Wie geht ihr damit um, wenn sich andere Menschen in eure Erziehung einmischen wollen?

Solo-Mami
Solo-Mami
09.05.2012 | 25 Antworten
Ihr seid mit den Kids unterwegs, sie sind bockig, schmeißen sich auf den Boden, brüllen sich die Lunge aus dem Hals, werden puterrot dabei und es sieht so aus als ob gleich alles zu spät sei ... dann kommt ein lieber Engel vorbei in Form einer Omi und "hilft" mit guten Ratschlägen ...


Oder ihr seid in der Elternrunde unterwegs und da macht man bekanntlich nie alle Dinge so wie die anderen ... Diskusion hin oder her - jeder denkt, er macht es am besten... dann hagelt es gute Ratschläge


Oder: man ist mit Kindern unterwegs, zu Besuch oder wie auch immer, zieht Euer Ding durch und der gesammte KINDERLOSE Freundeskreis hat nen Pädagogen gefressen und weiß alles besser ....


Was habt ihr schon erlebt und wie geht ihr in solchen Situationen an die Sache ran ???

Freu mich auf viele schöne Antworten (mamiweb)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
wow wie mir das alles bekannt vorkommt! mein sohnemann hat diagnostiziertes adhs! ich habe 3 kinder und ne ehemalige freundin hat nur 2! die meinte immer sie müsse mich beratschlagen wie ich doch mit meinem sohn umzugehen habe obwohl sie überhaupt keine ahnung hatte! gibt leider immer wieder leute die meinen sie können, wissen und machen alles besser *g*
snowdance2201
snowdance2201 | 10.05.2012
24 Antwort
Wir haben vorm Einkaufen immer Absprachen mit den Jungs getroffen, also zB: du darfst dir einen Pudding/einen Brotaufstrich/eine Sorte Kornflakes o.ä. aussuchen, aber Süßes oder Spielzeug haben wir genug zuhause. Und das hat gut gereicht. Mein Großer war außerdem zB von sich aus sehr früh darauf bedacht, vor "den Leuten" nicht verheult rumzulaufen, die kleine Diva! ALso musste ich nur sagen, dass "die Leute" ja jetzt schon gucken und was wär das erst, wenn er verheult aussieht? ;) hihihi Ansonsten isses mir schittegal, was "die Leute" meinen. Manche Ommis sind aber auch ZU verwunderlich, da sagte mal eine im Bus zu ihrer Ommi-Freundin: Guck mal, so groß und noch im Kinderwagen - Und ich daraufhin: Naja, mit 9 Monaten können die wenigsten Kinder schon laufen... . Da hat sie sich doch sehr gewundert, die Gute... Die haben einfach keine Relation mehr. Kopf hoch!
sommergarten
sommergarten | 10.05.2012
23 Antwort
die gute omis die dann noch nen bombon in der tasche haben müssen sich bei mir warm anziehen! die letzte die das versucht hat ist kopfschüttelnd 2uncerschämtheit is das" brabbeln von dannen gezogen... ansonsten höre ich mir gerne meinungen anderer an, hab die weisheit ja nicht mit löffeln gefressen und ein aussen stehender sieht das ein oder andere was ich nicht sehe, oder durch stress etc. manchmal übersehe
evil-bunny
evil-bunny | 09.05.2012
22 Antwort
BLE09, weißte wie ich zur kinderlosen Zeit solche "Gören" zur Ruhe gebracht hab? Ich hab denen kurz die Zunge rausgestreckt, wenn sie zu mir hersahen. DAS bringt bockende Kinder so ausm Konzept, der doofe Blick von denen ist zu geil .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2012
21 Antwort
PPS: Allerdings muss ich gestehen, dass ich in kinderlosen Zeiten auch des öfteren verwundert Müttern mit trotzenden Kindern zugesehen hab, und so bei mir dachte "Was haben die nur?" :)
BLE09
BLE09 | 09.05.2012
20 Antwort
PS: Ich habe aber auch das Glück, dass mein Kleiner schon früh zu reden begonnen hat - und wenn er trotzt und weint und schreit, und ich ihn frag: Was ist denn los? Bist Du müde? Bist Du hungrig? Bist Du grantig? Kommt meist "Grantig" - und dann müssen die Leute rundum meist grinsen ... er ist so erfrischend ehrlich, er läßt eben seine Laune raus.
BLE09
BLE09 | 09.05.2012
19 Antwort
Ganz nach Lust und Laune: wenn ich genervt bin, merkt der andere recht schnell, dass ich gerade nicht für gute Tipps zu haben bin ... wenn ich gut drauf und entspannt bin, dann versuch ich's durchaus auszudiskutieren.... Wenn Kind trotzt, ist es meist unrund - dann erklär ich schon mal: Bettreif, hungrig, ein wenig krank, ....
BLE09
BLE09 | 09.05.2012
18 Antwort
bei meinem ersten kind habe ich mir immer reinreden lassen... das bringt keine punkte... seit ich meinen zweiten sohn habe, ziehe ich mein ding durch und blende alle "guten ratschläge" oder die omis aus... kann ich nur weiter empfehlen... es lebt sich echt leichter, wenn man die anderen einfach labern lässt oder solchen gesprächen am besten gleich aus dem weg geht...
Angela_U
Angela_U | 09.05.2012
17 Antwort
ich bin froh hier im dorf zu leben. im müttertreff ists ganz légère und jede einstellung wird akzeptiert. auch wenn meine kids schreien oder bocken, das interessiert doch keinen. die wissen alle wie kinder sind. in der stadt hingegen ist das wieder ganz anders. die meisten, die was sagen haben keine kinder und wollen ihre ruhe haben.
fluketwo
fluketwo | 09.05.2012
16 Antwort
also mein mittlerer hatte ja ne ganz schlimme phase. er schmiss sich im laden oder auf der strasse einfach aufn boden, weil er nicht mehr laufen wollte. wir sind dann ein paar meter weiter gelaufen und haben einfach gewartet. die verkàuferinnen haben immer ganz doof geschaut, aber viele àltere damen meinten dann wie toll es sei, dass es solche eltern noch gàbe. die fanden es super, dass wir unser kind nicht einfach tragen, hinterherziehen oder anschreien. wir haben ihn einfach machen lassen. aber ne freundin von mir, die mit ihren kids selber nicht klar kommt will mir immer ratSCHLäGE geben und redet schlecht über meinen mittleren. das kann ich dann gar nicht ab. hab sie da auch schon mal richtig zusammengeschissen. meine mutter rennt immer gleich zu den kids hin, wenn sie weinen oder wenn ich mit meinem grossen schimpfe mischt sie sich ein. sie hat sich da gar nicht einzumischen. sie hats ja bei uns auch nicht geschafft.
fluketwo
fluketwo | 09.05.2012
15 Antwort
Mir ist es so noch nicht passiert das mich im Supermarkt irgendjemand "beraten" wollte. Meine Schwägerin hatte mir mal Tipps geben wollen wo unser so 1Jahr alt wurde. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt schon 2 Kinder . Aber dennoch hab keinen Rat von ihr angenommen weil es kein Sinn machte.Wer seine Kinder anbrüllt oder auf die Hände haut braucht mir dann auch kein Tipp geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2012
14 Antwort
Ihr Sohn wartete mit Oma beim Bäcker, der arme Junge hatte ungefähr 5-6 KG ÜBERGEWICHT und heulte, dass die Schlange am Bäcker so lang wäre und er JETZT SOFORT sein Negerkussbrötchen haben will. Besagter Junge schmiß sich nach 10 Minuten warten auf den Boden und brüllte, während mein vorher bockiges Kind OHNE DUPLO brav in der Schlange stand und wartete bis sie ihr VOLLKORNBRÖTCHEN bekam.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2012
13 Antwort
Du, dazu könnte ich Dir nen ganzen Roman schreiben. Die Dinslakener sind nämlich alles Klugscheißer, und sobald die 30 werden, bekommen die nen Stock in den Popo gestopft und sind über alle Dinge erhaben. Und natürlich sind deren Kinder Musterkinder und nur deren Erziehungsmethoden die Richtigen *gg* Ich hab mir sehr früh angewöhnt, die anderen Leute zu ignorieren und deren ach so guten Ratschläge zu ignorieren und mir meinen Teil zu denken. Das krasseste was ich erlebt hab, war, da war Romy etwas mehr als 2 Jahre alt, mitten in der schönen Trotz- und Bockphase und sie meinte, sie müsse wegen nem Duplo morgens um 8.30 Uhr den ganzen Edeka zusammenbrüllen und versuchte die Kasse zu Kleinholz zu treten. Ich bin ruhig geblieben, kannte ich schon und durfte mir dann von einer "Mama, bin 30 und hab Stock im Arsch" sagen lassen, dass ich asozial wäre, dass ich mein Kind seelisch misshandeln würde. Begründung: Ein duplo am frühen Morgen wäre doch gar nicht so schlimm!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2012
12 Antwort
Oh Mann kinderlose mit ihren Ratschlägen. wir waren bis November mit einem kinderlosen Paar befreundet.bei denen war das kinderlos nicht geplant, die Frau hatte ne Totgeburt.Schlimme Sache aber trotzdem....weil sie ihren Neffen früher großziehen musste und auch mal im Kindergarten gearbeitet hat, dachte sie, sie hätte die Ahnung. Außerdem kommt eine andere Freundin auch immer sie fragen wenn sie Ratschläge zum Thema Kind braucht. Was diese Frau sich selber gerne reden gehört hat is der Wahnsinn.Alles in bezug auf meine Tochter würde sie ja generell anders machen....ich sei ja auch noch so jung und sie 41....bla bla... naja...haben eh keinen Kontakt mehr weil sie uns geld schulden und sie bockig wurde als ich deshalb mal ausfallender wurde!! kurz und gut...kinderlose haben null Ahnung. ich erzähl ja auch keinem wie man das Dach deckt obwohl ich kein Dachdecker bin. neunmalkluge im Supermarkt ignorier ich oder ein spruch so das sie es hören.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2012
11 Antwort
Ich höre es mir an, Frage nach dem Hintergrund bzw. Sinn. Und wenn ich die Methode für sinnvoll halte, übernehme ich es. Wenn ich meine eigene Methode für die bessere halte, dann bleib ich jedoch bei meiner! Ich bin dafür offen zu erklären, warum ich dieses oder jenes so oder so mache. Ich mag es aber gar nicht, wenn man mich drängt etwas zu tun, was ich für mich unpassend und nicht nachvollziehbar finde und möchte dann auch, das man akzeptiert, dass ich es anders mache. Na und wenn das jmd nicht akzeptiert, dann ist das eben so. Ich muss tun, was ICH für richtig halte! LG
teeenyMama
teeenyMama | 09.05.2012
10 Antwort
@taqui-maedel Ach ja... Das hatte ich mal am Supermarkt an der Kasse... Mit meiner Schreimaus... Ob ich denn wirklich mit so einem schreienden Kind einkaufen gehen müsste... "Äh, mein Mann arbeitet 10 Std. am Tag und ich hab noch einen 3jährigen? Die wollen auch was essen?" Tja, aber wenn sie so schlecht drauf wäre, ob ich denn da nicht an einem anderen Tag? Schließlich müssten sich ja alle das Geschrei anhören? Ich hab dann mal freundlich erklärt, dass sie nun schon seit 3 Monaten so schreit und wir bis dahin schon längst verhungert wären... Und sie solle froh sein, immerhin würd sie gleich den Laden verlassen, ich würde die Ruhestörung mit nach Hause nehmen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.05.2012
9 Antwort
Ich geh da mittlerweile auf Konfrontation... Aber ist schon albern... Der Oberklopper war die Tage im Schuhgeschäft! "So kleine Kinder können noch nicht laufen!", sagte die Verkäuferin... "Tja, Süße, dann gibt es von hier halt keine neuen Schuhe zum Geburtstag! Als Sohnemann mal wegen einem Ü-Ei quengelte, sagte die Frau an der Kasse hinter mir: "Also, wenn sie ihm jetzt nicht endlich dieses Ei kaufen, dann mach ich das!" Worauf hin ich dann nen Flachmann aus der Aktionsware griff und fragte: "Darf ich mich dann mit einem Wodka bedanken? Ich warte auch vor dem Laden, bis sie ihn auf ex getrunken haben!" - Äh, ja, im weiteren Gesprächsverlauf konnte ich dann erklären, dass Schokolade - vor allem unmittelbar vor dem Abendessen - ähnlich verherrende Wirkung auf den Verlauf des weiteren Abend hätte...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.05.2012
8 Antwort
Mein Mann hat sogar ein Lied drüber geschrieben! Das handelt von der Zeit als unser Sohn nur schrie. Da kamen die bekannt-beliebten Sprüche alla "alle Kinder schreien", "dann lasst ihn halt, das kräftigt die Lunge" . Jetzt kenne ich das kaum bis gar nicht. Nur SchwieMu versucht es ab und an mal mit einem "aber meinst du nicht?". "Ja, meine ich nicht!" Damit ist es dann auch gut, weil ich pädagogisch doch mehr drauf habe als sie . Was öfter kommt ist. dass andere sagen "lass doch, ist nicht schlimm". Aber das finde ich normal und keine Einmischung. Mit dem eigenen Kind ist man immer strenger, als es andere sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2012
7 Antwort
meine mutter versucht sich ab und an einzumischen, bringt wahrscheinlich ihr beruf mit Erzieherin. Wenn mich omis auf der straße oder im laden ansprechen nicke ich und gehe weiter... habe das letzte mal einen tollen tip bekommen; an alle mütter mit zickigen kindern beim einkaufen steckt ihnen immer einen Lutscher in den mund dann ist Ruhe echt ein toller tip und wer zahlt mir die zahnbehandlungen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2012
6 Antwort
Mich hat es am anfang sehr verunsischert oder auhc mal unter druck gestetzt und ich habe gemerkt zuviele Ratschläge und besser wisser rein machen mich echt sauer. und so habe ich mich dann auch gewandelt bin stärker geworden mache das was ich denke, und sage meine meinung und stehe und bleibe auch dabei, ich zeige anderen einfach so eine starke haltung das ich mir schon lange nichts mehr anhören muss. und erlich gesagt ich könnte manchmal einfach nur lachen oder brechen wenn ich so manche meinungen und tipps höre. von 100 Tipps sind 80 für die Mülltonne. und das mache ich den leuten dann auch klar
bebiehgirL
bebiehgirL | 09.05.2012

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Flöhe auf Kopf vom Menschen.
22.01.2017 | 5 Antworten
Einmischen beim Streit?
05.06.2013 | 8 Antworten
Erziehung - früher und heute
03.06.2013 | 50 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

uploading