Einnässen nach Gruppenwechsel

franziwu
franziwu
07.02.2019 | 5 Antworten
Hallo meine Lieben,
meine Tochter wird im März drei ist aber seit November 2018 tags und nachtsüber trocken.
Seit anfang Mitte Januar besucht sie nun die Gruppe der „Großen Kinder“ quasi die Gruppe für die über drei Jährigen Kinder. Seitdem nässt sie sich tagsüber im Kindergarten und auch zuhause wieder ein.
Ich habe ihr erlaubt Uhr Kuscheltier wieder mit zu nehmen und auch ihren Schnuller darf sie nachts wieder haben.
Anfangs dachte ich auch sie käme mit den neuen Erzieherinnen nicht zu recht oder/und der neuen Ungebung jedoch müsste sich dies wieder gelegt haben.
Auch eine Hanrwegsinfektion oder dergleichen kann ausgeschlossen werden.

Ich hoffe auf Rat oder guten Zuspruch das es nicht an mir oder meiner Tochter liegt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Wir hatten z.b ein Mädchen das war bereits trocken, aber der Vater brachte seine Tochter immer morgens in die Kita, weil die Mama eine neue Arbeit begann und somit hatte sie jeden Morgen wieder Windeln um. Das Kind hat wieder morgens eine volle Windel gehabt. Hat nicht Bescheid gegeben. Wenn sie die Sicherheit haben, dass die Windel da ist, dann lassen sie es einfach laufen. Krippenkinder habe ich höchstens 6 gehabt. Es ist von Kita zu Kita unterschiedlich, meine Gruppe ist dann gemischt. Von 3 bis 5 ca. Und dann kannst du dich schon auf die kleineren konzentrieren und schauen ob sie die Beine über Kreuz legen oder unruhig stehen. Ich schicke sie dann. Wenn wir draußen waren bin ich immer eine extra runde mit meinen rein gegangen. Im Winter ist es natürlich etwas mehr Aufwand, aber das ist nun mal mein Job. Ich finde es einfach wichtig, dass wir mit den Eltern zusammen arbeiten, egal in welcher Hinsicht. Und irgendwie klappt es auch besser in der Kita als Zuhause mit dem eigenen.
isi_maus
isi_maus | 10.02.2019
4 Antwort
Warum rätst Du davon ab? Die sind wirklich sehr gut. Die Kinder können sie selber runterziehen und die Klamotten sind dann nicht sofort naß, falls mal ein Malheur passieren sollte. Gerade im Kiga finde ich das besser als wenn man die Kinder dann u.U. mehrfach umziehen müßte. Die Trainers sind ja auch so konzipiert, daß sie nicht wie andere Windeln das Gefühl von Trockenheit vermitteln. Die Kids merken schon die Feuchtigkeit, wenn sie naß ist. Sie saugen ja auch nicht so stark, fangen aber ein bißchen ab, so daß nicht direkt die ganzen Sachen naß sind. Du achtest auf eindeutige Signale? Sorry, aber wenn ca. 20 Kinder um Dich rumwuseln, kannst Du wohl kaum jedes Kind jede Sekunde genauestens beobachten, welche "Signale" es gibt, gerade wenn Du Dich z.B. mit einem anderen Kind beschäftigst.
babyemily1
babyemily1 | 09.02.2019
3 Antwort
Sind Trainers diese Windelhosen? Wenn ja, dann rate ich davon ab. Da musst du einfach Geduld haben. Das haben wir in der Kita ganz oft. Ich achte dann auf eindeutige Signale des Kindes und dann klappt das auch sehr gut. Wir selber hatten auch ein paar "Rückfalle". Mein Sohn war auch mit 2, 5 Jahren trocken. Nachts hatten wir allerdings bis ca. 3.5 Jahren noch eine Windel um. Die Kinder vergessen es, auf Toilette zu gehen.
isi_maus
isi_maus | 08.02.2019
2 Antwort
Ich denke auch mal, daß das ganz normal ist. Sie war sehr früh trocken und da kann es schon mal sein, wenn die Kleinen unter Streß stehen , daß ein kleines Malheur passiert. Oder wenn sie stark abgelenkt sind durch intensives Spielen oder ähnliches. Ich würde ihr vielleicht zur Sicherheit Trainers anziehen. Die kann sie - wenn sie zur Toilette gehen möchte - selber runter- und wieder hochziehen und falls etwas mal in die Hose gehen sollte, ist sie nicht gleich komplett nass. Hab einfach noch ein bißchen Geduld mit Deiner kleinen Maus.
babyemily1
babyemily1 | 07.02.2019
1 Antwort
organisch hast Du ja alles abgeklärt...sie wurde ja schon früh Tag und Nacht trocken ... und es kann altersbedingt immer mal zu Rückfällen kommen ..weil sie das Spielen nicht unterbrechen möchten und dann nicht mehr halten können oder einfach viele neue Eindrücke hinzu kommen usw....in dem Alter würde ich mir keine Sorgen machen ...alles kommt zur rechten Zeit...
130608
130608 | 07.02.2019

ERFAHRE MEHR:

kälte und einnässen?
17.12.2012 | 1 Antwort
nächtliches Einnässen mit 10 Jahren
06.08.2012 | 13 Antworten
Kind nässt wieder ein
07.07.2012 | 12 Antworten
Sohn 14 und Einnässen
25.07.2010 | 15 Antworten
Einnässen im Schulalter
14.04.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading