Habt ihr Tipps für mich wie das mit dem Sauber werden klappt?

Moonshine
Moonshine
05.08.2007 | 9 Antworten
Unsere Zwillinge sind im Mai 2Jahre geworden.
Ich möchte so langsam mit dem Töpfchen starten, habe aber nicht wirklich Erfahrung damit.
 
Habt ihr Tipps für mich wie man am besten damit anfängt?
Liebe Grüße und danke im voraus, Maja. :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo Moonshine, mein kle ...
Hallo Moonshine, mein kleiner ist jetzt fast 4 und sauber aber das hat lang gedauert da ich denke man sollte den Kindern Zeit lassen und ich hab gar nichts mit Töpfchen gemacht sondern genau wie die großen auf die Toilette gesetzt sonst müssen sich die Kids erst an den Topf und dann wieder neu an die Toilette gewöhnen und das ist meiner Meinung nach unsinnig für die Kids ... Manche brauchen eben länger und bei manchen gehts ganz schnell!
Ich denke aber das die Kinder von allein wollen müssen und dann gehts auch ganz einfach!
Alle Kinder wollen genauso sein wie die großen und das sollte der Antrieb dafür sein ...
Viele Grüße, Ramona
Ramona02
Ramona02 | 05.08.2007
2 Antwort
hallöli... wir hatten ein ...
hallöli ... wir hatten ein töpfchen gekauft als meine 4jährige sauber werden sollte.. was hast sie gemacht saß drauf hat nebenbei gespielt is aufgestanden und hat dann auf den boden gemacht ... den sinn hatte sie wohl verstanden ..dann hatte se ihre puppe drauf gesetzt und ihr gesacht mach pippi ... *gg*.. bei uns hat es erst geklappt als wir den aufsatz mit tritt für die toilette gekauft haben.. aber da ist mit sicherheit jedes kind unterschiedlich ...

lg tina
Zoey
Zoey | 05.08.2007
3 Antwort
also mein ist jetzt
2 1/2 und wir sind seit dem zweiten Geburtstag auch dran, alelrdings ohne Druck. Angelina wollte nie aufs Töpfchen sondern gleich auf die große Toi, also Ausatz gekauft und sie immer wieder drauf gesetzt, die Windel haben wir weggelassen, weil sie auch keine mehr wollte. Nur zum Mittagsschlaf und Nachts gibt es noch die Windel. Mittlerweile fängt Angelina auch an bescheid zu sagen, wenn sie mal muss - also es wird so langsam :-) Sicher geht mal ab und zu was daneben, aber was solls, geht auch wieder vorbei. Nur nicht stressen, es hat noch bei uns allen früher oder später geklappt :-) Liebe Grüße Katrin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2007
4 Antwort
trocken werden
wenn ich die antworten der anderen mamis über mir lese bin ich zurecht froh das es mich net allein betrifft das die kinder immer später trocken werden*liebguck* mein sohn mein großer ist dieses jahr mit 4 1/2 jahren komplett trocken geworden-wir über auch schon seit seinem 8.lebensmonat durch unzählige aufenthalte im krankenhaus leider immer wieder rückschritte.so hatte ich ihn über den tag und mittagsschlaf schon mit 2 trocken und nun erst zu ostern in der nacht!!ich hab ihn allein machen lassen so doof es klingt aber er sollte auf sein körpergefühl hören. bei meinem kleinen sohn 2 1/2 haben wir ende frühjahr angefangen trocken zu werden es geht immer noch zwischenzeitlich in die hose aber kurios ist wenn ich sag er möchte bitte pullern gehen auf töppi sitzt er prinzipiell auf toilette /totelette seine aussprache/.es klappt gut da er selber sein gefühl entwickelt wann er muß und wann nicht-genauso beim großen geschäft meist ist es dann wenn er schlafen soll oder badet so dass er bescheid sagt und ich ihn schnell zur toilette bringe. also lass deine kids zu gucken wenn du zur toilette gehst kann ich nur empfehlen mein kleiner wollte immer auf dem schoss sitzen so doof es sich anhört aber es klappt er hat ja interesse trocken zu werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2007
5 Antwort
trocken werden
also meine kleine wird jetzt drei und ist jetzt seid zwei monaten tagsüber trocken ich weiss sehr spät aber sie wollte nicht früher also haben wir gewartet bis sie von allein an kam also mein tip abwarten und immer wider anbieten irgendwann klappt es dann bestimmt
alju83
alju83 | 05.08.2007
6 Antwort
Mein Großer
hat mit 3 keine Windel mehr gebraucht - und das dann so ziemlich plötzlich auch nachts nicht mehr! Gezogen hat bei uns wohl, dass er ja bald in den Kindi kommt, und da kann mann ja nur ohne Windel hin. Da hatte er dann ganz plötzlich den Ehrgeiz und wollte aufs Klo. Wir haben so nen Sitz mit Trittstufen, das war ideal, da konnte er alles alleine machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2007
7 Antwort
Sauber werden
Hallo, bei uns war das so: Wie Noah 2 Jahre war hwollte er von sich aus das Töpfchen aus probieren. Das hat aber nur 4 Wochen angehalten. Dann wollte er erst einmal nicht mehr. Wir haben Ihm dann immer mal wieder tagsüber die Windel aus gelassen und jede Stunde auf die Toilette oder das Töpfchen gesetzt. Klar, es gab noch oft Unfälle tagsüber. Aber mit 3 Jahren war er nicht nur tagsüber sondern auch nachts trocken. Sehr selten gabe es noch Unfälle. Am Anfang haben wir Ihn circa jede Stunde gefragt und daran erinnert. Lustig war es zwischendurch - da hat er Mama Tupperdöschen genommen und Seine Stofftiere darauf gesetzt. Die mußten ja auch mal. Da war das dann kein problem mehr mit dem Töpfchen. Also nur Geduld- Ohne Druck. Der Rest kommt von Aleine. Im Freien/Garten einfach die Windel auslassen bei schönem Wetter. Lieben Gruß Snoopmanager
snoopmanager
snoopmanager | 05.08.2007
8 Antwort
zeit geben
meine kleine wird im Oktober 3 jahre. ich wollte halt auch gern das meine dann im Kiga trocken wäre. Nun ja drängen wollte ich sie auch nicht. Ich habe ihr dann ein Töpfchen mit Musik gekauft. Von heute auf morgen ging sie drauf und machte ihre geschäfte. Seit dem ist sie Tag und Nacht trocken! War wie ein kleines Wunder. Ich denke mal man sollte die kleinen nicht drängen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2007
9 Antwort
kommt alles von alleine
keine sorge, es wird alles von alleine kommen, mit dem töpfchen könnt ihr starten wenn die kiddies in sachen darm-und blasenkontrolle soweit sind. sie sind noch nicht spät dran! anbei dazu ein zitat aus einem 2teiligen magazinbeitrag hier auf mamiweb: "Die Sauberkeit entsteht durch biologische Reifung und durch Sozialisation. Mit der Sauberkeitserziehung kann man beginnen wenn beim Kind eine Eigeninitiative auftritt. Die Wahrnemung von Blasen- und Darmentleerung ist die erste Voraussetzung dazu, dass das Kind sie auch bewusst kontrollieren kann. Wenn ein Kind den Urin- und Stuhlgang bewusst wahrnimmt, gibt auch klare Zeichen dafür durch spezielle Körperhaltung, spezielle Mimik beim Drücken, oder es macht uns auf das Produkt in der Windel aufmerksam. Bei den meisten Kindern tritt diese Eigeninitiative zwischen 18 und 36 Monaten auf. Uns Eltern sollte sie eine wichtige Information vermitteln: unser Kind hat das Bedürfnis sauber zu werden, es braucht also zur Sauberkeit weder gedrängt, noch „traniert“ zu werden. Statt dessen können wir es ab diesem Zeitpunkt auf dem Weg zur Befriedigung dieses Bedürfnisses unterstützen." mehr zu den hintergründen und über praktischen tipps zur unterstützung kanst du im magazin lesen unter: http://www.mamiweb.de/magazin/2/21/0/0/0/wie-kinder-sauber-werden-toepfchentraining-oder-biologische-reifung.html http://www.mamiweb.de/magazin/2/22/0/0/0/wie-kinder-sauber-werden-eltern-koennen-das-kind-unterstuetzen.html lg, mameha
mameha
mameha | 05.08.2007

ERFAHRE MEHR:

Töpfchen
15.05.2013 | 20 Antworten
Kiwu - Einnistung nach ICSI - Tipps
09.04.2012 | 13 Antworten
Krippeneingewöhnung klappt nicht
15.09.2011 | 20 Antworten
Kindergarten zwang sauber zu werden
07.09.2011 | 13 Antworten
Bdespielzeug sauber machen
18.03.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading