagen man kann sein kind ruigh mal schreien lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2007
9 Antwort
Ich hab das Buch schon empfohlen
und werde es auch wieder tun. Aber sicher erst für ältere Kinder! Habe es selbst bei meinen ab 18 Monate alten, nach der Stillzeit, angewandt und es war sicher kein Fehler. Es warnt vor allem auch vor unsinnigen Einschlafritualen, wie Autofahren zum Einschlafen, im Zimmer bleiben bis das Kind schläft und so weiter. Ich denke, dass es viele gute Bücher und Methoden gíbt, aber man muss sich das vernünftige herausholen, das für mich gut ist. Keine Methode, auf welchem Gebiet auch immer, vor allem in der Kindererziehung, ist perfekt. Aber zum Glück haben wir alle Hausverstand und ein gutes Gefühl, was für unsere Kinder gut ist und darauf sollten wir zuallererst hören!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2007
10 Antwort
@lennox
Ein Kind bis mindestens 6Monate kann solche Zusammenhänge noch gar nicht erkennen ...
tinka25
tinka25 | 11.12.2007
11 Antwort
schreien lassen
ich halte davon auch nicht viel - ich springe zwar auch nicht bei jedem pieps und habe ihn sicherlich auch schon weg gelegt nur um wieder einen klaren Kopf zu bekommen ... aber generell würde ich das nicht praktizieren, ich denke wenn ein Kind genau weiß, Mama kommt wieder fällt es ihm auch leichter mal kurz alleine zu bleiben ... und ich sage immer, wie sollen sie sich anders bemerkbar machen außer zu schreien?
sam1506
sam1506 | 11.12.2007
12 Antwort
ferbern
erstmal vielen dank tinka, ich kam mir schon einsam und verlassen vor, als ich gestern mal wieder las "hol dir das buch jedes kind kann schlafen lernen" ein säugling schreit natürlich, wenn mama nicht im zimmer ist und es ist die verdammte pflicht einer mutter, ihren säugling nicht alleine zu lassen! 10 monate schwangerschaft prägen ein kind, denn da war es nie allein! zeigt mir einen erwachsenen, der bewußt gerne alleine einschläft! wir kuscheln uns auch lieber an unseren partner und schlafen zweisam ein! warum verwehren wir unseren säuglingen dies? weil es die gesellschaft so vorschreibt! weil wir in unserer modernen zeit die babys als kleine erwachsene behandeln! sind sie aber nicht! sie sind säuglinge oder man nennt sie auch traglinge! wenn jetzt eine mutter sagt "mir schmerzt der rücken", dann besorg dir eine geeignete trage wie tragetuch, ergo carrier, bitte keinen baby björn! so und damit ich nicht noch weiter aushole und erkläre, dass das urvertrauen massiv zerstört werden kann, was im erwachsenenalter dann bindungsstörungen hervorrufen kann und eine labilität, die anderweitig kompensiert werden muss, lege ich euch zu www.ferbern.de drei weitere seiten ans herz: http://www.uebersstillen.org/kdcosleepd.htm http://home.qualimedic.de/~birgit.gutsche/durchschlafen.htm http://www.familienbett.de/
silberwoelfin
silberwoelfin | 11.12.2007
13 Antwort
Ich meinte damit
doch auch nicht das ich mein Kind ohne ende im bett brüllen lasse aber wenn er rummeckert undich merke das er müde ist lege ich ihn hin und wenn er dann 10 min ein klein wenig noch meckert renne ich nicht gleich wieder hin ... und er hat es drin das er um elf zur mittagsstunde hingelegt wird
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2007
14 Antwort
@silberwoelfin
Danke, du sprichst mir mal wieder aus der Seele!!!!
sarita1876
sarita1876 | 11.12.2007
15 Antwort
und ich bin bestimmt
noch eine schlechtere mom weil ich mein kind einpucke!!!!!!!!!!! BÖSE MAMA170507
Mama170507
Mama170507 | 11.12.2007
16 Antwort
@lennox
ich mach es genauso wie du! Wenn ich weiß, daß er nix hat, dann kann er auch mal etwas meckern! Ich red nicht von schreien oder weinen! Also meiner hat von dem abgesehen noch nie wirklich geschrien; aber wenn ich merk, daß er hundemüd ist, dann leg ich ihn hin und lass ihn meckern; wie soll er sonst einschlafen können wenn ernicht mal Ruhe in seinem zimmer hat?! Wenns länger als 20min ist, geh ich auch mal zu ihm! Wir müssen doch auch mal alltägliche Arbeiten machen!!! Wie sieht das bei euch aus? Mein Kleiner schläft tagsüber nicht sehr viel, damit ich auch mal meine Hausarbeit machen kann!!! Dann muß er auch mal ne halbe Stunde sich selbst beschäftigen! Klar; sollen die Kleinen nicht allein gelassen werden; aber wenn die Mama mal in einem anderen Zimmer ist, ist sie ja nicht weg! Wie sollen die Zwerge dann merken, daß sie dann auch wieder zurück kommt, wenn sie immer bei ihm ist???? Ich liebe meinen Zwerg und das Meckern tut mir im Herzen weh, aber manchmal geht es nicht anders!!!
FaMel
FaMel | 11.12.2007
17 Antwort
@ Mama170507
was fühlst du dich persönlich angegriffen! wenn du das für richtig und angemessen hälst, wie du dich deinem kind gegenüber verhälst, dann ist es doch ok! bis dato hast du nur geschrieben, du lässt es schreien, jetzt puckst! beim pucken schreien die wenigsten, nein, es tut ihnen sogar gut!!! jeder ist seines glückes schmied, also wird jede mama das machen, was sie für richtig und angemessen hält!
silberwoelfin
silberwoelfin | 11.12.2007
18 Antwort
also....
ich hole meinen wurm abends zur schlafenszeit auch nicht wieder aus seinen bett und trage ihn durch die gegend ausßer er will wirklich überhaupt nicht schlafen - aber ich renne immer wieder hin, streichle ihn etc. damit er weiß, das jemand da ist und ich denke damit fahre ich ganz gut, denn er muss sich nicht in den schlaf brüllen
sam1506
sam1506 | 11.12.2007
19 Antwort
haushalt
ich habe meinen haushalt mit tragetuch erledigt! ging wunderbar, meine tochter hat an meiner brust geschlafen und ich hatte beide hände frei!!! insofern kein chronisches rückenleiden vorliegt , spricht nichts dagegen und kind ist beruhigt! traglinge/säuglinge verstehen anfangs nicht, dass mama wiederkommt, das dauert eine ganze weile! bist du aus der sicht, dann bist du für das kind weg!!! was macht es, es schreit, da es seine einzige kommunikationsmöglichkeit ist, um mama wieder herbeizuholen! wer mit dem binden des tragetuches nicht klarkommt, dem empfehle ich den ergo carrier!
silberwoelfin
silberwoelfin | 11.12.2007
20 Antwort
ich finde
jede mama sollte es so machen wie sie es denkt ... und sich nicht von irgendwelchen büchern einschüchtern lassen ... sorry aber ist so ... @famel ... viele sehen es nicht so wie wir ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.12.2007

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kind schläft nicht durch, 2,5 jahre
18.07.2013 | 3 Antworten
kind will nicht mehr im bett schlafen
27.08.2012 | 8 Antworten
Musikinstrument lernen mit 3 Jahren?
24.05.2012 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading