Widersprüche

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.10.2009 | 31 Antworten
Hallo liebe Mamis!

Ich hab mir öfter schon mal Gedanken gemacht!
Und zwar um den Weihnachtsmann, Osterhasen und Nikolaus!
Man erzählt seinen Kindern ja von vielen Dingen, die es eigentlich nicht gibt!
Das heißt ja auch eigentlich, dass wir unsere Kinder anlügen - und im gleichen Atemzug erzählen wir unseren Kleinen, dass sie nicht lügen dürfen!

Das ist doch ein Widerspruch!?! Oder was denkt ihr?
Manchmal zweifel ich daran, ob ich meinem Engelchen die Story von dem Weihnachtsmann auch erzählen soll, oder ob ich ehrlich zu ihm bin..aber das ist ja auch ein schönes Kindheitserlebnis!

Fühle mich wie in einer Zwickmühle ..
wisst ihr was ich meine?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

31 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
ich denke das sollte man den kindern nich nehmen, also ich war immer total aufgeregt und hab mich wahnsinnig gefreut wenn zb weihnachten war oder so... klar das sind sachen die nich stimmen, aber kinder sollten diese erfahrung so machen, es ist ja nichts negatives un gehört einfach zu ner tollen kindheit dazu. liebe grüße
jennyoh87
jennyoh87 | 17.10.2009
2 Antwort
naja
das kann man ja auch als "notlüge"verbuchen.
tessavic
tessavic | 17.10.2009
3 Antwort
Lügen
Dann dürftest du keine einzige Kindergeschichte lesen, denn alle Kindergeschichten schaffen Illusionen von gegebenheiten, die nie passiert sind! Jedes Kind braucht eine Phantasiewelt, eine Traumwelt und ein paar Illusionen. Etwas mystisches, geheimnisvolles. Das ist für Kinder etwas ganz wunderbares. Natürlich schafft man Illusionen, die so nicht stimmen, aber das würde ich nicht mit einer normalen Lüge gleichsetzen. Liam glaubt an Christkind, Nikolaus und Osterhasen und mag die Vorstellung. Und ich finde es auch viel schöner zu sehen, dass er da diese Spannung, diese Neugierde und das "mystische" spührt. Und nicht zu lügen ist ein anderes Thema, es betrifft den Alltag vor Allem. Eine Phantasiewelt schaffen würe ich nicht als Lügen bezeichnen
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.10.2009
4 Antwort
-------
Da überleg ich garnicht, es ist einfach viel schöner für ein kind wenn man einen glauben an was hat! Ich glaube nicht das es dir das übel nimmt! Als ich erfuhr das es den Weihnachtsmann nicht mehr gibt war ich nur mehr scharf auf geschenke... das solls ja auch nicht sein! Wo darf man sonst seine Phantasien so ausleben wie in der Kindheit, finde das passt schon so!
Kilian09
Kilian09 | 17.10.2009
5 Antwort
also
das mit dem weihnachtsmann erzähle ich auch. aber auf keinen fall die story vom klapperstorch denke das wird heute offener gemacht das bekommen ja schon die ganz kleinen mit das mama das baby im bauch hat. naja nur die genauen details erzähle ich ihr dann später
mrsackles
mrsackles | 17.10.2009
6 Antwort
also ich hab mir die frage auch schon gestellt
aber ich finds doch schön wenn der weihnachtsmann der nikolaus und der osterhase kommt auch wenn es sie nicht gibt. ja klar wir lügen damit unsere kinder an, aber es ist doch auch so wunderschön das glitzern in den augen unserer kinder zu sehen wenn sie sich freuen darüber das der weihnachtsmann jetzt dann bald kommt. also ich finde das gehört einfach dazu und ich glaube nicht das je ein kind seinen eltern vorgeworfen hat "hey ihr habt mich angelogen und im gleichen atemzug erzählt ihr mir man soll nich lügen" ... also ich werds meinem engel schon so erzählen wie ich es auch erzählt bekommen habe ;)
TracyHoney91
TracyHoney91 | 17.10.2009
7 Antwort
Äh, könnte mn so sehen, aber...
Kinder haben noch Träume und Phantasien. Sollen wir sie ihnen nehmen, indem sie von Anfang an mit der brutalen Wirklichkeit konfrontieren? Oder geben wir ihnen Zeit, sich pö a pö an die gemeinhin bekannte Realität zu gewöhnen? Denk einfach mal an deine Kindheit zurück. Hat dich die ein oder andere "klassische Lüge" nicht auch in schöne Stimmungen versetzt? Oder denkst du mit Entsetzen daran zurück, weil dich der Osterhase oder Weihnachtsmann besucht hat? Hilfe!!!! Wer hat die Story über das Mädchen aus den USA aus den 40´ern, die an den Weihnachtsmann zweifelte? Die so eine nette antwort bekommen hat?
spicekid44
spicekid44 | 17.10.2009
8 Antwort
ich würde es nicht lügen nennen
eher fantasie beflügeln... lass ihm seine kindliche fantasie, wäre doch gemein ihm das schönste zu nehmen :-)
Sina2108
Sina2108 | 17.10.2009
9 Antwort
Ja ich stimme euch voll zu...
Ok...eine Lüge in dem Sinne ist es tatsächlich nicht! Ich finde es halt nur schade, dass man als Kind halt in einer perfekten Phantasiewelt lebt und dann mit einem Mal knallhart in die reale Welt "geschubst" wird!!! Naja..lasst ihr denn für die Kurzen auch einen Weihnachstmann zu euch kommen??? Ich hätt da jemanden den ich dafür benutzen könnte!!! ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2009
10 Antwort
Naja ich würd´s jetzt nicht als Lüge ansehen
Es ist eine alte Tradition, ich kenn das von klein auf das am 6. Dezember der Nikolaus kommt und zu Weihnachten das Christkind... Früher als wir kleiner waren kam auch wirklich der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht und seinen Engeln zu uns, wir mussten ein Gedicht aufsagen und dann bekamen wir ein Geschnek aus seinem Sack... Zu Heilig Abend haben es meine Eltern immer so gemacht, das wenn Bescherrung war wir weiklich dachten das das Christkinmd da gewesen sei, wir durften ab Nachmittags nicht mehr ins Wohnzimmer, weil das Christkind den Baum schmückte und die Geschenke dadrunter legt, als es dann abend´s zur Bescherrung dass Glöckchen leutete durften wir weider rein, und es war so toll immer, alles war fertig der Baum geschmückt, und die Geschenke lagen unter dem Baum, das Fenster stand auf, und so dachten wir immer das Christkind sei grad wieder in den Himmel geflogen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2009
11 Antwort
...
manche "lügen"sind ja etwas gutes wie die vom weihnachtsmann und co!das ist ja eine gut gemeinte lüge.also brauchst du dich nicht schlecht zu fühlen...es ist doch schön wenn deine kinder sich auch etwas freuen!!und übel nehmen werden sie es dir später bestimmt auch nicht=)
sally8878
sally8878 | 17.10.2009
12 Antwort
hmmm
na ja, sags mal so---wenn nicht unsere Kinder noch an schöne Dinge glauben und Geschichten und Träume haben dürfen---dann wäre das schon wirklich traurig.Nicht bös gemeint aber mit belügen hat das nichts zu tun , Kinder lernen durch solche Geschichten und Märchen viel mehr als das man denkt.Und vorallem steht da ja aufjedenfall das gemeinsame, die Familienzusammenkunft, Harmonie , Liebe und Besinnlichkeit an den Feiertagen im Vordergrund!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2009
13 Antwort
hi
ich finde das es als kind schön ist -an weihnachtsmann oder derart zufreuen und zu glauben... wir sind doch damit auch gross geworden und finde wenn sie da richtige alter haben um zu verstehen -nehmen sie es doch nicht übel.. ich werde es gerne machen -! es ist die eine der schönsten kinderzeiten... meine meinung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2009
14 Antwort
ich werde
meiner tochter ja auch die geschichte von der schnullerfee erzählen.
mrsackles
mrsackles | 17.10.2009
15 Antwort
also ich will
schon ein weihnachtsmann kommen lassen nur weiß ich leider noch nicht wen ich dazu verdonnern werde. den irgendeinen aus der zeitung werde ich nicht bestellen. ich möchte den schon kennen damit ich dem auch klar machen kann wie ich das haben will. möchte nämlich das es für marco von anfang an etwas schönes ist vordem er keine angst haben braucht
TracyHoney91
TracyHoney91 | 17.10.2009
16 Antwort
Wenn ich das hier so lese
dann wär ich selber gern wieder Kind!!! Es gibt tatsächlich keine schönere Zeit als die Kindheit! Ich hoffe mein Spatz kann sie genießen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2009
17 Antwort
@mrsackles
Schnullerfee???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.10.2009
18 Antwort
Hihi...
Und ich erzähl meinem Freund jedem Abend, dass er seine Traumfrau gefunden hat von der ich meilenweit entfernt bin. ABER... Er glaubt´s mir!!!!
spicekid44
spicekid44 | 17.10.2009
19 Antwort
@Leon140309
Auf keinen Fall würde bei uns ein Wiehnachtsmann kommen. Der zerstört nämlich die Illusion dann wieder. ich finde gerade das das besondere, dass er eben NICHT kommt sondern ganz im Geheimen auftritt. Würde er in Gestalt da stehen wäre die Magie um ihn rum zerstört. Finde ich...
scarlet_rose
scarlet_rose | 17.10.2009
20 Antwort
@Leon140309
Ich erinnere mich mal kurz an meine Kindheit: Meine Mama sagte, ich müsse mein Stiefel putzen. Ich:" Den Weihnachtsmann gibt es nicht, das macht ihr, ich krieg sowieso was." Fazit: Einen einzigen Apfel hatte ich in meinen Schuhen. Ich hab ihn gehegt und gepflegt, nur essen wollte ich ihn nicht. Meine Mutter: "Vielleicht solltest du trotzdem mal deine Stiefel putzen." Ok, eigentlich haben sie´s ja auch nötig, warum nicht. Ich hab also meine Stiefel geputzt. Und siehe da: am nächsten Tag waren sie voll und über mit Süßigkeiten! Mein kindliches Ergebnis: Den Weihnachtsmann gibt es doch!
spicekid44
spicekid44 | 17.10.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Wohngeld! Katastrohe
03.07.2012 | 12 Antworten
maddie
09.04.2009 | 17 Antworten
Hat sie es umgebracht?
03.11.2008 | 30 Antworten
es lebe die deutsche justiz!
24.05.2008 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading