Hilfe ist mein Kind schon in der Pubertät

Julia2707
Julia2707
20.06.2018 | 13 Antworten
Hallo liebe Mamis, mein Name ist Julia und ich bin 2 fachte Mama Von 2 Mädels im Alter von 3 und 10 Jahren. Meine Tochter hat letztes Jahr auf Wunsch von mir die 3.Klasse wiederholt da sie einfach nicht mitgekommen ist. Nun sind fast Sommerferien und sie soll in die 4.Klasse. Sie erzählt mir immer nicht wann sie Arbeiten schreibt, lernt nicht dafür, und das wirkt sich natürlich auf die Noten aus. Und sie hatte den Stoff schon mal. Ich weiß echt nicht weiter. Sie ist Zickig, aufmüpfig, weiß alles besser, schreit mich an wenn es um die Schule geht ect ... Kann mir jemand den Rat geben?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
was für noten hat sie? hast du mal mit der lehrerin geredet?
Bienchen76
Bienchen76 | 20.06.2018
2 Antwort
@Bienchen76 Hi. Na ja im Schnitt immer nur 4 oder 5. Ja mit den Lehrern habe ih gesprochen. Das sie so ist ist nur zu Hause so. In der Schule soll sie das komplette Gegenteil sein
Julia2707
Julia2707 | 20.06.2018
3 Antwort
Die aufmüpfige Phase haben wir auch gerade. Ich denke, es ist die Vorpubertät. Einen Rat hab ich leider nicht : (
teeenyMama
teeenyMama | 20.06.2018
4 Antwort
Was mag sie denn besonders gerne? fehlt ihr evtl ein Ausgleich? Ein Hobby wie tanzen, turnen oder so? Weißt du den Grund bzw kannst du dir irgendeine Erklärung denken? Mit 10 Jahren war ich sogar schon sehr verliebt. Ich weiß auch, dass die Kinder in diesem Alter sehr eklig zueinander sein können .
isi_maus
isi_maus | 20.06.2018
5 Antwort
Läßt sie sich leicht ablenken? Wo, wann und wie macht sie ? Hat sie oft Kopfschmerzen? Ist sie ausgelastet? Alles Fragen, die mal ganz wichtig wären zu klären, weil sehr viel davon abhängen kann. Ob sie den Stoff schon mal hatte spielt vielleicht für Deine Tochter keine Rolle? Wie gehst Du z.B. damit um, wenn sie eine schlechte Note schreibt? Bzgl. der Arbeiten: Vereinbare doch einfach mal mit der Lehrerin, daß sie Deiner Tochter einen Zettel mitgibt, auf dem der Termin der Klassenarbeit vermerkt ist und den Du dann unterschreiben mußt . Spielt sie gerne am Computer? Wenn ja, es gibt ganz tolle Lernspiele . Oder auch von Tiptoi. Übe mit ihr, wenn ihr unterwegs seid. Zum Beispiel beim Einkaufen. Wer kommt dem Betrag, der an der Kasse bezahlt werden muß, am nächsten beim Zusammenzählen. Wenn sie richtig lag . Thema Anschreien: Wenn sie Dich anschreit, schickst Du sie in ihr Zimmer und Türe zu. Dort kann sie toben soviel sie will. Anschreien gibt´s nicht. Sag´ihr: "Ich habe kein Problem damit, Dir zuzuhören, wenn Du vernünftig mit sprichst, aber ich möchte auf keinen Fall angeschrien werden. Wenn Du meinst, Du kannst vernünftig mit mir reden, kannst Du gerne kommen."
babyemily1
babyemily1 | 20.06.2018
6 Antwort
@babyemily1 Guten Morgen, ihre Hausaufgaben macht sie in der Schule. Da ich Arbeite geht sie bis 15uhr in die Schule. Das habe ich aber mit ihr abgesprochen. In der Schule sitzt sie recht Mittig. Das Thema mit den Augen: sie leidet an einer Nieren Krankheit welche leider auch Bluthochdruck und schlechtes Sehen mit sich zieht. Allerdings sind wir dort mit allen ständig unter Kontrolle. Wenn sie spielen will oder Puzzlen oder ähnliches dann hat sie Ausdauer und ist voll bei der Sache. Wenn sie eine Schlechte Note schreibt sage ich ihr mittlerweile schon : " Tja hättest du mir gesagt das du eine Arbeit schreibst und wir hätten gelernt wäre es wohl eine bessere Arbeit gewesen."! Mit der Lehrerin haben wir schon einige Male gesprochen. Auch mit Vereinbarungen ... Zettel gibt sie mir nicht ab, uch kontrolliere ihre Mappen ob da Zettel drin sind. Aber es ist wirklich so das sie ständig sagst das es ihr egal ist. Computer oder Laptop spielt sie gar nicht. Sie hat ein Handy bekommen weil sie hat auch alleine bei uns im Dorf Schwimmen geht ... Und das habe ich ihr jetzt weg genommen. Tiptoi hat Sie. Macht sie aber nicht. Wir lernen mit ihr im Auto das 1x1 ect. Aber beim Einkaufen macht sie einfach nicht mit. Ich habe sie gestern auch ins Zimmer geschickt da sie mich wieder belogen hat was Arbeiten angeht und mich dann anschrie als sie nicht mehr weiter kam.
Julia2707
Julia2707 | 21.06.2018
7 Antwort
@isi_maus Die Lehrer sagen das sie in der Schule keine Probleme hat. Und sie mit ihren Klassenkameraden gut zurecht kommt
Julia2707
Julia2707 | 21.06.2018
8 Antwort
Meine wird demnächst 10 und das mit dem nicht ansagen von arbeiten usw hatten wir auch ... aus reiner Bequemlichkeit und weil Alles andere immer wichtiger War Ich begann wieder jeden tag daß HausaufgabenHeft zu kontrollieren..Ob die Mappe richtig gepackt War nicht ... fehlte am nächsten tag was, War das ihr problem..genau wie mit nicht unterschriebenen zetteln etc die sie vergessen hatte zu zeigen ... Pech gehabt, dann gab's halt einen Eintrag Sie setzt sich jeden Tag hin, egal ob sie nächsten tag was schreibt oder nicht ... das wird demnächst sowieso nicht mehr alles vorher angesagt ... Hausaufgaben werden mittlerweile ungefragt vorgezeigt und im Fall der Fälle nochmal gemacht, wenn falsch oder nicht sauber geschrieben ... Dann sitzt sie eben ... Anschreien tut sie mich nicht..ist halt nur ab und an genervt wenn sie halt was machen soll Aber es lohnt sich was sie mittlerweile auch selbst merkt Das ist auch ihre Motivation, die ihr vorher fehlte und die auch in den ersten 2 Schuljahren bei der damaligen Klassenlehrerin total außer acht gelassen wurde Da sind wir auch nicht die einzigen denen es so ging Meine macht auch Nun einige Spiele auf der wii oder am PC für die schule Tiptoi haben wir auch, aber damit spielt sie schon lange nicht mehr Habt ihr mal über Nachilfe nachgedacht? Ich mein, es ist ja schon nicht üblich wenn sie von sich aus die Klasse wiederholen wollte
gina87
gina87 | 21.06.2018
9 Antwort
Hmm, wenn sie die Hausaufgaben in der Schule macht, müßten sie ja komplett sein. Üben würde ich mit ihr dann auch einfach zwischendurch. Dann heißt es eben hinsetzen und jetzt wird z.B. Mathe geübt. Spiel doch mal mit ihr zusammen mit tiptoi. Alleine ist das auch doof. Und wie machst Du es beim Einkaufen? Hat sie einen Anreiz mitzumachen? Es klingt für mich irgendwie so, als wenn Du erwartest, daß sie alles von alleine macht? Sie ist erst 10 Jahre und da ist es mit der Eigenverantwortlichkeit bei vielen Kids noch nicht so weit her. Vielleicht verlangst Du ein bißchen viel von ihr und sie ist damit überfordert, Deinen Erwartungen an sie gerecht zu werden. Dann ist auch der Trotz erklärbar. Vielleicht braucht sie es einfach noch, von Dir immer mal wieder "angestupst" zu werden und Deine Unterstützung. Was hälst Du davon mit ihr mal ein "Frau zu Frau-Gespräch" zu führen vielleicht bei einem leckeren Eis und mal nachzufragen, ob sie irgenwelche Probleme hat, über die sie sprechen möchte? Trägt sie denn eine Brille, wenn sie schlecht sehen kann? Nimm mir meine Fragen bitte nicht übel. Ich frage nur, weil es eben sehr viele Möglichkeiten gibt, warum Deine Tochter so reagiert. Es kann natürlich auch sein, daß es durch Freunde kommt. Oder durch eine "Vorpubertät". Alles möglich in dem Alter. Da muß man dann schon ganz explizit nachforschen. Vorwürfe wie Du sie ihr machst ala´ "hättest Du gelernt ... " bringen da nichts außer einer weiteren Trotzreaktion. Versuch es mal anders: Wenn sie Dir die Arbeit vorlegt schau mit ihr die Aufgaben durch die sie falsch gemacht und setzt Euch dann gemeinsam hin und korrigiert sie. Vielleicht macht es ihr ja auch mal Spaß mit einer Freundin zu üben. Habt ihr einen Büchereiausweis? Wenn ja, dort gibt es auch Lernspiele zum Ausleihen. Macht vielleicht mehr Spaß, wenn sie selber aussuchen darf. Oder sie leiht sich Bücher aus, die sie interessieren. Auch hier kann man ein "Übungsspiel" draus machen: Sie liest sich das Buch durch und ihr spielt dann gemeinsam "Wer wird Millionär" mit Fragen zum Buch. Was schaut sie für Fernsehsendungen? Wie wäre es mal mit der Sendung mit der Maus oder Löwenzahn? Hier werden viele Dinge toll erklärt und das hilft auch oft in der Schule. Auch wenn´s doof klingen mag: Unseren hat´s tatsächlich oft schon weitergeholfen.
babyemily1
babyemily1 | 21.06.2018
10 Antwort
@babyemily1 Danke für deinen Rat. Ja sie trägt eine Brille. Und wie gesagt es wird alle halbe Jahr kontrolliert. Ja einen büchereiausweis haben wir. Das ist eine gute Idee mit dem " Wer wird Millionär " das probiere ich aus. Ich erwarte nur von ihr das sie mir erzählt wenn sie Arbeiten schreibt damit ich ihr helfen kann beim Lernen. Damit sie dann sieht wenn sie was gemacht hat dafür und eine gute Note bekommt das es was bringt. Sie soll ja nicht jeden Tag 2 Std lernen. Ihr Tag ist ja schon sehr lang. Aber wenigstens eine halbe std täglich damit sie vielleicht das nicht verstandene versteht.
Julia2707
Julia2707 | 21.06.2018
11 Antwort
Und sein wir mal ehrlich: Sie hat bis 15.00 Uhr nachmittags Schule. Das ist für eine 10jährige ein sehr langer Tag. Daß sie dann zuhause kein Bock mehr hat auf Schule ist irgenwo auch verständlich. Unsere Mittlere geht z.B. morgens um halb acht aus dem Haus und kommt heute erst gegen 16.30 Uhr nach Hause. Ein echt langer Tag. Wenn ich dann noch mit irgendwelchen Schulaktivitäten kommen würde weiß ich wie sie reagieren würde. Die Konzentration ist dann natürlich auch nicht mehr wirklich da und erst recht keine Lust auf Üben. Daher muß man das dann irgendwie anders "verpacken".
babyemily1
babyemily1 | 21.06.2018
12 Antwort
meinst du das Handy wegnehmen ist eine gute Strafe? wohin will sie denn in Ihrem Leben, nimm sie mal etwas ernster. welche erwartungen hat sie, sie ist in der 3. Klasse in der 4 geht es um Lebensentscheidungen. Du kannst aber nicht erwarten, dass sie auf dich zu geht und sic h selbst kümmert. das machen nur die wenigsten Kinder
eniswiss
eniswiss | 21.06.2018
13 Antwort
Bei uns war es auch weniger die Note die sie mitbrachte, sondern das nicht sagen oder Schwindeln , wenn man fragte, ob was an arbeiten etc angekündigt wurde Und eben diese Bequemlichkeit überhaupt was zu machen, was nicht mal das nötigste sondern noch weniger war ... ala 5 min ins vokabelHeft reinschauen und das wars Ist ein langer tag in der schule, weiß ich ... kann ich aber nichts für ... dieses ganztagsmodell haben wir hier nunmal was für alle verpflichtend ist.. Hausaufgaben können Sie gerne in der schule machen aber kontrolliert werden sie nicht.. ergo Zuhause nochmal gucken und ggf nochmal machen ... Lernen genauso ... in der schule nicht umsetzbar, ergo Zuhause Und wir sind da noch gut dran im Vergleich zu den fahrSchülern die oft erst 17/18 Uhr Zuhause sind ... Noch hat sie 2 Jahre Grundschule .. aber wenn sie es jetzt nicht verstanden hätte, hätte sie ihre Defizite im kommenden 5. Schuljahr nicht ausmerzen können.. Und ein bisschen was allein machen ist auch von einer 10 jährigen nicht zuviel verlangt ... sollen ja nicht alles machen, aber das Schule wichtig ist, wissen sie nicht erst seit gestern..bisschen mehr eigeninitiative, ohne ständig nachzubohren, was ja ohnehin nervt, ist nicht zuviel erwartet
gina87
gina87 | 21.06.2018

ERFAHRE MEHR:

Pubertät: Welche Konsequenzen?
17.01.2014 | 7 Antworten
Bin wütend und enttäuscht
16.01.2014 | 85 Antworten
Schwierige Pubertät
29.10.2010 | 21 Antworten
Vorpubertät mit 7 Jahren?
26.07.2010 | 10 Antworten
verfrühte Pubertät mit 8?
05.10.2009 | 3 Antworten
Kleine Pubertät? Kennt Ihr das?
16.06.2009 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading