Kulturelle Verständigungsprobleme innerhalb der Partnerschaft

Maharani
Maharani
04.08.2008 | 4 Antworten
Hallo liebe Mamis,



bin mit einem Franzosen - er ist weiß und ich bin von asiatischer Abstammung - zusammen und wir haben eine kleine süße zweijährige Tochter .. , es könnte alles richtig harmonisch sein, wenn es nicht immer öfters bei uns Zuhause Reibach geben würde mit unseren Erziehungsvorstellungen .. !



Mein Lebensgefährte wurde sehr konservativ erzogen und stammt aus einer sehr wohlhabenden situierten Familie aus Bordeaux. Meine Wenigkeit komme auch nicht gerade aus schlechtem Hause (wurde als Kleinkind adoptiert), nur trug es bei uns etwas liberaler zu :-)



Wir tragen unsere Meinungsverschiedenheiten nicht vor dem Kind aus, aber es erschöpft mich schon sehr, zumal ich keine anderen französischen Familien kenne, um zu erkennen, ob seine Sicht vielleicht doch zu einer Norm "normal" ist?



Eventuell habt Ihr Ratschläge für mich und Literaturtipps?



Vielen Dank im voraus,



liebe Grüße ;-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Erziehungsmethoden
wo gehen denn eure Erziehungsvorstellungen auseinander? Ganz schlimm wäre es, wenn jeder mit seiner eigene Methode an der Kleinen erzieht. Sie kann nicht wissen, was richtig oder falsch ist. Auf alle Fälle müßt ihr Euch im Interesse des Kindes einigen. Liebe Grüße
primel67
primel67 | 04.08.2008
2 Antwort
wo genau
liegt das problem? aus deinem text list man zwa das es ein erziehungsproblem gibt aber nicht welches.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2008
3 Antwort
Re: Erziehungsmethoden
Wir mischen uns nicht gegenseitig in die Erziehung ein, wenn er dem Kind etwas verbietet, dann muss ich auch konsequent bleiben. Die Probleme bestehen darin, dass er sehr konservativ ist, z.B. ich finde ein Kind sollte selber entscheiden, ob es seine Großeltern ein Begrüßungs-, und Abschiedskuss geben möchte. Mein Lebensgefährte möchte, dass unsere Tochter es immer macht! Bei gemeinsamen Mahlzeiten kann es schon mal passieren, dass unser Sprößling nach einer Weile anfängt das Gemüse mit den Fingern zu untersuchen. Nach ein paar Minuten ist diese Entdeckungstour auch wieder vorbei und unser Kind widmet sich wieder dem Essen zu. Mein Lebensgefährte bekommt jedesmal einen Rappel und nimmt ihr den Teller weg! Lange kann er aber nicht hart bleiben und sie darf dann weiteressen. Als wir in Fankreich waren ist mir aufgefallen, dass die Cousins und Cousinen nie am Tisch reden durften!!! Ich möchte nicht, dass meine Kleine auch so was bei den Großeltern entgegen blüht!!!
Maharani
Maharani | 04.08.2008
4 Antwort
also das mit dem
abschiedskuss find ich krass, da wir dem kind de freie willen genommen und im verboten nein zu sagen was ich vor allem bei mädchen absolut wichtig finde. auch kinder müssen NEIN sagen dürfen und das muss auch akzeptiert werden!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2008

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading