⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wann habt ihr euren Kindern beigebracht, wie man einen Notruf absetzt?

ostkind
ostkind
27.05.2013 | 13 Antworten
Meine beiden Kinder haben mich vorhin gründlich veralbert. Hatte sie zum Schlafen hingelegt und es war schon eine Weile ruhig. Plötzlich kamen aus dem Kinderzimmer röchelnde, krächzende Geräusche. Mein Zwerg hat leichtes Asthma, ich also dementsprechend panisch in das Zimmer gestürmt. Und was war? Beide standen in ihren Betten - Grimassen schneidend und haben die entsprechenden Geräusche dazu gemacht! (lol)

So, nun ist mein Puls wieder halbwegs auf normal, aber in meinem Kopf rattern immernoch irgendwelche Filme - was passieren könnte, wie ich richtig reagieren könnte, etc.

Und dabei kam mir auch der Gedanke, was ist, wenn Mama mal umkippt? Wie können die Kinder sich selber helfen? Klar, als erstes zum Nachbarn, aber Notruf absetzen sollten sie auch irgendwann lernen. Wann habt ihr das mit euren Kindern geübt? Wie alt waren sie da?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
So bald sie das Telefon bedienen können, Nessa ist 3 und sie ruft Oma alleine an so bald sie das mit den Zahlen drauf hat werden wir Ihr auch die Notfall Nummer in Flur hängen und ihr sagen wenn mal was sein sollte mit Mama/Papa usw.. musst die nummer rufen und sagen was passiert ist die kommen dann und helfen
rosafant1980
rosafant1980 | 27.05.2013
2 Antwort
Lia war 5 als ich einen Erste-Hilfe-Tag im Kindergarten inkl Sanitäter und Rettungswagen organisiert habe. Dort haben wir nicht nur geübt wie man Verbände anlegt , nein auch was man alles bei einem Notruf sagen muß . setzt natürlich voraus, dass die Kinder erstmal die Nummer kennen. Du kannst zu Hause einen Zettel am Kühlschrank aufhängen mit entsprechenden Zeichnungen von Polizei- und Feuerwehrauto und daneben die Telefonnummern, dann Eure Adresse, eure Telefonnummer + die der nächsten Personen, die zu den Kindern schnellstmöglich kommen können. Das ganze kannst du auch per Rollenspiel mit Puppen oder Kuscheltieren spielerisch üben. 5 Jahre oder Vorschulalter ist in meinen Augen das richtige Alter, um sie mit Telefon und Notruf vertraut zu machen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.05.2013
3 Antwort
Annika war da 4 1/2 da gab es ein Erste Hilfe Kurs für Eltern und Kind. Da haben sie stabile Seitenlage gelernt und Pflaster drauf machen und sowas. Und wie man den Notruf wählt: 112 Hilfe komm herbei! War sogar ein Krankenwagen da, hat damals ein Zivi von den Maltesern gemacht.
wossi2007
wossi2007 | 27.05.2013
4 Antwort
yannick hat es jetzt im zuge der feuerwehrtage im kiga geleernt . er kann anrufen, seinen namen und adressen sagen und was passiert ist. ach so..er ist 4j
keki007
keki007 | 27.05.2013
5 Antwort
@wossi2007 oh das klingt spaßig! muss ich mal schaun, ob es sowas auch bei uns gibt. die kita scheitert bei sowas am desinteresse der eltern , sehr schade.
ostkind
ostkind | 27.05.2013
6 Antwort
da ich mit meinem ganz viel allein bin ach ja, meiner ist 5..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2013
7 Antwort
@ostkind Das hat bei uns der Elternbeirat organisiert. Jetzt kommt ein Polizist zum Thema - Sicherheit im Straßenverkehr-, aber leider nur für die vorschulkinder.
wossi2007
wossi2007 | 27.05.2013
8 Antwort
ach soo, meiner hat mich auch schon mal so gefoppt! der is nachts aus dem hochbett gehopst, das gab einen mordsknall und ich stand sofort im bett und bin - die schlimmsten bilder vor augen - den flur lang gehetzt und wie ne wilde zu ihm rein.., er kam mir schlaftrunken entgegen und meinte, er hätte schlecht geträumt und musste ganz schnell zu mir. is halt die letzten 3 sprossen aufs laminat gehüpft. das war so laut und ich auch etwas sauer, da ich echt angst hatte. zumal er so gut wie NIE nachts aufwacht, geschweige denn rauskommt! hat er auch nie mehr gemacht, also springen. er klettert jetzt immer schön brav
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2013
9 Antwort
sie kanns etwa seid sie 5 ist. sie kann die feuerwehr anrufen, also 112 und dazu name sowie adresse sagen. dazu kennt sie unsere telefonnummer und die telefonnummer ihrer großeltern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.05.2013
10 Antwort
Als ich im letzten Jahr die Diagnose Epilepsie bekam mussten wir unseren Großen notgedrungen beibringen und erklären, dass er in der Situation eines Anfalls, sofort Hilfe holen muss.Wir haben allerdings ausgemacht, dass er den Papa anruft (der wäre in wenigen Min.da.Zwar weiß er die Nummer von der Polizei und Rettungsstelle/Feuerwwhr, nur in der Situation ist es sehr viel verlangt, dass er dass schafft.Zur Not, wenn dass mit dwm Anrufen nicht klappt, soll er sich an die Haustür stellen und laut um Hilfe rufen.Bis jetzt war zum Glück noch nie diese Ausnahmesituation, aber man weiß ja nie . Allerdings werden wir doch in nächster Zeit eine Art Notrufknopf holen, der nur gedrückt werden muss. lg
Lia23
Lia23 | 28.05.2013
11 Antwort
@Lia23 so einen hatte meine oma nach ihren ersten schlaganfall. da sie anfang weiter alleine in ihrer wohnung leben wollte, war das ein großes stück sicherheit.
ostkind
ostkind | 28.05.2013
12 Antwort
@ostkind genau, ich denke man fühlt sich sicherer.Ich möchte es Kim in der Situation auch so einfach wie möglich machen, der Anblick ist schon schockierend genug, da muss man nicht noch erwarten, dass er nen Notruf absetzt:) lg
Lia23
Lia23 | 28.05.2013
13 Antwort
@ostkind Kenn ich. Beim elternkurs fuer verkehrserziehung kamen 5 von 90!!
larajoy666
larajoy666 | 28.05.2013

ERFAHRE MEHR:

reha mit kindern / koffer
23.03.2013 | 15 Antworten
Notruf beim Jugendamt?
04.08.2012 | 28 Antworten
hund abgeben-wie sag ich den kindern
04.09.2011 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x