geteiltes sorgerecht

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.03.2010 | 22 Antworten
Hallo,

ich hab mal folgenden fall (in der hoffnung, dass mir jemand weiterhelfen kann :( ):

Mein Partner hat mit seiner Ex eine Tochter (mittlerweile 2 Jahre alt). Er hat auch ein Umgangsrecht und es wurde mit seiner ex auch von anfang an abgesprochen, dass er sie zu bestimmten terminen sehen darf. Diese legt die Termine aber jedes mal so, wenn er nicht kann (was sie auch weiß/also absicht von ihr).

Erste Frage: Kann er i-was dagegen machen?

Zweiter fall ist, dass er gerne das geteilte sorgerecht haben möchte.

Frage: besteht die möglichkeit für ihm, dieses i-wie zu bekommen?

er selber hat sich nie was zu schulden kommen lassen und vermisst auch seine kleine und möchte gerne mehr zeit mit ihr verbringen nur leider zieht sie ihm da ja ein strich durch die rechnung.

vllt könnt ihr uns ja weiterhelfen. ich würde mich freuen vor allem wenn jmd eine positive antwort hat und uns helfen kann.

lg
yvi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
@thereallife
Weil es Männer gibt, die Schiss haben dass sie das Kind nicht zu Gesicht bekommen. Die wenigsten wissen ebendsowenig wie Mütter, dass Sorgerecht und Umgangsrecht zwei paar Schuhe sind - also probieren sie es erstmal
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.03.2010
21 Antwort
ER kann das geteilte Sorgerecht noch nicht einklagen, die gesetze werden sich diesbezüglich aber noch ändern in den nächsten 3 Jahren
Eine normale Umgangsregelung sollte unbedingt regelmäßig sein und an die sollten sich beide halten, Mutter sowie auch Vater. Wenn beide Elternteile keine Einigung finden, dann vielleicht eine dritte Person vom JA hinzuziehen. Das JA führt auch für getrennte Eltern eine Erziehungsberatung durch. Ein Kind hat ein Recht auf beide Elternteile und das Umgangsrecht kann er im Notfall einklagen. Falls das Kind noch sehr klein ist betseht die Möglichkeit des begleitenen Umgangs, aber auch dieser sollte regelmäßig stattfinden LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.03.2010
20 Antwort
...
es wär ja nicht mal schlimm wenn er nicht das sorgerecht bekommt...es war nur gleich eine frage mit dazu...es geht hauptsächlich darum, dass er die kleine auch gern sehen möchte und es wär nicht mal nen problem für ihm, wenn sie dabei wär oder sonst was..aber sie macht es halt nicht. wo beantragt man das mit der umgangsreglung? und wie läuft das ab?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
19 Antwort
@Yvimeinengel
sagt ja keiner, dass er ein schlechter Vater ist. Aber, ich finds immer seltsam, wieso Männer dann aufeinmal Sorgerecht brauchen. Zumal es ja eine Umgngsregelung gibt, die natürlich auch bindend für sie ist...das ist klar.
thereallife
thereallife | 12.03.2010
18 Antwort
@thereallife
er war bei der geburt da und er versucht es auch nicht erst seit heute, dass er die kleine auch sehen darf und mit dem sorgerecht...und für normalerweise wären sie auch noch zusammen, wenn sie nicht ständig fremdgegangen wär.es stand ja so gar in frage, ob es überhaupt sein kind ist...er fragt auch immer wieder nach ob er sie sehen kann und wie gesagt, die termine hält sie einfach nicht ein und legt sie immer so wie er nicht kann usw. was ist das bitte?. ich bin der meinung das die kleine auch ihren vater braucht und ich bekomm es ja nun auch selber mit, dass es ihm fertig macht aber er rennt jetzt schon SEIT DER GEBURT hinterher und versucht alles.willst mir jetzt sagen, dass es nen schlechter vater ist?!manche hätte nach zwei jahren schon lange aufgegeben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
17 Antwort
@Taylor7
Sicher, ein Kind brucht Mutter und Vater....ganz klar, seh ich auch so. Aber, manchmal wundere ich mich eben, wie die Herren bei größeren Kindern auf sowas wie Vatergefühle kommen...wieso dann nicht gleich...das ist dann eh nur ein Machtspielchen seitens dem Mann...kenn das von meinem Ex auch...nur ein Machtspielchen und sonst nix...
thereallife
thereallife | 12.03.2010
16 Antwort
@Yvimeinengel
Sorry, aber du nimmst grad nur deinen Freund in Schutz...wo war er bitte bei der Geburt. Wieso hat er das Sorgerecht da nicht angenommen????
thereallife
thereallife | 12.03.2010
15 Antwort
@ thereallife
ja habs gerad schon gelesen da hast du wohl recht!!! ist schon komisch aber im allgemeinen denke ich so wie ich es schon sagte
Taylor7
Taylor7 | 12.03.2010
14 Antwort
die arme frau hat mir gefallen...
...es mag viele sc*** männer vllt geben aber genauso gibt es auch solche frauen ;) solltest mal darüber nachdenken ;) denn sie ist kein unschuldsengel ;) aber egal...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
13 Antwort
@Taylor7
Und, wieso fällt Mann das nicht bei Geburt ein???? Selbe Frage stell ich dir.
thereallife
thereallife | 12.03.2010
12 Antwort
@Yvimeinengel
Nö, ich diskutier das jetzt auch nicht aus. Ich frage mich nur in solchen Fällen, wieso MANN nicht sofort bei Geburt das Sorgerecht hat. Und, es ihm dann nach 2 Jahren einfällt. Sorry, ist eben meine Meinung. Das ist viel jeiße Luft um nix...die arme Frau tut mir jetzt schon leid, wenn er das so durch bekommen sollte.
thereallife
thereallife | 12.03.2010
11 Antwort
@thereallife
..entschuldige mal bitte aber er ist ja wohl der vater warum sollte er also kein recht auf das sorgerecht haben! es ist ja nun mal auch sein kind...aber naja...ich stell mich hier nicht hin und diskutier das mit dir aus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
10 Antwort
@ thereallife
das ist mir klar das weiß ich alles aber es ist ja nicht nur das kind der mutter sondern auch ein teil des vaters man sollte sich auch mal in die vater person versetzen..
Taylor7
Taylor7 | 12.03.2010
9 Antwort
@Taylor7
Hm, klr....dnn hoffe ich mal nicht, dass du alleinerziehend wirst und wegziehen möchtest, samt Kind. Und, dann wirst du sehen, was ich mit affig meine.
thereallife
thereallife | 12.03.2010
8 Antwort
:)
er hat doch das umgangsrecht schon wie ich das da raus lese das hat sie da rein geschrieben Er hat auch ein Umgangsrecht und es wurde mit seiner ex auch von anfang an abgesprochen, dass er sie zu bestimmten terminen sehen darf.
StellaBaby1981
StellaBaby1981 | 12.03.2010
7 Antwort
hi
würde viell jugendamt mich mal hin wenden, wenns gar nicht anders geht anwalt!
Mischa87
Mischa87 | 12.03.2010
6 Antwort
@ thereallife
das ist nicht affig sowas ist doch auch irgendwo wichtig für die jenige person da kann sie doch mit entscheiden bei wichtigen sachen...
Taylor7
Taylor7 | 12.03.2010
5 Antwort
Hallo
Also das geteilte Sorgerecht wird er nicht bekommen, denn dafür müsste sie dem zustimmen und eine Sorgerechtserklärung unterschreiben. Umgangsrecht kann er einklagen! Dafür müsste er aber zum Anwalt und sich da mal beraten lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.03.2010
4 Antwort
und, was hat das Umgangsrecht mit dem Sorgerecht zu tun?
Also, Umgang ist ja richtig, den soll er ja auch haben. Aber, bitte sag mir mal, wozu er das Sorgerecht braucht?? Find das affig. Dann muss sie ihm jedesmal hinterher rennen, wenn mit dem Kind was ist...albern sowas. Ich halt nix davon.
thereallife
thereallife | 12.03.2010
3 Antwort
:)
hm da muss er mit ihr reden ob sie es macht aber wenn er das umgangsrecht hat dann darf er sie sehen wann er will wenns nicht anderes geht soll er sich ein rechtsanwalt nehmen ganz einfach ich kenne das mein ex freund wollte das auch aber ich habe gesagt ja weil ich denke das kind brauch ihr vater und wenn mal was ist dann ist er da deswegen habe ichd as gemacht
StellaBaby1981
StellaBaby1981 | 12.03.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

geteiltes sorgerecht?
11.10.2011 | 4 Antworten
Geteiltes Sorgerecht & Auswandern
27.04.2011 | 1 Antwort
Alleinerziehend - geteiltes Sorgerecht?
23.11.2010 | 27 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading