Konsequent bleiben? Nachgeben?

goldfischi
goldfischi
26.04.2011 | 16 Antworten
Hallo ihr..das wird hier wohl ein längerer Text..
Ich hab derzeit ein riesiges Problem mit meiner Tochter (16M). Sie gerät in absolute Raserei, wenn ich ihr die Windel wechseln oder sie umziehen will..Ich finde diese Art von kreischen, die sie sich angewöhnt hat ganz ganz schrecklich..das tut einfach nur weh...Manchmal lass ich sie dann doch und versuchs ein paar Minuten später nochmal. Meistens ist es nicht besser als vorher. Nur um mich durch zu setzen muss ich sie festhalten und mit Nachdruck versuchen, alles über die Bühne zu bringen..Ich würde sie nie verletzen wollen..
Das Problem bei ihr ist, wenn sie sich übermäßig aufregt, kriegt sie keine Luft mehr und fällt in Ohnmacht..das passiert in der letzten Zeit ständig wenn sie nicht gewickelt werden will...

Hat jemand mit sowas oder sowas Ähnlichem Erfahrung?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich
bin ja für Konsequenz bleiben, aber das mit dem in Ohnmacht fallen finde ich schon hart. Schon versucht das spielerisch interessant zu machen? Meine Kleine ist erst 4 Monate, das kann man nicht vergleichen, aber sie freut sich immer wenn sie auf den Wickeltisch darf weil es da so viele Sachen zu entdecken gibt. Mein Neffe mit 9 Monaten dreht sich auch immer weg und will weg, da muss man auch mit Spielzeug ablenken
Lyzaie
Lyzaie | 26.04.2011
2 Antwort
hallo
warst du schonmal beim arzt?
82ela
82ela | 26.04.2011
3 Antwort
ach herr je !
ist das mit der ohnmacht normal ? was sagt denn der ka dazu - hab ich ja noch nie gehört !!! es ist eben ne phase der kleinen - warte mal ab, bis sie gute 2 1/2 jahre ist, so wie meine, dann wünscht du dir noch oft genug, dass es nur beim windeln so wäre ;-) versuch ruhig zu bleiben und es so "schnell" wie möglich hinter euch zu bringen. lg, mia
mama-mia82
mama-mia82 | 26.04.2011
4 Antwort
re
also normalerweise würde ich konsequent bleiben und nicht nachgeben und später nochmal anfangen sonst machen sie es ja immer so...aber das mit der ohnmacht hmmmmm das hört sich echt schlimm an. Woher kommt das? Deswegen weiß ich nicht wie du laut arzt mit ihr dann umgehen sollst/ musst.
Becki1000
Becki1000 | 26.04.2011
5 Antwort
leider normal..
das mit der ohnmacht ist leider normal..das hatte sie das erste mal bei der allerersten impfung und seitdem kommt es immer mal wieder..manchmal häufiger..manchmal selten.. manchen kindern passiert das einfach, weil sie das atmen in rage vergessen und das gehirn dann keine luft mehr bekommt.. sie ist es aber auch nicht gewohnt von uns gepackt zu werden oder so..wir sind immer super mit ihr klar gekommen..unsere tochter ist sonst so unkompliziert..nur seit ihrer mittelohrentzündung ende märz ist sie wie ein anderer mensch...
goldfischi
goldfischi | 26.04.2011
6 Antwort
...
Hallo, ich würde mal sagen das hört sich nach einem Klassischen Schreikrampf an. Das ist beängstigend aber Laut Kinderarzt für die Mäuse unbedenklich. Meine Tochter hat so etwas ähnliches und zwar fällt sie in Ohnmacht und Verkrampft sich dabei wenn sie sich sehr unerwartet erschreckt zB. Wenn sie also irgendwo beim Klettern unerwartet herunterfällt, fällt sie hingegen so das sie weiß das sie gleich fällt ist alles ok. Laut Kinderartzt hören dies Anfälle so mit 18 Monaten auf. Das Geschrei wie du es beim Windelwechseln hast haben wir gerade überstanden, hat 4 Wochen gedauert. Habe alles Ausprobiert was man sich vorstellen kann. An allen erdenklichen und unerdenklichen Orten gewickelt. Das Wickeln so lange wie möglich heraus gezögert. Im Stehen im Sitzen -beim laufen. Bei meinem Mann ging gar nichts bei mir dann gut mit Ablenkung -mit Spielzeug oder mit Gummibärchen. Habe ihr immer eines gegeben und solange sie liegen geblieben ist hat sie ein weiteres bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2011
7 Antwort
@Anke77
Dann teilen wir wohl ein ähnliches Leid. Paula ist mir vorgestern erst unmächtig geworden, als sie vom Sofa erst an die Tischkante und dann auf den Boden gefallen ist..Ich weiß von der Kinderärztin, dass diese Ohnmacht 'normal' ist..allerdings provoziere ich sie ja sozusagen, wenn ich konsequent bleibe.. Dein Beitrag ermutigt mich echt..und zeigt mir, dass ich nicht die Einzige bin.. In Sachen Windeln wechseln und alles..es hilft nämlich tatsächlich nichts..Für Gummibärchen ist es noch zu früh..aber ich kann es ja mal mit Schokolade versuchen=) Danke Danke
goldfischi
goldfischi | 26.04.2011
8 Antwort
...
Hallo! Also bei uns ist es gerade ganz ähnlich, leider. Tom ist nun 16, 5 Moante und seit einiger Zeit bekommt er auch diese schrecklichen Schreikrämpfe. Es ist furchtbar. Manchmal schreit er so los, wenn ich einfach kurz zur Toilette möchte, beim Wickeln, nachts kommts am öftesten vor. Ich bin am Anfang immer ganz hart geblieben, was mir unheimlich schwer gefallen ist. Mittlerweile versuche ich "spielerisch" damit umzugehen. Ich hole dann z.B. sein Lieblingsbuch, welches Tiergeräusche macht, und fange an es anzuschauen. Meistens beruhigt er sich dann nach einer Zeit und guckt mit. Nach 5-10 Min ist dann alles wieder gut. Ich gebe ihm das Buch dann auch beim Wickeln, dass er es weiter anschauen kann dabei. Ich weiss nicht, was das für eine Phase ist, aber "normal" ist es bestimmt. LG und viel Kraft :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2011
9 Antwort
@mamavontom
Vielleicht sollten wir ein Spielzeug haben, dass die Kinder NUR beim Wickeln kriegen..dann ist es immer interessant.. Du tust mir Leid..weil deine Schreikrämpfe grad erst angefangen haben..hoffe der Mist hört bald auf
goldfischi
goldfischi | 26.04.2011
10 Antwort
@goldfischi
Hi, bei uns ist es noch für Schokolade zu früh. Gebe ihr lieber ein paar Gummibärchen, da ist "nur" Zucker drin in Schokolade auch noch Fett und Kakao soll Hyperaktiv machen. Aber da hat ja so jeder seine eigenen Ansichten -besser wäre wohl komplett auf alles zu verzichten. Obwohl ich da auch wieder Kinder kenne die nie irgendwas bekommen haben und diese Kinder kennen kein ende wenn sie dann mal was bekommen. Ach egal was man auch tut, irgendwie ist es doch falsch Aber diese Anfälle sind echt beängstigend. Wir hatten das erst vier mal und hoffentlich nicht noch weitere male. Ist deine kleine danach auch immer so fertig und schläft fast ein?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.04.2011
11 Antwort
hallo
ich bin ja wirklich beruhigt, wenn ich das hier so lese....dann is meine ja nicht die einzige die grad am Rad dreht... sie ist 17monate alt... beim wickeln geht es noch mit dem gekreische, weil ich mir einen vorrat an ablenkenden sachen auf dem wickelregal bereitgestellt hab, die immer wieder in einsatz kommen, was sie sonst nie bekommt, wie z.b. das fläschchen mit den nasentropfen, das findet sie dann toll, bin aber inzwischen unglaublich schnell geworden im windelwechseln, denn lang hält die ablenkung nicht an. aber alles andere wird nur mit geschrei und gekreisch und geheul und gequengel durchgestanden...essen ist zur zeit ganz anstrengend. ausserdem hängt sie an mir wie eine klette, dinge wie mal schnell aufs klo gehn oder kochen wollen, werden von lautem geschrei und gekreische und gezerre an meinem hosenbein begleitet. sie würd am liebsten nur getragen werden wollen und zwar nur von mir und niemand anders.ich hoffe die phase is bald rum...weil meine nerven...aaaaaaaaaaaaah :-)
jgallego
jgallego | 26.04.2011
12 Antwort
@Anke77
jaaa total kaputt..sie schläft dann zwar nicht ein..aber will nurnoch liegen und kuscheln..
goldfischi
goldfischi | 26.04.2011
13 Antwort
@jgallego
ich hab das auch mit dem klammern...ich darf nicht nur nicht den raum verlassen, ich darf nicht mal aufstehen um irgendwas zu holen.. und wenn ich mich zu ihr auf den boden setze dann setzt sie sich sofort auf meinen schoß..und wehe ich lass das nicht zu.. ich bin nur hochschwanger..und kann sie deswegen nicht immer hoch nehmen..vielleicht ist das ganz gut..dann bin ich konsequenter=)
goldfischi
goldfischi | 26.04.2011
14 Antwort
Das nennt man einen Affektkrampf,
und es ist harmlos. Wenn du der Meinung bist, es muß wirklich sein , dann tu es. Diese Phase geht vorbei.
Backenzahn
Backenzahn | 26.04.2011
15 Antwort
Das nennt man einen Affektkrampf,
und es ist harmlos. Wenn du der Meinung bist, es muß wirklich sein , dann tu es. Diese Phase geht vorbei.
Backenzahn
Backenzahn | 26.04.2011
16 Antwort
@Backenzahn
Mir gehts ja im Grunde erstmal nicht um den Krampf. Den kenn ich und ich weiß damit umzugehen. Die Frage ist nur, wie schaffe ich es, zu verhindern, dass mein Kind überhaupt so in Rage gerät? Damit würde ich die Gefahr der Ohnmacht ja sowieso minimieren.. Ich such heut mal Rat bei der Kinderärztin. Es ist eh die nächste Impfung fällig.
goldfischi
goldfischi | 27.04.2011

ERFAHRE MEHR:

wie lange kinder draussen bleiben
29.04.2013 | 9 Antworten
fieber rausgehen oder drin bleiben?
02.07.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading