Einschlaf- und Durchschlafprobleme beim Kleinkind wer hat Rat?

Schnukki83
Schnukki83
02.04.2012 | 4 Antworten
Hallo ihr Lieben,

unser Kleiner 20 Monate, hat abends rießen große Schwierigkeiten einzuschlafen, ohne Mama geht da gar nichts. Auch Papa, Oma oder sonst wer, haben keinen Einfluss auf ihn, er schläft nur, wenn die Mama dabei ist.

Nun ist es so, das er seit Wochen abends, nach dem er ca. 2 Stunden in seinem Bett und in seinem Zimmer geschlafen hat, so sehr brüllt, das er sich auch in seinem Bett nicht mehr beruhigt und da er den Bruder sonst auch noch aufweckt, wird er eben mit genommen ins elterliche Schlafzimmer. Und ab da beginnt es dann das er jede Nacht fast stündlich wach wird und brüllt, sich kaum beruhigen lässt und auch um sich haut.

Da ich nun gelesen hatte, dass es sein kann, das er einfach nachts die am Bett sitzende Mama vermisst und deswegen nicht mehr alleine in den Schlaf kommt, wenn er das erste mal in seinem Bett wach wird, wollte ich heute abdend versuchen, das er alleine in seinem Bett einschläft.

Er war auch hundemüde als er ins bett gebracht wurde, da er nur einen sehr kurzen Mittagschlaf hatte.

Aber kaum gehe ich aus seinem Zimmer, brüllt er sich die Seele aus dem Hals.
Ich habe ihn erstmal brüllen lassen, allerdings steigert er sich so rein, das er dann anfängt zu spucken.

Nachdem er 2x gespuckt hatte, war das Ende vom Lied, das ich wieder bei ihm geblieben bin, bis er schlief.

Wer kann mir helfen und Tipps geben, was ich versuchen kann, das er alleine einschläft oder die Nächte wieder etwas ruhiger werden?

Lieben Dank

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
hallo wir hatten das auch mit elena sehr extrem vom 15-19 monat.abends ein riesen theater.sie ist nur im arm eingeschlafen usw.mir ging es so sehr an die substanz das ich nicht mehr konnte zumal sie nachts auch noch 2-3 stunden wach war.mit ihrem zwillingsburder haben wir da nie probleme gehabt.sie hat geschrien die luft angehalten und den finger bis zum anschlag in den mundsobald wir raus sind.und aufeinmal von heute auf morgen hat sie damit au´fgehört und hat auch wieder durchgeschlafen.sie macht zwar jetzt auch noch rum wenn wir raus gehen aber sie meckert nur und gibt schneller auf.sie bleibt in ihrem bett ich geh nur ab und an rein und rede vom wohnzimmer aus mit ihr so das sie merkt es ist jemand da.ich habe es jetzt geschafft konsequent zu sein und zu bleiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2012
3 Antwort
das mit dem brüllen lassen zum einschlafen, obwohl sonst immer mama ins bett schafft, macht die thematik nur schlimmer. da schläft er noch schlechter und hat immer angst mama ist nicht mehr da und sauer oder was weiß ich. er weiß ja auch nicht wirklich warum mama plötzlich nicht mehr im zimmer bleibt. ich find es auch belastend da ich abends bis zu 1 1/2 stunden am bett sitzen muss und will nicht ohne mama schlafen. denk in dem alter ist das doch ok, wenn sie älter werden gibt sich das schon wieder.
kleenemausi
kleenemausi | 02.04.2012
2 Antwort
hm.. denk mal dass das nicht der grund ist, weil er ist ja kein baby mehr, er weiß ja genau dass mama nachts nicht mehr am bett sitzen kann..die muss ja auch in ihrem bett schlafen. das ist der doch eigentlich gewohnt. meiner hatte auch mal so schreiphasen, die ich ganz schlimm fand weil er um sich geschlagen hat und mich gar nicht erkannt und so doll geweint.. das ging schnell von selbst wieder weg, ich hab gelesen dass die auch schon schlimm träumen können, auch wenn nix vorgefallen ist. ich weiß nicht ob es das richtige ist ihn mit ins elternbett zu nehmen, weil er sich da dran gewöhnt und das evtl. extra macht und wie kriegt ihr das dann wieder weg? also ich denke ich ihr müsst da jetzt ein bisschen durch, wenn er wieder so weint beruhigen und dann wieder ab ins bett, mama wartet bis er eingeschlafen ist.
kleenemausi
kleenemausi | 02.04.2012
1 Antwort
Tja, unsere pennt bei uns, 3 Jahre alt. War bei ihr auch so. Am schreien konntest richtig erkennem, dass sie Angst hatte. Wovor auch immer. Inzwischen machen wir es so... Ich leg mich mit ihr hin, im ehebett, wenn sie 1 std schläft leg ich sie in ihr bett
shyleene
shyleene | 02.04.2012

ERFAHRE MEHR:

einschlaf terror
11.05.2012 | 14 Antworten
Durchschlafprobleme wer kann helfen?
03.09.2008 | 10 Antworten
Einschlaf-Problem
01.01.2008 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading