Warum ist unsere Kleine (2 Jahre und 3 Monate) nachts wach

LuziundHexe
LuziundHexe
06.06.2011 | 6 Antworten
Hallo,

wir haben folgendes Problem unsere kleine geht so zwischen 19 und 20 Uhr ins Bettchen. Macht mittags einen oder je nachdem 2 Mittagsschläfchen. und wird nachts immer unterschiedlich wach. Dann kommt sie zu uns ins Zimmer (hat ihr eigenes Zimmer von Geburt an) und will dann spielen, naja wir wechseln uns immer ab mal stehe ich auf und lege sie wieder ins Bettchen aber mittlerweile ist es beinahe ein Monat her, als das ganze angefangen hat. Zuerst dachten wir es hängt an den Zähnen, danach an dem warmen Wetter, vielleicht auch an der Medikamentenumstellung, oder sogar das sie zu viel tagsüber schläft (hatten wir sie auch mal wach gehalten). Aber es hilft alles nichts. Auch kommt mir komisch vor das sie kaum Appetit hat (bis auf Salzstangen, die könnte sie den ganzen Tag essen). Aber bis auf das Müsli, rührt sie das Mittagessen und das Abendessen kaum an (bis auf 2 - 3 Gabeln).

Was sollen wir nur machen, meine Frau ist langsam mit den Nerven runter und ist müde und ich schlafe beinahe auf der Arbeit ein.

Vielleicht habt ihr eine Idee was wir noch unternehmen können.

Liebe Grüsse

LuziundHexe
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@Strandsophie
Werden Deine Ratschläge mal versuchen!!! und Du meinst das es wirklich mit den Salzstangen zu tun hat das sie abends bzw. mittags nichts mehr essen will ??? Letzte Woche sind wir nachts 2 Stunden durch unseren Ort gelaufen und als sie eingeschlafen war, hat jemand angefangen wie blöd zu hupen. Das ende vom lied war sie war wieder wach *schnüfftz*
LuziundHexe
LuziundHexe | 06.06.2011
5 Antwort
@19yaho82
danke dir für die aufmunternden Worte !!! Hoffen wir es mal.
LuziundHexe
LuziundHexe | 06.06.2011
4 Antwort
naja
Salstangen würde ich ihr nicht geben, dann wird sie nach ein paar Tagen schon richtig essen. Was das Aufwachen angeht, würde ich ihr erklären, dass nachts kein Licht angemacht werden darf und sie nur kurz kuscheln und dann wieder in ihr Bett darf. Mehr als ein Mittagschlaf find ich auch recht viel, meiner wird Anfang August 2 und schläft zwar mittags zwei Stunden, darf aber im Sommer ne Stunde länger aufbleiben, als im Winter. Mal versuchen erst um 20uhr hinzulegen und vorher vielleicht nochmal ne halbe Stunde um Block ziehen vielleicht??? Denke, das ist hauptsächlich ne Kopfsache. Würde es wirklich mit reden und erklären versuchen. Auch Eltern brauchen ihren Schlaf
Strandsophie
Strandsophie | 06.06.2011
3 Antwort
Ab Kindergarten
klappt das mit schlafen wieder. Abends ein warmes Bad und ne Tasse warme Milch mit Honig das kann auch helfen. Ansonsten durch halten das vergeht auch wieder.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2011
2 Antwort
@19yaho82
Danke Dir, das mit dem raus gehen machen wir eigentlich täglich nur mittagsschlaf ist warscheinlich schon besser, da sie ansonsten vor müdigkeit beim gehen einschläft.
LuziundHexe
LuziundHexe | 06.06.2011
1 Antwort
Wie Du
schon schreibst auf jeden Fall mittagsschlaf weg lassen. Jeden Tag 3 Stunden raus . Einfach spazieren und toben das macht hungrig und müde. Mein und ich hatten das gleiche Problem im diesen Alter. Wir hatten ca 3 Monate was davon.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mädchen 5 jahre
18.06.2012 | 11 Antworten
Karies bei 21 monate altem Mädchen?
23.04.2011 | 9 Antworten
Nachts ständig wach
22.03.2011 | 3 Antworten
HILFE! 7 monate alt und nachts stillen?
01.01.2011 | 9 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading