Hunde erziehung, ich weiß nicht mehr weiter?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.10.2008 | 8 Antworten
Seit der kleine da ist macht meine Hündin wieder rein und ist nachts nicht mehr stubenrein .. Ich muss dazu sagen sie ist erst 2, 5 Jahre und das erste halbe Jahr ist sie bei den Züchtern auf ein Katzenklo gegangen und konnte somit immer wenn sie musste auch in der wohnung dort hinein gehen .. Es war ein Kampf für uns ihr das abzugewöhnen da ein Hund doch größere Geschäfte mach als eine Katze .. Sie war soweit stuben rein, doch seit der Geburt meines Sohnes macht sie Nachts wieder auf den Flur .. Es hat sich für sie nix geändert, sie darf überall hin, auf´s sofa und manchmal schläft sie sogar wieder am Fußende, nur in Janni´s Zimmer soll sie nicht, da haben wir ein Türschutzgitter .. Wir kuscheln auch mit ihr und dem Kind zusammen sodass sie merkt das sie dazu gehört ..
Ich gehe mit ihr sogar wieder nachts raus, spät bevor wir ins Bett gehen, aber trotzdem macht sie wieder auf den Flur, was soll ich noch machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Beziehe den Hund ein...
das ist immer hilfreich und gut gegen Eigersucht. Aber vielleicht brauchst du Hilfe von einem Trainer oder "Hundepsychologen". Unser Hund hat eine schlechte Vergangenheit, deswegen hat er anfangs im Schlafzimmer geschlafen. Nach dem Umzug hat er im Nachbarzimmer geschlafen aber plötzlich stand er jede Nacht stündlich vor unser Schlafzimmertür und wollte rein. Er hat gejammert und gekratzt- irgendwann haben wir die Tür einfach aufgelassen und seit dem kommt er ab und zu mal zum schauen ob wir noch da sind, läuft einmal ums Bett und geht dann wieder leise in sein Bett. Manchmal sind Probleme ganz einfach gelöst- man muss nur erstmal drauf kommen...
Nordseeengel
Nordseeengel | 09.10.2008
7 Antwort
@ Mina1188 Wie bescheuert bist du eigentlich?!?!
Bist du nicht ganz dicht oder warum sperrst du deinen Hund nachts in eine Box in der er sich nichtmal vernünftig umdrehen kann?! Sowas regt mir einfach bloß auf! Man muss seinem Hund nicht alles erlauben- aber da ist ein Zwingerhund ja noch besser dran als deiner!
Nordseeengel
Nordseeengel | 09.10.2008
6 Antwort
Schließ ihn mit ein
Also so wie ich das lese, ist dein Hund Eifersüchtig. Lass ihn am leben deines Sohnes teilhaben. Wenn Du ihn wickelst, fütterst spielst dann schließ ihn nicht aus. Gut er soll nicht alles anschlecken und so, aber lass ihn dabe sein. Geh auch mal mit deinem Hund in das Zimmer von deinen kleinen, damit er merkt da ist nix schlimmes, weil auf einmal darf er ja da nicht mehr rein. Das klingt zwar etwas blöd jetzt aber ich sprech aus erfahrung. Eine Freundin hatte ein Hund, er war zuerst da und dann kam der Sohn. Ihr Hund hat auch fast so reagiert bis sie ihn mit einbezogen hat und dann wurde es besser. Nur Geduld musst du haben und immer dabei sein, damit er kein Blödsinn macht. Lg katrin
katrin811
katrin811 | 09.10.2008
5 Antwort
ich würde dir
raten mind. 1x am tag nen langen spaziergang zu machen. DIe kleine Kannst ja im kinderwagen mitnehmen. Das ist toll für den hund.. Ich hoffe das das bei unsrem Rüden nicht der fall sein wird weil die hunde "makieren" dadurch ihr revier weil sie den Familienzuwachs nicht gleich anerkennen! Am anfang kanns "normal" sein. Allerdings sollte sich das spätestens nach 2 Monaten wieder legen! Alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2008
4 Antwort
Hund
Also ich hab einen ca 5 monate alten hund ich habe sie nachts über in einer transport box für das auto für hunde so eine aus gittern wo sie immer raus schauen kann. Also ich finde es sehr praktisch, dann macht dein hund wenigstens nicht mehr auf den flur vielleicht hört sie dann auch wieder damit auf weil sie nicht in ihren schlaf platz machen will. ansonsten wieder bei null anfangen und alle 4 stunden raus. sonst wüsste ich nichts. Hoffe konnte dir helfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2008
3 Antwort
****
das ist ein Zeichen vom Hund das er Angst hat in den Hintergrund zu geraten. Da braucht ihr Gedult und immer wieder dem Hund viel Zuneigung geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2008
2 Antwort
Hi
ich denke deine Hündin markiert ihr Revier !!! Sie zeigt euch damit ihren Protest !! Sucht entweder einen Hundepsychologen oder eine gute Hundeschule die auch Hausbesuche macht die können euch am besten damit helfen und die sagen euch, wie und was ihr anders machen müsst damit das nicht mehr vorkommt !!! LG Meli
MMelanie
MMelanie | 09.10.2008
1 Antwort
hast du nich schon mal gefragt?
waren doch supi antworten dabei oder nich?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Erziehung - früher und heute
03.06.2013 | 50 Antworten
Umfrage Haustiere :O)
26.04.2013 | 60 Antworten
Dürfen hunde rohr Möhren?!
08.09.2011 | 16 Antworten
Hund knurrt Kinder an
07.06.2011 | 64 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading