suche hilfe bei eirziehung

jungemutti22
jungemutti22
22.08.2007 | 4 Antworten
mein sohn ist 14 monate alt und sehr lebhaft doch ich weis nicht mehr weiter da ich nicht weis wie ich ihm richtige grenzen beibringen soll bitte helft mir
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
grenzen sind wichtig
hallo! genau über dieses thema gibt es gerade eine beitragsserie hier auf mamiweb im magazin. der titel lautet "trotzanfälle, wutausbrüche und disziplin". bisher sind 6 teile online, kommen aber noch mehrere. da geht es genau um dieses thema . schau doch mal in die artikel rein, anbei der link zum teil 1: http://www.mamiweb.de/magazin/2/399/0/0/0/trotzanfaelle, -wutausbrueche-und-disziplin--teil-1.html lg, mameha
mameha
mameha | 22.08.2007
3 Antwort
grenzen zeigen
also mein sohn hat auch schon immer gern grenzen ausgetesten und das tut er nach wie vor. davon kinder bit zu-bett-gehen zu bestrafen halte ich nichts, denn es fällt kindern schwer zu unterscheiden, muss ich jetzt ins bett weil ich böse bin, oder weil ich einfach nur mittagsschlaf machen soll. also ich setze meinen sohn auf einen stuhl in sein zimmer und sage er soll sitzen bleiben. wenn er dann ankommt und weint nehme ich ihn in den arm, denn man darf den kindern, auch wenn man sauer ist keinen trost verwehren. aber eigentlich bleibt er sitzen bis ich ihm nach ein paar minuten sage, dass er wieder aufstehen darf. das klappt bestens, denn er hat natürlich keine lust zu sitzen, sondern will spielen. als er noch kleiner war und rumgebockt hat, habe ich den raum verlassen, ohne mich auf sein geschreie einzulassen, denn dann hat er keine angriffsfläche mehr und beruhigt sich. außerdem bleibt man selbst ruhiger wenn man sich nicht aus das gleiche niveau begibt. oder ich habe ihn einfach abgelenkt, wenn es ärger gab, denn so kleinen würmchen kann man ja noch nichts erklären, also wenn er was nicht sollte und dann schrecklich bockig wurde und es nichts half wenn ich den raum verließ, habe ich ihn einfach mit etwas was ihn interessiert abgelenkt, das geht ab und zu auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2007
2 Antwort
Hhm...
also ich kann auch nur bestätigen das meine Kleine so war und auch immer noch probiert. Sie versucht renzen auszuchecken. Wie schon geschrieben sind Bewegung und Unternehmungen und auch Konsquenz momentan genau das richtige. Du mußt dem Kind sagen was passiert wenn bestimmte Regeln nicht eingehalten werden. Das wichtigste ist die angedrohte Strafe auch einzuhalten...z.B. das Bett oder ähnliches. Bei uns funktioniert das auch rect gut. Man darf sich nur nicht weich kochen lassen. Und ich weiß nur zu gut das uns Müttern besonders schwer fällt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2007
1 Antwort
zu lebhaft
hallo, meine tochter war in dem alter auch lebhaft und nicht zu bändigen. wir waren auch ratlos haben verschieden sachen ausprobiert, und bingo sie lieb die totale bewegung, laufen, springen ...hauptsache an der frischen luft und das bei wind und wetter. geht auf einen spielplatz oder ins schwimmbad. grenzen setzen ist mir schwer gefallen aber sie sind nötig, wir machen das so einmal nein sagen und beim nicht hören zähle ich bin 3 und dann geht´s ins bett, gab zwar zum anfang ein paar midersprüche aber jetzt klapp es wunderbar. probiere es aus er versucht grenzenauszutesten. las dich nicht aus der ruhe bringen !!!
mäusimaus
mäusimaus | 22.08.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich suche
15.08.2012 | 15 Antworten
Suche Hello Kitty Propeller
23.07.2012 | 9 Antworten
namens suche
09.07.2012 | 5 Antworten
frauenparfum mit "e"
26.01.2012 | 11 Antworten
bin auf der Suche nach nem buggy
13.01.2012 | 4 Antworten
suche meinen leiblichen vater
14.01.2010 | 5 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading