Wieviel Hygiene braucht ein Kind?

Zwilling87
Zwilling87
22.04.2009 | 17 Antworten
Hierzu habe ich heute ein sehr interessanten Artikel gelesen, den ich gerne einmal zur Diskussion abtippen möchte.

Viele Wissenschaftler glauben, dass ab und an ein \"Schmutz - Häppchen\" gar nicht so verkehrt ist. Die sogenannte \"Schmuddelhypothese\" besagt nämlich, dass ein Zuviel an Hygiene der Gesundheit eher schadet als nützt.

Die Erklärung _ Ein Kind, das in klinisch reinen Räumen spielt, hat keine Chance sein Immunsystem zu trainieren. Wo keine Bakterien sind, hat das Immunsystem nichts zu tun. Und da kann es passieren, dass es sich langweilt und sich neue \"Feinde\" ausdenkt : Hundehaare zum Beispiel oder Birkenpollen - eine Allergie entsteht.

Studien belegen diese Vermutung. So hat etwa eine vom Bayerischen Umweltministerium in Auftrag gegebene Untersuchung gezeigt, dass Kinder von Bauernhöfen, die schon als Winzlinge im Kuhstall gespielt haben, 15 - mal seltener an Heuschnupfen und Asthma leiden, als gleichaltrige Stadtkinder.


Aus dem aktuellen Baby&Co

Wie sind eure Meinungen dazu? Ich persönlich stimme dieser These zu.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Genau meine Meinúng
Ich finde der Artikel trifft genau den Punkt. Ich bin der Meinung, dass heutzutage alles viel zu steril ist. Das soll jetzt aber nicht heißen, das ein Haushalt schmutzig sein soll. Dazu kommt, dass die Kinder mehr vorm Fernseher und vorm Computer sitzen, als an der frischen Luft zu spielen. Kinder können ruhig mal dreckig werden beim Spielen, da ist überhaupt nichts dabei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
16 Antwort
bin
absolut deiner meinung. man muss es ja net provozieren, das es zb ausschaut wie im saustall, in der wohnung oder so. aber mei, hab a im dreck gespielt, oder mal nen regenwurm durchgebissen, aber i leb immernoch. und hab keine einzige allergie...
sweetmama88
sweetmama88 | 22.04.2009
15 Antwort
wir
sind genau der gleichen meinung und wir waren früher uach so und leben noch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
14 Antwort
ich stimme auch zu..
...und habe diese meinung in den letzten 2 jahren hier auf mamiweb schon ganz oft bei diversen fragen geäussert ;-) lg, mameha
mameha
mameha | 22.04.2009
13 Antwort
Ich stimme
auch zu! Habe am Wochenende auch einen Bericht im TV gesehen, und dort wurde auch gesendet das wir alle immer denken das WC wäre der schmutzigste Ort im Haushalt, was aber nicht stimmt.Telefon, Fernbedinung und PC-Tastatur sind meistens doppelt so schmutzig. Nur mal so gesagt. Ich finde es auch besser wenn die Kinder mal im Dreck spielen oder eben Haustiere im Haushalt leben. Liebe Grüße an alle!
WinniPoh
WinniPoh | 22.04.2009
12 Antwort
ja. stimme da auch voll und ganz zu!!
haben in der familie eine mutter, wo das kind nie im gras spielen durfte, geschweige denn im dreck, und den essen? das geht schon gar nicht!! an und für sich muss das ja jeder für sich selbst entscheiden, aber als der kleine dann in die schule kam, war er halt außer krank nur mehr krank, da er keine abwehrkräfte hatte und alles aufgeschnappt hat. aber eh klar, woher hätter er die denn haben sollen? kinder sollen doch ruhig mal von ober bis unten dreckig sein und auch mal sachen in den mund stecken dürfen, was dort sonst nicht hingehört, haben wir doch auch alle gemacht und groß und gesund sind wir auch!
Tobi1
Tobi1 | 22.04.2009
11 Antwort
Bin auch
gern im schnuddelklub der rabenmütter!!!!!!
matilda2340
matilda2340 | 22.04.2009
10 Antwort
Das ist doch gar keine These mehr
Das ist doch seit mehreren Jahren belegt. Für mich kommt da auch noch dazu daß sich das Immunsystem von Stadtkindern mit Schadstoffen auseinandersetzen muß, die es vor 100 Jahren so noch gar nicht gegeben hat...
Aziraphale
Aziraphale | 22.04.2009
9 Antwort
richtig
deshalb sollte man auch tunlichst kein zeug wie sagrotan usw. beim putzen verwenden um ja alle bakterien zu killen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
8 Antwort
ja...
der Meinung bin ich auch! Ganz normale Sauberkeit langt voll kommen aus! Also alles mit Sakrotan zu putzen schadet eher als das es nützt...
LeahsDreams
LeahsDreams | 22.04.2009
7 Antwort
Daumen hoch
Jepp, seh ich genauso.. Ist auch mein Beweis, mein Sohn.. Er hat zwar nicht im Dreck gehaust, bei uns ist es sauber, aber er hat keine Allergie oder sonstiges.. Dreck härtet ab.. Wie geschrieben das ist erwiesen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
6 Antwort
ja seh ich auch so
habs zwar trotzdem nicht gern wenn sie sand oder dreck isst, aber eher weil das ja unangenehm ist oder Sie sich verschlucken kann. und es ist was anderes ob daheim im garten oder irgendwo im wald, da kann dann schon mal was böses drin sein. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
5 Antwort
Diese Erkenntnis ist schon viele Jahre alt ...
... nur keiner der Neuzeit-Muttis will das wahr haben
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.04.2009
4 Antwort
ich stimme auch voll zu!!!
...
Taylor7
Taylor7 | 22.04.2009
3 Antwort
finde ich auch
ich würde mein kind zwar nicht mit absicht in schmutz spielen lassen aber wenn sie doch einmal damit in berührung kommen sollte was solls !!
Violasmama20
Violasmama20 | 22.04.2009
2 Antwort
Absolut dafür!!!!!
Dafür!!!! schon meine Mama und Oma früher haben gesagt:dreck scheuert den Magen.das heisst, wenn etwas runterfällt wird es aufgehoben und trotzdem gegessen.zumindest bei uns in der Wohnung.denn da ist höchstens ein bisschen Staub oder Krümel auf dem Boden, also alles ganz normal. hab auch im kindergarten Sand und Erde gegessen.Kinder müssen Kinder bleiben und erfahrungen machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009
1 Antwort
jup
da stimme ich auch zu. bissl schmutz schadet nich. meine wohnung ist sauber, aber ich spring nich gleich hin wenn meine kleine draussen hinfällt und dann den finger in den mund steckt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.04.2009

ERFAHRE MEHR:

feuchtes Toiletten papier
26.12.2012 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading