Was soll ich sagen hab ein fehler gemacht

Jackey
Jackey
06.12.2011 | 34 Antworten
langsam komme ich mir echt schlecht vor weill ich das gefûhl habe zu hart zu sein zu meinem sohn , er ist 3, 5 jahre und momentan echt anstrengend .
als wir heute nachhause gingen mussten wir in den lift und da hats schon angefangen der kleine ist immer an die tûre vom lift gelehnt was ja gefâhrlich sein kann , ich habe ihm gesagt das es es nicht machen soll und das es gefâhrlich ist , danach ist er extra ran gelehnt und hat gelacht , ich habe ihn dcan weg gezogen weill ich angst hatte
er war so sauer das er mich geschlagen hat allso am bein aber drotzdem das mag ich gar nicht und habe dan mit ihm geschumpfen und gesagt das er es nicht noch einmal macht , danch het er sich ihm lift hingelegt und wollte nicht mehr aufstehn , naja was kann ich da machen ausser ihn hoch nehmen und ihn raus holen hab ihn dan auf die treppe gesetzt zum die schuhe auszuziehn,
er war immer noch stinksauer und gang in sein zimmer und hat sachen herum geschmissen allso den kleinen tisch und dan kommts ,
ich hab ihn gepackt und ins bett gelegt und gesagt das war zuviel und habe das licht gelôscht aber die tûre ein wenig offen gelassen und bin dan raus
er hat dan sicher 20 minuten geweint und nach seinem schnuller gerufen den ich ihm aber nicht gebracht habe , als es dan ruhig wurde wollte ich nachschauen und mit ihm reden naja da hat er schon halb geschlafen ich sagte ihm dan er soll zu mir kommen und das wollte er dan nicht aber das hat mir dan echt we getan tut mir echt leid jez
hab schon angst das ich es nicht hin bekommen das er mich nicht ernst nimmt , wiso hôrt er nicht auf mich und wiso schlâgt er mich das verstehe ich ûberhaupt nicht

ich hoffe jemand gibt mir antwort und versteht meine situation vielen dank war ein wenig viel geschrieben
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich muss sagen mir geht es genauso mit meinem sohn er ist auch 3, 5 jahre alt und er nhört auch nicht ich hoffe ja dfas das nur so eine fase ist die irgendwann mal vorbei geht was ich dem letzt mal gemacht habe ist wenn er nicht gehört hat habe i8ch ihn in die ecke gesetzt und ihn einfach ignoriert nach b10 minuten ist er dan von alleine gekommen und wollte mit mir schmusen
nata1988
nata1988 | 06.12.2011
2 Antwort
nein. ich würde nicht sagen , dass du einen fehler gemacht hast.du kannst ihm jan icht alles durchgehen lassen. das schlagen ist meistens, weil die knirpse sich noch nicht so ausdrücken können wie wir und da wird dann aus wut dann mal gehauen oder sachen durch die gegend geschmissen.ich glaube das machen alle kinder^^.natürlich muss das dann auch konsequenzen für ihn haben.denn er muss lernen das dass nicht ok ist.ich bin kein profi, aber ich würd das auch so machen.ich denke mal du machst das so wie ich, ruhig, aber bestimmend.sodass er weiss das war falsch.ich sag ihm dann auch immer was er falsch gemacht hat und warum man das nicht machen soll. ;-) bist keine rabenmama.das er nicht zu dir wollte ist nicht weil er dich nicht mehr lieb hatte, sondern, gehe mal davon aus, das er einfach bockig war. ;-))
jacky-o
jacky-o | 06.12.2011
3 Antwort
Hmmm, aus der Ferne, nur anhand der Beschreibung ist es schwer, da etwas zu sagen. Aber was bei Kindern generell wichtig ist, ist dass sie Konsequenz erleben, die für sie auch nachvollziehbar ist. Sie wollen einfach ausprobieren, wie weit sie gehen können, die Sachen die sie im Kindergarten gesehen haben, mal an Mama ausprobieren. Bis zu seinem Zimmer finde ich deine Aktionen ihm gegenüber nicht schlimm. Allerdings verstehe ich nicht, warum er in sein Bett musste und du ihn ganze 20min da gelassen hast. So kannst du ihm das Bett zum "Feind" machen, es hat für ihn keinen Zusammenhang mit den anderen Sachen und es ist viiiiiel zu lange. Das nächste mal wenn er mit Sachen schmeißt, würde ich alle Sachen die er schmeißt nehmen und erstmal wegpacken. Braucht er ja scheinbar nicht mehr :) So würde ich es ihm auch sagen. Und bis er nicht versteht dass es falsch ist, bzw. solange er immernoch so rumwütet würde ich ihm die Sachen auch nicht wieder geben.
Jinja87
Jinja87 | 06.12.2011
4 Antwort
ok ich danke euch allen das mit dem zimmer oder besser gesagt mit dem bett habe ich das erste mal gemacht aber werde es nicht mehr machen ich danke euch vielmals
Jackey
Jackey | 06.12.2011
5 Antwort
@Jinja87 stimmt...das mit dem bett habe ich auch schonmal gehört. ;-)
jacky-o
jacky-o | 06.12.2011
6 Antwort
ok ja das tut mir jez richtig leid versteh mich manchmal echt selber nicht
Jackey
Jackey | 06.12.2011
7 Antwort
@Jackey das muss dir doch nicht leid tun.du wusstest es ja nicht besser.das mit dem bett ist auch nur doof, weil die das bett dann als strafe sehen und dann haste probleme in darin zu einschlafen zu bekommen. ;-)
jacky-o
jacky-o | 06.12.2011
8 Antwort
wie machst du das den genau in so einer situation
Jackey
Jackey | 06.12.2011
9 Antwort
ich bin nicht in deiner situation, meine tochter wird im januar erst 2 und hört auf nahezu alles, was ich ihr sage..spätestens nach dem dritten mal..und dann musste ich nicht mal laut werden. das zieht allerdings der altersunterschied mit sich, glaub ich. ich würde das bett aber nie als 'strafbank' benutzen..irgendwann asoziiert dein sohnemann sein bett nämlich mit strafe. auch dieses 'hör auf damit, sonst gehst du ins bett' geht garnicht.. in situationen, in denen er dinge um sich wirft, ist es erstmal wichtig, das kind aus der umgebung zu holen. setz ihn in ein anderes zimmer und sag ihm, dass du mit ihm weiter redest, sobald er sich beruhigt hat. solange muss er eben sitzen bleiben..wenn er sich irgendwann beruhigt hat, könntest du ihm die dinge nochmal versuchen, in ruhe zu erklären. möglich, dass das beim ersten mal erfolglos bleibt. aber dann musst du eben konsequent bleiben und das iiiimmmer wieder machen.. fortsetzung folgt
goldfischi
goldfischi | 06.12.2011
10 Antwort
so.. gewalt erzeugt im übrigen gegengewalt. auch dein 'weg holen', 'hoch nehmen' 'wegziehen' ist für ihn eine form von gewalt..versetz dich in seine lage: hätte er die körperliche kraft, dich irgendwo 'weg zu ziehen'? eher nicht..das einzige womit er auf dein verhalten reagieren kann, ist pitschen, haare ziehen oder hauen..da kann er sich sicher sein, dass es sitzt und manchmal auch weh tut... vermeide es am besten einfach mal, an deinem kind rumzuroppen. du hast eine vorbildfunktion. dein sohn wird so vielleicht irgendwann mit gleichaltrigen umgehen, wenn er es von zuhause kennt, ..ich kann mir nicht vorstellen, dass du da bock drauf hast.
goldfischi
goldfischi | 06.12.2011
11 Antwort
Das brauch dir nicht leid tun. Jeder macht mal "Fehler" Obwohl man das ja nicht als Fehler bezeichnen kann. Im nachhinein fallen einem selber Sachen auf die man hätte besser machen können. Wenn einem das selber auffällt, dass es nicht so optimal war, ist es doch super. Dann kann man selber was ändern
Jinja87
Jinja87 | 06.12.2011
12 Antwort
aber ich konnte ihn nicht dort stehn lassen beim lift das war ja gefâhrlich fûr ihn goldfisch
Jackey
Jackey | 06.12.2011
13 Antwort
@goldfischi Ist schon richtig, dass man versuchen sollte ohne körperliche Aktivitäten auszukommen, aber soll das Kind evtl die FInger in die Fahrstuhtür bekommen, weil man es nicht wegholen will, oder noch stundenlang mit dem Aufzug fahren, weil das Kind nicht raus will? Für deinen Tipp ihn in ein anderes Zimmer zu setzen muss man ihn doch auch quasi tragen, weil er im Wutausbruch bestimmt nicht sagen wird, "OK ich komme mit und setze mich freiwillig hin"
Jinja87
Jinja87 | 06.12.2011
14 Antwort
hm..ich weiß wie gesagt nicht, wie ich reagiert hätte. wahrscheinlich hätte ich ihn abgelenkt..ich hätte ihn vielleicht den knopf für die richtige etage drücken lassen..oder so.. aber ist das nicht ein ganz normaler aufzug? was kann denn da groß passieren, wenn er sich an die tür lehnt? notfalls geht sie auf und er plumpst auf den boden..oder vertu ich mich? das find ich nicht sehr gefährlich
goldfischi
goldfischi | 06.12.2011
15 Antwort
er darf immer drausen den knopf drûcken und drin mach ich das was nie ein thema war , bei und bleib die tûre stehn wen der lift hoch geht allso der lift wechselt da drei mal die tûre und die tûre geht da immer runter und wenn er die finger drin hat kann er sich da zimlich enklemmen da sind die finger weg
Jackey
Jackey | 06.12.2011
16 Antwort
also, anfassen muss man sein kind schon. glaube auch nicht, nur weil ich men kind hochhebe oder an der hand mitnehme, dass es dann gwalt an anderen kindern ausübt ^^.immer kann man ein kind auch nicht ablenken.
jacky-o
jacky-o | 06.12.2011
17 Antwort
nein mein sohn ist eigendlich ûberhaupt nicht gewaltâtig allso er schlâgt keine anderen kinder , hat er schon mal gemacht alls er zwei war etwa aber jez geht er gut mit andern kindern um , naja ich hoffe nach heute immer noch
Jackey
Jackey | 06.12.2011
18 Antwort
Hallo, ich kann Dich gut verstehen. Meiner wird im Februar 4 und manchmal will er es auch wissen. Gerade heute hatten wir wieder sowas beim Abendbrot... er wirft mit Schimpfwörtern um sich, ich sage ihm, wenn er nicht aufhört geht er in sein Zimmer und was macht er: er sagt, "das werden wir ja mal sehen, ob ihr das alleine könnt...ich geh jetzt in mein Zimmer!" und ist verschwunden. Na toll. Damit war natürlich das Abendbrot erstmal gestorben. Nachher hat es ihm furchtbar leid getan und er hat sich entschuldigt. Ich hoffe jeden Tag, dass diese Phase vorbeigeht... Ich denke, ich hätte ihn nicht solange im Bett gelassen, bis er fast eingeschlafen ist. Aber in sein Zimmer hätte ich ihn auch geschickt. Insofern hast Du eigentlich keien Fehler gemacht bis auf die Zeit. Irgendwann muss man aus der Nummer halt auch wieder rauskommen und wir als Erwachsene können das einfach noch besser als ein kleines Kind. Viele Grüße und viel Kraft, Leijona
Leijona
Leijona | 06.12.2011
19 Antwort
Hallo, ich kann Dich gut verstehen. Meiner wird im Februar 4 und manchmal will er es auch wissen. Gerade heute hatten wir wieder sowas beim Abendbrot... er wirft mit Schimpfwörtern um sich, ich sage ihm, wenn er nicht aufhört geht er in sein Zimmer und was macht er: er sagt, "das werden wir ja mal sehen, ob ihr das alleine könnt...ich geh jetzt in mein Zimmer!" und ist verschwunden. Na toll. Damit war natürlich das Abendbrot erstmal gestorben. Nachher hat es ihm furchtbar leid getan und er hat sich entschuldigt. Ich hoffe jeden Tag, dass diese Phase vorbeigeht... Ich denke, ich hätte ihn nicht solange im Bett gelassen, bis er fast eingeschlafen ist. Aber in sein Zimmer hätte ich ihn auch geschickt. Insofern hast Du eigentlich keien Fehler gemacht bis auf die Zeit. Irgendwann muss man aus der Nummer halt auch wieder rauskommen und wir als Erwachsene können das einfach noch besser als ein kleines Kind. Viele Grüße und viel Kraft, Leijona
Leijona
Leijona | 06.12.2011
20 Antwort
naja..weg holen, raus ziehen..ach keine ahnung mehr was da alles stand. das ist schon interpretationssache. ich hab ja auch gesagt, dass ich in der situation selbst nicht bin. aber für mich klingt das halt nach rum ziehen, 'anpacken' oder vielleicht fixieren. und das hab ich seit der geburt meiner tochter noch nie gebraucht.. und wenn das kind nicht aus dem zimmer will, reicht es ja auch, es einfach mal zur seite zu nehmen. hauptsache man baut seine aggression nicht gegenseitig aneinander auf. wir haben einen ganz normalen aufzug. tür auf, leute rein, tür zu, aufzug fährt. wenn ich meiner tochter einmal sage, dass es gefährlich ist sich daran zu lehnen und sie nicht hört..sage ich es noch zweimal und das thema ist gegessen. ich schlage ihr vor, dass wir gleich noch dies oder das essen und erzähle ihr von sonst was. oder spiele im aufzug kurz dieses händeklatsch spiel..und zack. thema beendet. ich hasse stress.
goldfischi
goldfischi | 06.12.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Heute den 3 SST gemacht
09.07.2012 | 15 Antworten
Der Heilerzieherin Danke sagen
23.02.2012 | 4 Antworten
wie denn eltern sagen?
19.10.2011 | 14 Antworten
papa sagen obwohl nicht der erzeuger?
20.04.2011 | 21 Antworten
fehler vom frauenarzt
01.10.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading