Bin ich eine sclechte Mutter oder denke ich anders?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.05.2008 | 25 Antworten
Hallo,
ich muß mal was loswerden.
Ich habe schon oft Fragen gestellt und auch immer Antworten bekommen.
Was mir aber immer wieder auffällt ist das es hier wohl besonders viele Supermamis gibt.
Die eine trägt ihr Kind 24 STD. am Körper, die andere nimmt das Baby mit zur Toilette und macht ihr
Geschäft , eine dritte kocht und schnibbelt das Essen mit dem Baby auf dem Schoß.
Hat mann als Mutter nicht auch mal das recht wenigstens mal alleine aufs Klo oder duschen zu gehen?Was sagen denn die Papis dazu?Ich fühle mich wirklich schon als schlechte Mutter weil ich denke das meine Kleine(und sie ist wirklich anstrengend)auch mal fünf Minuten auf dem Boden oder im Bettchen liegen kann damit Mama mal das Wasser mit den Nudeln abschütten kann.
Was denkt Ihr?
LG
Wicki
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ist wichtig und richtig so!
und ich bin immer allein aufs clo gegangen ;-) Und hantieren mit Messer und heißem Wasser mit Baby am schoß, find ich nicht optimal... mach es, wie es für euch paßt... un ein freiraum für wenige min tut dir und deinem Kind gut ;-)
Mia80
Mia80 | 22.05.2008
2 Antwort
.................................
Ich gebe Dir Recht !!!!! Man ist auch noch MEnsch nicht nur MAma. Dem Kind tut man da auch keinen Gefallen mit denn das sind die Mamas die irgendwann eine Frage stellen mit dem Titel : Warum weint mein Kind wenn es zur Oma mal kommt oder wieso will mein Kind nicht im Kiga bleiben. NEIN DU BIST KEINE SCHLECHTE MAMA
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2008
3 Antwort
hallo...
ist zwaransichts sache aber ich finde deine einstellung ok und gut so was willst ds baby überall mit nehmen auf klo???ich bitte euch finde dadurch lernen sie ds es sich so geört und das wieder abzugewönen ist bestimmt schwer , meine meinung
mausi87
mausi87 | 22.05.2008
4 Antwort
also, ich bin auch eine von diesen glucken,
die ihr kind behätscheln und nie alleine lassen.ich bin seit der gebburt meiner tochter auch nicht mehr richtig ausgegangen. aber trotzdem habe ich auch meine privatsphäre und eigene bereiche. ich koche zwar manchmal auch mit kind, aber sie ist schon vier und hilft beim schnibbeln. ich denke, dass die mütter, die ihr kind nicht ablegen wollen, genauso richtig handeln wie du und ich, nur halt anders. und das ist doch auch gut. unsere kinder kennen es ja nur so, wie wir es ihnen zeigen.
Batseba
Batseba | 22.05.2008
5 Antwort
nein keine schlechte Mutter
also ich mach das genau so. Lass meine zwei süßen auch mal auf dem Boden sitzen und sie müssen sich alle beschäftigen! Leg meine Kinder auch abends im Bett alleine und lass sie erstmal bisschen quacken! Und wenn ich rein geh, dann schimpf ich auch ein bisschen! Die Mütter, die kinder 24 std ihr kind überall mitziehen werden das schon einmal büssen indem die kinder nicht lernen sich auch mal alleine zu beschäftigen Gruß Nicole
jungeMama1
jungeMama1 | 22.05.2008
6 Antwort
freiraum
alsi ich finde das auch ich brauch das auch mal in ruhe zu duchen sonst bin ich kein mensch.und man ist dadurch sicher keine schlechte mutter weil man selbst noch zeit für sich braucht.du schlägst ja dei kind nicht.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2008
7 Antwort
................
Ich sag dazu nichts mehr.Dieses Thema wurde in meinen Augen schon zu oft debattiert. Da habe ich echt keinen Bock mehr drauf. Warum macht ihr euch das Leben selber schwer? Jeder erzieht sein Kind eh anders. & die Antworten die man bekommt sind Erfahrung die jeder einzelne gemacht hat. Du mußt sie dir ja nicht annehmen. & wenn eine Mama ihr Kind 24 Stunden bei sich haben will. Na &? Wem störts? Jeder macht es wie es für seine Gefühlswelt am besten ist.
Luzifee
Luzifee | 22.05.2008
8 Antwort
na dann lass uns hände schütteln
ich bin dann auch eine schlechte mama....ich fahr sogar mal allein einkaufen...und allein aufs klo geh ich immer...
tinchris
tinchris | 22.05.2008
9 Antwort
Was mir auffällt
Ich werde das Gefühl nicht los, daß wenn man erstmal Mutter geworden i s t, wirklich alles auf die ´Goldwaage´ nimmt *g*. Will sagen, die Mutterliebe ist dann auf einmal so stark, daß man ständig nachdenkt, ob man auch alles richtig macht! Mensch Mädl, nicht an sich ´zweifeln´ sondern einfach nur die Zeit genießen ;o)
filo71
filo71 | 22.05.2008
10 Antwort
also ich find du bist ne tolle mama
ich geh auch allein aufs klo oder duschen. des schadet ihr gar nix das sie sich mal kurz allein beschäftigen muss. ich denke so werdcen sie viel selbstständiger! ich koche zwar für sie und kauf keine gläschen aber aus dem grund das ich kein geldscheiser hab! ganz liebe Grüße
Engerl
Engerl | 22.05.2008
11 Antwort
Ich stimme dir da voll zu....
...meine Maus ist auch schon immer sehr ansträngend gewesen. Aber deshalb denke ich trotzdem das sie auch mal einen Moment alleine sein muß. Kann sie nicht zum Wäsche aufhängen mitnehmen und aufs Klo oder zum Duschen? Nee, ich sehe das so wie du. Aber.....ich denke auch, das da jeder seine Prinzipien hat und auch haben soll. Jeder wie er es für richtig hällt. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2008
12 Antwort
Super mamis
Du bist keine Rabenmutter !!! Wenn ich putze oder koche muss zum beispiel mein Grosser auf den Kleinsten schaun . Und wenn ich dann so super Sätze lese wie das wer nicht mal alleine duschen kann dann denk ich mir meistens meinen teil . Denn auch als Mutter hat man Recht auf gewisse Sachen die mal alleine macht :)))
Petzi04
Petzi04 | 22.05.2008
13 Antwort
..........
Lucas ist fast ein halbes jahr...ich kann ihn nicht schreien lassen, kocheich, steht er neben mir inner wippe....wenn ich mal aufs klo muss, weint er schon, ....es ist schon anstrengend.... wollte ihn mal bei meiner ma schlafen lassen, weil wir weg gehen wollten, und ihn am nächsten tag holen. naja...nachts um 1 bin ich zu meiner ma und hab neben ihm geschlafen. mein freund meint, es wäre alles völlig übertrieben, nur ich denke, ein kleines baby weint nicht ohne grund, und wenn es NUR nähe brauch
lbssg
lbssg | 22.05.2008
14 Antwort
lbssg ----------
das was du beschreibst ist das was ich meinte !!! Das ist wenn Kinder es nicht anders kennen. Wenn man von vorne rein nicht wegen jedem Piep rennt und auch so zu viel mit dem Kind macht kommt das dabei raus. Sie klammern LG Steffi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.05.2008
15 Antwort
... ...
Geb dir da vollkommen recht... es gibt immer extreme, auch unter den müttern , aber das muss, und ich denke auch sollte, kein leitfaden sein... mein sohn, fast 7 monate, wurde von anfang an auch alleine gelassen, dass er lernt sich auch einmal selbst zu beschäftigen... ich will ja auch nicht, dass er noch mit aufs klo rennt wenn er 18 ist... *fg* aber im endeffekt ist es eben so, dass es jeder machen sollte wie er es für richtig hält...
Shaya
Shaya | 22.05.2008
16 Antwort
@ibssg
genauso hätte ich s auch gemacht. ich wollte auch mal ausgehen, aber meine tochter hat sich so aufgeregt, weil ich weggehen wollte, dass ich es gelassen habe. die zit läuft uns ja nicht davon. wenn ich erst in zwei drei jahren wieder ausgehen kann, was solls. dafür habe ich dann aber auch alls erdenklich mögliche meinem kind gegeben. und ein kind gehört eben immer zu seiner mutter. am anfang war die eingewöhnung in den kiga natürlich sehr schwer für uns. aber das ist ein lernprozess, bezüglich vertrauen. ich habe sie nie weinend abgegeben und gesagt, die erzieher machen das schon. bis heute halte ich es so, dass mein kind nicht muß, wenn es nicht will. und dass sie nicht will ist seit einem halben jahr nicht mehr vorgekommen.
Batseba
Batseba | 22.05.2008
17 Antwort
.........
Geb Dir voll recht und als "Supermamis" würd ich das niiiiiieeeeee bezeichnen, denn wären es Supermamis wüssten sie dass es für die Kleinen nicht gut ist sie so an einen zu binden nur weil man sich selbst nicht lösen kann. Wart mal ab bis die alle in den Kindergarten oder so gehn und nicht die Mami bei jedem piep springt. da müssen sie dann erst mal durch und das find ich schlimm!!!
Selina-Mami
Selina-Mami | 22.05.2008
18 Antwort
und ich muß noch twas sagen
meine tochter hat im ersten jahr nur zweimal geschrien, sonst brauchte sie nie zu weinen, weil ich so auf ihre bedürfnisse gepolt bin und war, dass ich dem ganzen schon zuvor gekommen bin. und noch heute werde ich nachts wach, bevor meine tochter aufwacht. sie ist trotzdem kein verpienstes mamakind, sondern ein lebensfrohes kind, was übermütig wie ein fohlen in der welt umherspringt und voller vertrauen in mich ihr leben genießt
Batseba
Batseba | 22.05.2008
19 Antwort
@steffi
Ich kann genau das Gegenteil behaupten! Meine Tochter habe ich die ersten 3 Monate wirklich stundenlang auf dem Arm gehabt, weil sie die Koliken hatte. Es war ja nicht nur Abends so, sondern auch tagsüber. Ich kann sagen, ich bereue es nicht, daß ich sie so lange auf dem Arm hatte. Seit ca. 7 Wo ist sie ruhiger geworden, ich kann sie auf dem Boden lassen oder ins Bettchen bringen, sie schläft von selber ein, sie beschäftigt sich auch selber, und das fast ohne meine Hilfe. Es kommt darauf an, wie man damit umgeht! Diese Ausgangsfrage erübrigt sich eigentlich, wie ich schon gepostet habe, von alleine ;o)
filo71
filo71 | 22.05.2008
20 Antwort
........
Wenn ein Kimnd Schmerzen hat, krank ist usw brauch man darüber gar nicht diskutieren, das ist klar. Aber das ist Erziehungssache. Wenn wir morgens aufstehn geh ich erst mal ins Bad, zieh michan und kann locker noch ne Weile in der Küche wursteln bis sie sich meldet. In der Zeit liegt sie in ihrem Bettchen und spielt. Das haben wir aber von anfang an so gemacht. Man kann doch sein Kind nicht mit aufs Klo nehmen?! Das find ich schon krass...und ich hab auch ein gaaaanz enges Verhältnis mit meiner Kleinen, muss ja aber auch Grenzen geben
Selina-Mami
Selina-Mami | 22.05.2008

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading