Suche Rezept für Möhreneintopf

Nutellafee89
Nutellafee89
03.02.2014 | 20 Antworten
ich liiieeeebeeee Möhreneintopf:) wollte mich heute mal welchen machen weil ich echt Appetitt darauf habe und wollte mal fragen wie ihr denn macht...lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hm, Eintopf? Ich kenne nur Möhrencremesuppe, Möhren und n paar Kartoffeln mit Gemüsebrühe kochen, pürieren und mit z.B. Kokosmilch verfeinern :)
Zenit
Zenit | 03.02.2014
2 Antwort
ich koche dazu rindfleisch . das fleisch geschnitten dazu, fertig. frische petersilie drauf wenn du hast, dann ist es perfekt
ostkind
ostkind | 03.02.2014
3 Antwort
@ostkind Deine Variante hört sich wirklich lecker an. Ich glaube, das probier ich am Wochenende direkt mal aus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
4 Antwort
@ostkind Genauso kenn ich das auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
5 Antwort
@ostkind was für brühe gibst du denn dazu? und gibst du da noch speck oder kümmel dazu? denn das habe ich auch schon gehört dass man das ran machen kann
Nutellafee89
Nutellafee89 | 03.02.2014
6 Antwort
@ostkind Hm, ja das geht natürlich auch :D Klingt sehr lecker! Ich kenne Eintopf nur meist mit Kartoffeln, Poree, Bohnen...
Zenit
Zenit | 03.02.2014
7 Antwort
@Zenit Ich mach meinen Möhreneintopf meist so wie du deine Möhrencremesuppe. Nur dass die Kartoffel- und Möhrenstückchen einfach nicht püriert werden. :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
8 Antwort
@Nutellafee89 ich nehme das rindfleisch an. hast du einen schnellkochtopf, sollte das ganze nach etwa 45min gut sein, im normalen topf brauch es 2-3 stunden bei mittlerer hitze. danach nimmst du das fleisch und suppengrün raus und schneidest in die brühe möhren und kartoffeln und lässt sie garen. das fleisch nach dem abkühlen in stücke schneidden und mit in die suppe geben und alles bei bedarf nochmal nachwürzen. beim servieren frische petersilie ran, fertig.
ostkind
ostkind | 03.02.2014
9 Antwort
also wie hier http://www.chefkoch.de/rezepte/1491881254300179/Moehreneintopf.html aber ohne tomate, zucker und instand-brühe zum abschmecken
ostkind
ostkind | 03.02.2014
10 Antwort
Hier mal Rezept für Möhren-Kokos-Suppe : Für 4 Portionen Für die Suppe: 300g Möhren, 20g Ingwer, 30g Butter, 1 EL Currypulver, 1EL Zucker, 500ml Gemüsebrühe Wer mag kann sich dann Cayennepfeffer auf den Teller streuen bzw.auf die Suppe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
11 Antwort
danke...orr da freu ich mich jetzt schon auf mein essen heute abend :)
Nutellafee89
Nutellafee89 | 03.02.2014
12 Antwort
viele Möhren kleinschnippeln, 1-2 Kartoffeln kleinschnippeln. Alles in 1-1, 5 Liter Gemüsebrühe kochen lassen. Ne Priese Zucker ran. Das ganze solange köcheln lassen bis alles weich ist. Petersillie erst zum Essen in den Teller geben, nicht mitkochen. Der Möhreneintopf schmeckt am besten, wenn er am Vortag gekocht wurde http://www.mamiweb.de/gruppen/foto_kommentare.php?id=841195&fotoID=379056&K=1
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.02.2014
13 Antwort
Ich hab, s früher mit Suppenfleisch gemacht, heute mach ich, s ganz einfach. Mören und Kartoffeln klein schneiden mit Wasser und brühe kochen, dazu dann Würstchen klein schneiden in Topf und heiß werden lassen, fertig, den essen meine Kinder lieber als mit Suppenfleisch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
14 Antwort
hach, immer diese instant-brühen-verfechter kocht denn heute keiner mehr stundenlang eintopf? eine gute alternative zur instantbrühe ist das hier http://www.chefkoch.de/rezepte/1430921247984100/Eingesalzenes-Gemuese-fuer-Gemuesebruehe.html benutzt man dann wie instant-pulver. das nehme ich dann als gundlage für suppen .
ostkind
ostkind | 03.02.2014
15 Antwort
@ostkind Gemüsebrühe kann man doch auch selber machen! Ich mach meist eine größere Menge und frier dann auch einen Teil bzw. bewahr einen Teil im Schraubglas auf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
16 Antwort
@cgiering so einen großen gefreierer habe ich nicht, deshalb finde ich das mit dem salzgemüse voll praktisch.
ostkind
ostkind | 03.02.2014
17 Antwort
@ostkind Ausprobieren wollte ich das auf jedenfall auch mal. Hast du das denn schon mal gemacht? Und Eintopf ist für mich vor allem "grob" mit was zum Beißen und nicht püriert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
18 Antwort
@cgiering jap, habe ich vorletztes we gemacht und auch schon für suppe und anderes verwendet. ist sehr lecker! keine ahnung wie lange sich das hält, aber laut ck-konnentare wohl einige monate.
ostkind
ostkind | 03.02.2014
19 Antwort
bei Gelegenheit mach ich Gemüsebrühe auch alleine..die frier ich dann auch ein passts in unseren froster nich rein, kann ichs zu meinem vater bringen, der 2 große Gefriertruhen für das wild hat..da is immer platz ansonsten mach ichs auch so wie aurora39...möhren und Kartoffeln kleinschnibbeln und dann alles in der brühe kochen..am schluss Petersilie dazu und fertig...warme wiener dazu, ganz oder kleingeschnitten... ich hab das auch schonmal ganz ohne brühe gemacht..also keine fertige brühe oder instantbrühe...alles in wasser heiß werden lassen, gewürzt und am ende leicht durchpüriert..hat auch funktioniert und dauerte nur unbedeutend länger
gina87
gina87 | 03.02.2014
20 Antwort
Wenn ich Zeit habe mach ich die Brühe auch selbst mit Beinscheibe auskochen und allem. Aber meist hab ich Hunger wenn ich koche, da kann ich keine Stunden warten, dann greif ich doch ganz gern mal zur Tüte. Letztens hatten wir nix mehr im Haus ausser fertigbrühe, Reis und Frühlingszwiebeln, da hat Schatzi dann ne Suppe draus gemacht. War lecker :)
Zenit
Zenit | 03.02.2014

ERFAHRE MEHR:

Rezept für Schnitzel Soße
14.03.2015 | 2 Antworten
brillenrezept
27.07.2012 | 4 Antworten
rezept für diesen zwiebelhustensaft?
16.02.2011 | 8 Antworten
1 Geburtstag - Rezept Geburtstagskuchen
02.11.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading