mamikinder

olleah
olleah
15.03.2010 | 19 Antworten
Hallo, an alle die das Buch " Jedes kind kann schlafen lernen" gelesen haben.
wollte meine kleine ( 22mon.) nach dem Buch mal selber einschlafen lassen aber ich komm einfach nicht klar. Sobald ich sie hinlege und rausgehe steht sie sofort auf und geht aus dem Zimmer, und weint schrecklich. Sie ist wie ein Stehaufmännchen. Habe das 2std. gemacht und dann aufgehört weil ich nicht mehr weiter wusste.
Im moment muss ich immer beim einschlafen neben ihr liegen und die Hand halten, das gleiche gild auch nachts.
Sie hat schon immer schlecht geschlafen.
Kennt das jemand?
Mach ich vieleicht was falsch.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
noch etwas als Beispiel, wieso es nicht gut ist
dass das Kind im Beisein von Eltern einschläft. Ich gebe ein Beispiel: Wie würdest du dich verhalten, wenn du im Beisein deines Partners einschläfst, dann auf einmal wach wirst und dein Partner ist nicht neben dir! Da läuten bei dir doch auch die Alarmglocken? Wenn die Kleinen aber lernen alleine einzuschlafen und dann wach werden finden sie die vorherige Umgebung wieder, wie sie auch eingeschlafen sind und schlafen dann auch wieder ein. Dass dein Kind bis zu 2 Std. zum Einschlafen braucht ist einfach die Angst davor, dass wenn sie einschläft du weggehst und somit versuchen sie nicht einzuschlafen... Hoffe du verstehst was ich damit meine.
olgao
olgao | 16.03.2010
18 Antwort
@elena1702
ja klar, aber wenn man seinen kindern beigebracht hat, dass sie nur MIT den Eltern einschlafen können, dann kann man ihnen auch beibringen, dass sie ALLEIN einschlafen könne. Hier ging es ja nicht um eine abendliche halbe Stunde, sondern um 2 Stunden und letztenendes Kraftlosigkeit. Da brauchts ne Lösung und die kann auf Dauer nicht das Mit-ins-Bett-gehen sein. Was passiert, wenn Mutti mal abends ausgehen möchte und Oma es leider nicht schafft, dass Kind zum Schlafen zu beruhigen? Nach zwei Jahren kann man ja schon mal langsam nen Schritt weiter wagen, oder? Man kann natürlich auch hoffen, dass das Kind von selbst mal sagt: "Nö Mama, ich schlaf jetzt alleine." Wie gesagt, es gibt 9jährige, die das NOCH NICHT können.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 15.03.2010
17 Antwort
@elena1702
es kann auch 2std. dauern. Wenn man jeden Abend das Kind 2std. schlafen legt dann überlegt man sich schon wie man das ändern könnte. habe mir gerade das Buch "schlafen statt schreien" bestellt. Vieleicht hast du nur Glück mit deinem Kind gehabt. Das kann sich aber noch alles ändern
olleah
olleah | 15.03.2010
16 Antwort
@Klaerchen09
ja so einer Kinderbett 120 x 70 und das ist ziemlich niedrig, sie kann alleine rein und rauskrabbeln, rausgefallen ist sie bisher noch nie. Das klappt also alles ganz super, ok ich will nicht beurteilen wie es ist wenn das Kind bei einem mit im Bett liegt, das stell ich mir schon stressig vor. Aber ich denke immer, man selber hat es seinem Kind so angewöhnt und dann zu so einer drastischen Maßnahme greifen weil man die Kosequenz aus seinem eigenen Handeln spürt, naja... ich mein sind ja nicht die Kinder schuld, wie bei so vielen Dingen. Wir haben da vllt auch Glück, klappt alles verhältnismäßig gut und ich denke eine halbe stunde ist ab abend noch zu verkrfaten ich mein man hat ja auch den ganzen tag zeit für sein kind dann kann man die halbe std auch noch mit einplanen!
elena1702
elena1702 | 15.03.2010
15 Antwort
@elena1702
ja, es gibt da sicher veschiedene Varianten. Und eure Tochter schläft jetzt schon in einem richtigen Bett ohne Gitter? Da hätte ich Sorge, dass sie nachts rauspurzelt. Ich hab wohl Glück: meine Tochter trinkt, dann mach ich das Licht aus und dann schmusen wir, ich sing das obligatorische Lalelu und dann leg ich sie hin, Spieluhr an und sie schläft. Dauert insg. vielleicht ne Viertelstunde.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 15.03.2010
14 Antwort
@Klaerchen09
unsere schläft im eigenen Bett, eben kein Gitterbett, sondern eins wo wir uns dazu legen können und indem Sinne wie du es beshreibst ist es auch ein Ritual was wir haben. Sie geht um 7 ins Bett, wir legen uns daneben ziehen einmal die Spieluhr auf während dessen trinkt sie ihre Milch, dann ein zweites Mal Spieluhr aufziehen dann dreht sie sich auf die seite wir legen unseren arm um sie und ruck zuck schläft sie. wir sind immer vor halb 8 wieder aus ihrem Zimmer... zudem genießen mein mann und ich es!
elena1702
elena1702 | 15.03.2010
13 Antwort
@nordlicht81
. 30min mindestens
olleah
olleah | 15.03.2010
12 Antwort
hi
Also dieses Buch ist nicht wirklich zu empfehlen!Ich muß dir sagen:ich halte auch händchen bei meinem sohn zum einschlafen!ich find das nicht schlimm, gehört schon dazu!Allerdings schläft er nach 10 min und ich geh raus aus seinem zimmer!!Ich weiß nicht wie lang es bei euch dauert?
nordlicht81
nordlicht81 | 15.03.2010
11 Antwort
außerdem was machen die Mütter die 3 Kinder haben, lassen sie die
auch alle im Ehebett schlafen? Da beginnen dann die Eltern, die gegen das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen", auf einmal sich doch dafür zu interessieren... Ich glaube diese Phase, wie bei dir ist immer nur beim 1 Kind, das zweite legt man automatisch gleich ins eigene Bett nach einen Ritual und geht aus dem Zimmer... Wir haben das auch durch, allerdings war meine Maus da 6 Monate alt, als ich die Tips aus dem Buch bekam und es hat super geklappt.
olgao
olgao | 15.03.2010
10 Antwort
@klaerchen
sie geht immer zu gleichen zeiten schlafen 20.00Uhr) und wir haben immer das gleiche Ritual. Wenn ich mich nur dazu setze dann schreit sie auch ganz schlimm. Sie will das ich mich hinlege und händchen halte am liebste die ganze Nacht. Das schlaucht!!
olleah
olleah | 15.03.2010
9 Antwort
@olleah
hmmm, dann wirds natürlich auch für dich nicht einfach. In dem Buch meinen die ja, dass man immer wieder trösten soll und dabei das Kind im Bett liegen lässt und dann aber auch wieder aus dem Zimmer geht. Ich hab jetzt keine Ahnung, wie das ist, wenn das Kind alleine aufsteht. Um welche Zeit gehts denn ins Bett? Vielleicht ist deine maus noch nicht müde? Oder probiert mal ein anderes Einschlafritual. Lesen, statt singen oder umgekehrt. Ich würde jetzt an deiner Stelle ersteinmal vom Dazulegen zum Dazusetzen abschwächen und dann vom Dazusetzen zum Schlummerlicht. Ich hab wohl Glück.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 15.03.2010
8 Antwort
@elena1702
ich kenne auch welche die mit 16 bei Mama schlafen...
olgao
olgao | 15.03.2010
7 Antwort
Hallo
Meine Mutter hat sich 4 Jahre zu meinem Bruder gelegt bis er geschlafen hat. Geschadet hat es ihm nicht. Er wollte von einem auf den anderen Tag alleine einschlafen. LG Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2010
6 Antwort
...
ich empfehle dir lieber das buch schlafen statt schreine, das ist um welten besser und hat uns auch gejholfen, ohne, dass anna schreien musste....
rudiline
rudiline | 15.03.2010
5 Antwort
@Klaerchen
nicht die ganzen zwei jahre aber fast
olleah
olleah | 15.03.2010
4 Antwort
@elena1702
nun, ich kenne da nen 9jährigen, der nicht in seinem eigenen Bett schlafen will. Und das nicht nur mal am Wochenende, nein jeden Tag. Dass das Buch ne Modeerscheinung ist, mag ja sein. Mir hats jedenfalls erklärt, wie der Schlafrhythmus eines Babys ist und noch dazu hats mir und meiner Tochter einen ruhigen Schlaf gebracht. Abends hilft ein Einschlafritual. Jeden Tag das gleiche - essen, singen, schmusen, schlafen. Sie schläft seit sie 2 1/2 Monate ist alleine ein.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 15.03.2010
3 Antwort
...
es nicht klappt, denn es klappt!) aber es klappt nur weil das eigene Kind resigniert und das vor den eigenen Eltern. Und so wie ich dich und die Situtaion nachdem was du beschrieben hast einschätze hast du nicht die innere Härte um das wirklich durchzu ziehen! ALso lass es einfach...
elena1702
elena1702 | 15.03.2010
2 Antwort
heyy...
bitte bitte mach das nicht nach diesem schrecklichen Verfahren, das ist eine reine Modeerscheinung. Ich kenn das was du meinst, unsere schläft auch nur ein wenn wir neben ihr liegen und nachts wird sie auch noch immer 3-4 mal wach einschlafen will, also irgendwann hört das wohl auf. Die Methode die in dem Buch beschrieben wird wurde ursprünglich für psychisch labile Eltern entwickelt die gefahr laufen würden ihrem Kind entwas anzutun! Sind wir das denn auch? Ich habe ganz viele negative Dinge zu dieser Methode lesen und erfahren müssen die dem Kind mehr schaden als alles andere... also ist die Frage in wie weit du da hinter stehst und des durchziehen möchtest auf Kosten deines Kindes, wenn du die innerliche Kraft dazu hast dann wirds klappen (ich würde nie abstreiten ...
elena1702
elena1702 | 15.03.2010
1 Antwort
ich hab das Buch zwar auch
aber soweit hb ich nicht gelesen... Du legst dich seit zwei Jahren zum Einschlafen dazu? Oder wie darf ich das jetzt verstehen?
Klaerchen09
Klaerchen09 | 15.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading