danke für die zahlreichen Antworten

diao
diao
06.03.2011 | 15 Antworten
Jaa..
jetzt geht dann wohl die Erziehung los.. man man da muss ich mich jetzt erstmal rein finden, um ehrlich zu sein! (denk) (guckstdu)
Ignorieren muss ich auch erstmal lernen .. und.. ich kaufe das Buch! :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@diao
Ja, diese Phase haben wir auch mehr oder weniger erfolgreich hinter uns gebracht. Ich erinnere mich noch gut. Brot konnte man gut in gabelgerechte Stücke schneiden, Nudeln meistens auch noch. Aber das meiste Essen eben nicht und trotzdem wollte Luisa "Lalleine" essen. Jippieh! Ich habe es folgendermaßen gemacht. Luisa hat die Gabel oder den Löffel in die Hand bekommen und ich habe die Gabel/den Löffel dann nur am Ende mit zwei Fingern festgehalten, dass ich ein bisschen die Richtung lenken konnte, Luisa aber das Gefühl hatte, sie isst alleine. Das hat funktioniert, auch wenn es hyper anstrengend war. Was hat mich das Essen mit ihr gestresst, ich kann dich so gut verstehen. Und sie hatte auch die Phase, wo sie alles runtergeschmissen oder vor Wut den Tisch abgeräumt hat. Aber da war ich hart. Dann kam sie raus aus dem Stuhl und wurde ins Wohnzimmer gesetzt und ich habe sie ausgeschimpft. Das gab dann richtig Geschrei, aber mit der Zeit hat sie kapiert, dass das nicht geht. Ich kann dir nur insofern Mut machen, als dass es wirklich vorbei geht. Es ist eine harte Zeit, aber es geht vorbei und du gehst gestärkt da raus. Und das musst du auch, denn es wird nicht leichter. Wenn der richtige Trotz beginnt , dann brauchst du richtig starke Nerven. Aber man wächst mit seinen Aufgaben. Ich glaube, die Mädels sind in diesen Dingen noch ne Spur krasser als die Jungs. Nur, damit du Bescheid weißt, ich nehme derzeit Bachblüten und Globuli, die mich ein bisschen gelassener machen, weil ich mein eigenes Geschrei nicht mehr hören kann. Meine Tochter ist gerade in der Ignorier-Phase, das ist so krass, da machst du dir kein Bild. Aber ich beginne auch da seit ein paar Tagen, einen Weg zu finden, der das Problem löst. Wie gesagt, man wächst mit seinen Aufgaben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
14 Antwort
@Maulende-Myrthe
Dankeschön, genau so seh ichs auch!!!
queenilly
queenilly | 06.03.2011
13 Antwort
@queenilly
Ich finde das, was du schreibt, total richtig und auch wichtig. Ich hätte dazu sagen sollen, dass es auch für mich und für jede Mutter ein Lernprozess ist, zu erkennen, was man besser ignoriert und wo man versuchen muss, das Kind zu verstehen und ihm entgegen zu kommen. Aber ich bin davon überzeugt, dass man das mit ein bisschen Übung lernt, wenn man daran interessiert ist. Und Fehler macht man immer. Keiner ist perfekt und auch ich bin nicht immer konsequent. Aber bei einem normal veranlagten Kind wird nicht gleich ein Arschloch-Kind drauß, wenn man mal inkonsequent war. Beim nächsten Mal passt man dann halt besser auf. Ich denke, man macht schon vieles richtig, wenn man eben hinterfragt und sich nicht einfach umdreht und das Kind liegen lässt mit dem Gedanken: "Der/Die spinnt mal wieder rum. Soll er/sie sich eben auskreischen..."
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
12 Antwort
@queenilly
ist schon spät, das sieht man an den Rechtschreibfehlern . !Sorry!
queenilly
queenilly | 06.03.2011
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
Deine Worte sind schon richtig.. versuche für mich jetzt das Beste raus zu filtern, muss das auch erst lernen. Ich versuche ihr wirklich viel entgegen zu kommen.. sie möchte seid 2 Tagen nicht gefüttert werden.. o.k. habe Kinder Besteck, sie bekommt die Gabel selber... riesen sauerei.. egal... ich mache ne Flasche auf.. sie möchte sie zu drehen.. o.k. auch das.. vom Obstglas den Deckel drauf und und und... aber wie heute... sie WILL unbedingt die Gabel....ich gebe sie.... sie schafft nicht das was sie will... wird der ganze Tisch vor Wut abgeräumt.... auch klar.. will manihr helfen... reisst sie daran rum und schmeisst dir die sachen ins Gesicht!! Und so Weiter.... ist nur ein Beispiel. Ich kaufe das Buch : Das glücklichste Kleinkind der Welt, da soll wohl auch für Eltern verständlich gemacht werden, warum sie manchmal so extrem reagieren, und wie man damit umgeht. Hoffe ich!!
diao
diao | 06.03.2011
10 Antwort
@Maulende-Myrthe
Da muss ich dir wohl recht geben, voll und ganz.Aber dieses zu erkennen was nun konflikt ist oder das einfach haben wollen oder ich will nun einfach nicht ist ganz schön schwierig. Ich musste und muss jetzt immernoch arg aufpassen das ich nicht falsch reagier und es dadurch noch schlimmer mach auf der anderen Seite will ch ihn aber auch nicht verziehen und ihm alles geben bzw. durchgehen lassen, weißt was ich mein. So wie die Kinder lernen müssen mit ihren Gefühlen umzugehen so müssen wir das auch. Ich hab mir auch vor ner Zeit das Buch gekauft: Wenn Kinder trotzen. Und muss sagen das ich einmal reingeschaut hab und nie wieder weil ich gar nicht wissen kann ob das was die da empfählen auch meinem Kind gut tun oder helfen. Also ich selbst halte nix von so radgeber über Kinder. Will kein Streit anzetteln will nur meine Ansicht kunttun.Lg
queenilly
queenilly | 06.03.2011
9 Antwort
@Maulende-Myrthe
schön ge- und beschrieben :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 06.03.2011
8 Antwort
Ich
habe jetzt erst deine Frage gelesen und muss mal eben meinen Senf dazu tun, weil dir so viele gesagt haben, du sollst das Verhalten ignorieren. Grundsätzlich stimmt es schon, dass man dem nicht so viel Beachtung schenken sollte, wenn das Kind ständig auf dem Boden rollt und den Kopf vor die Wand haut vor Wut. ABER!!! Dein Kind hat Not, wenn es ausflippt und zwar ganz große Not. Es hat nämlich noch nicht gelernt, mit Frust umzugehen und Frust kann schon durch Kleinigkeiten ausgelöst werden. Z.B. wenn ich z.B. den Deckel auf die Flasche von meiner Tochter gedreht habe, sie das aber machen wollte. Sie konnte das aber noch nicht äußern. Nun dreh ich den drauf und sie ist tief enttäuscht, weil sie doch selbstständig werden will. Also flippt sie aus. Ignorierst du das, gibst du deinem Kind das Gefühl, dass seine Bedürfnisse unwichtig sind. Sind sie aber nicht! Ich weiß nicht, welches Buch du kaufen willst, ich habe das beim Überfliegen der Antworten nicht gefunden. Aber ich rate dir, schau genau hin, wenn du merkst, dass ein Anfall im Anmarsch ist. Was frustet sie? Kannst du ihr entgegen kommen, ohne dass du inkonsequent bist? Klar, wenn sie das Messer will, kannst du es ihr nicht geben . Aber es gibt zahllose Situationen, wo man kurz hinterfragt, was jetzt das Problem ist und dann kann man es lösen, ohne inkonsequent zu sein. Es gibt ganz viele Kompromisse, die ein Kind in seiner emotionalen Not zufrieden stellen können. Das ist mein Rat an dich und an alle, die hier empfehlen, ein Kind, das in einem Gefühlschaos steckt, zu ignorieren. Da krieg ich richtig Bauchschmerzen, wenn ich das lese.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
7 Antwort
Keine sorge!
Da wächst Du rein. Du wirst schnell merken, wenn Du auf dem richtigen Weg bist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2011
6 Antwort
@diao
habe leider noch keine gesehen...falls du welche siehst am besten big pack...dann lasse es mich wissen...ich fahre schon auf reserve ...lach :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 06.03.2011
5 Antwort
@diao
schenkst du mir denn eins nachträglich zum burzeltag grins???
scottygirl
scottygirl | 06.03.2011
4 Antwort
@scottygirl
auf jeden Fall... kaufe ich morgen, schenke ich mir selber zum Geburtstag :-)
diao
diao | 06.03.2011
3 Antwort
@Maxi2506
Danke Danke, gibts denn auch irgendwo ne Packung Nerven zu kaufen??
diao
diao | 06.03.2011
2 Antwort
grins
mach das wenn das sooo gut ist sag mir bescheid dann hole ich das auch
scottygirl
scottygirl | 06.03.2011
1 Antwort
viel spaß
beim reinfinden, lesen und ignorieren lernen :-) stärke noch deine nerven ;-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 06.03.2011

ERFAHRE MEHR:

bitte um antworten:-)
22.08.2012 | 4 Antworten
Danke
27.07.2012 | 2 Antworten
hi bin neu hier
16.05.2012 | 13 Antworten
Bitte Antworten
13.03.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading