⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kinder unsympathisch finden? Schlimm?

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
13.08.2017 | 21 Antworten
Hallo! Dieser Thread beinhaltet weniger eine Frage, er ist eher dem Ausk***en dienlich. :-)
Über besagtes Kind habe ich hier schon mal gepostet. Es ging um das garstige Kind einer Freundin, dass immer gleich rumkreischt und übergriffig wird, wenn meiner ihm zu Nahe kommt und tatsächlich ist es nach einem Gespräch mit meiner Freundin auch etwas besser geworden, AAAABER ich kann diesen Jungen (4) einfach nicht ab und ich glaube auf Grund seiner Art können das mehrere nicht. Immer dieses gläsersprengende, übertriebene, hysterische Gekreische wenn ihm mal was nicht passt, immer dieses Gejaule wenn er mal hinfällt und diese durch Verwöhnung hervorgerufene egozentrische, fordernde und materialistische Erwartungshaltung dieses Kindes machen es mir schlicht nur noch unsympathisch. Ich krieg das auch nicht weg. Er ist einfach in seiner gesamten Art so garstig, egozentrisch und verwöhnt, dass ich es nicht hinkriege nett zu ihm zu sein. Stattdessen versuche ich immer etwas auf Diszanz zu gehen und möglichst wenig mit ihm in Konatkt treten zu müssen. Nur kommt mir jedes mal die Galle hoch, wenn ich sehe wie meine Freundin und ihr Mann ihn weiter in diesem Verhalten bestärken mit ihrem grenzenlosen Verständnis, ihrem Verwöhnprogramm und ihrer Art mit Konflikten umzugehen.
Neulich waren wir zusammen einkaufen. Unsere beiden Söhne haben sich total hochgeschaukelt und nur Quatsch gemacht. Letztendlich bin nur ICH permanent eingeschritten und sie steht nur blöde da und macht nix. Ich habe beide mermals ermahnt, sie gebeten sich kurz an den Rand zu stellen und sich ruhig zu verhalten, habe ihren Sohn von den Kakteen weggeholt, an denen er schon anfing sich auszutoben und was macht er? Grinst mir frech ins Gesicht. Das würde meiner sich nie erlauben, wenn Erwachsene oder Fremde mit ihm schimpfen. Ich wollte dann mit beiden draußen warten, weil es ja drin offensichtlich nicht ging und sie fällt mir in den Rücken und sagt:"nö, er kann drin bleiben!" Später draußen wollte ich das nochmal thematisieren und sprach auch ihren Sohn an. Sie reagierte echauffiert, warum ich ihn denn nun gerade anspreche. Ich erklärte ihr nochmal die Situation und dass ich es zudem sehr respektlos finde, dass ihr Sohn anfängt zu grinsen und zu singen, wenn ich mit ihm spreche. Und anstatt dass sie mal ihm klarmacht, dass so ein Vehalten inakzeptabel ist, verteidigt sie ihn. "Das ist nunmal seine Art damit umzugehen, wenn er geschimpft wird. Er schämt sich dann ... " Bitte? Also, mal davon abgesehen, dass ich selten so eine blöde Begründung gehört habe, ist es doch dann ihre Aufgabe ihrem Kind ein adäquateren Umgang beizubringen.Und ich habe in seiner Mimik genau gesehen, dass er sich einfach nur ins Fäustchen lacht. Genauso wie er es tut, wenn meiner mal Ärger kriegt & er mit Absicht um uns herumschleicht und grinst, weil er sich freut dass meiner angemeckert wird und dann (nachdem ich ihn schon mehrmals mit deutlichen Worten wegeschickt habe) noch heimlich durch den Türschlitz schaut.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

Noch keine Antworten 😐
Hast Du eine Antwort auf Weidenkaetzchen´s Frage?

ERFAHRE MEHR:

Passenden Taufspruch finden
23.08.2016 | 2 Antworten
Findet Ihr das schlimm?
12.07.2011 | 8 Antworten
Wunsch Kaiserschnitt, ist das schlimm?
22.06.2010 | 36 Antworten
Baby fällt um im Sitzen, schlimm?
11.03.2010 | 15 Antworten
"Grüner Schleim" = Virusinfekt?
20.10.2009 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x