Wie macht ihr das mit dem Essen?

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
02.09.2017 | 12 Antworten
Gibt es bei euch feste Mahlzeiten und wenn ja, wie handhabt ihr das mit Snacks und Zwischenmahlzeiten und warum?
Muss ein Kind permanent Zugang zu Nahrungsmitteln haben oder lasst ihr euch zwischen den Mahlzeiten nicht weichklopfen. Gebt ihr immer was sobald kind sagt:"ich will was essen!" oder vertröstet ihr es auch mal auf das Mittagessen?
Ach ja, sind äpfel und Bananen für euch Lebensmittel die man jederzeit anbieten kann oder setzt ihr auch da Grenzen, zB wegen dem Fruchtzucker.
Und zuletzt? Wann ist es für euch zu viel bzw wann sagt ihr zu euren Kindern stopp/ nein beim essen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Hi, also bei uns ist es so, dass es 3 feste Mahlzeiten gibt und zwischendurch kleine Snacks, wie Obst oder Joghurt. Wenn er zwischen den Mahlzeiten Hunger hat, darf er natürlich etwas essen, aber auch nur einen Snack. Wenn ich vor dem Essen Hunger bekomme, esse ich auch eine Kleinigkeit, wie Obst, Gemüse oder ein paar Nüsse. – Aber nur so viel, dass der Appetit nicht vergeht!
summer_wine
summer_wine | 06.11.2017
11 Antwort
Also bei uns gibt's auch 3 feste Mahlzeiten. Nach dem Mittagessen möchte er auch manchmal noch was süßes oder ein Eis. Je nachdem wie viel er den Tag über gegessen hat möchte er auch mal einen Apfel oder Joghurt zwischendurch. Das ist ok. Wenn wir auf den Spielplatz gehen nehme ich schon nen Apfel klein geschnitten oder anderes obst mit und mal paar salzstangen. Da sind wir meist auch ziemlich lange. Abends gibt es bei uns Vesper. Das ist die Zeit wo unser Sohn am meisten und am liebsten ißt. Hier ißt er auch oft nen Joghurt oder pudding nach dem Brot. Vor den essenszeiten gibt es auch nichts mehr außer der Reihe.
Steff201185
Steff201185 | 03.09.2017
10 Antwort
@Weidenkaetzchen Wenn wir nur mal 2 stunden weg sind, nehm ich auch schon nix mehr mit Bei über 2 Stunden schon. Aber meiner hat auch wirklich Hunger. Da ist das Problem. Nimmt dafür nix zu. So hat halt jedes Kind seinen Bedarf und die Eltern wissen es am Besten ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 03.09.2017
9 Antwort
@xxWillowXx Ja, das problem haben oder hatten wir nämlich schon, wo ich ein Ernährungsprotokoll führen musste. Er isst sich daran satt und ich bin kein Fan von permanenter Essenszufuhr, weil es genug zu den Mahlzeiten gibt. Wir essen Frühstück, Mittag, Vesper und Abendbrot und dazwischen gibt es in der Regel nix. Vielleicht mal ein Brötchen oder eis. Ich nehme auch eientlich nie was zu essen mit ind finde es auch gut dass nicht zu müssen. Vielleicht mal einen müsliriegel oder Obst plus Trinken. Ich weiß nur nicht warum er ständig was essen soll. Ist ja nicht so dass er da Hunger hatte. :-/ Aber scheinbar halten es hier alle recht ähnlich mit festen Essenszeiten und zwischendurch nur mal einen Snack oder Obst. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 03.09.2017
8 Antwort
@Weidenkaetzchen Bei sowas denke ich mir schon gar nix mehr. Oma war anfangs auch knietschig. Hält sich aber mittlerweile an die Regel :) Genau so, dass es nicht nur Süßkram gibt :D Es ist seine Erziehung und wenn dein Kind dann nix richtig isst, dann ist die Pause halt notwendig.
xxWillowXx
xxWillowXx | 03.09.2017
7 Antwort
Bei uns gibt es 2, 5 Mahlzeiten. Frühstücken tun meine zwei nicht wirklich was mich total stört. Daher gibts zwischen morgens/mittags auch mal Apfel o banane. Aber auch hier 1 Std vor essen gibt es nix mehr. Nach dem Mittag essen gibts ab und zu mal ne Nachspeise. Mal ein kleines Eis, schokobon, kinderriegel etc. Nachmittags nach dem Mittagsschlaf gibt es für meinen kleinen nen Joghurt. Oder ich schneide für beide Kinder nen Obstteller mit verschiedenen wechselnden Sorten u Stelle ihn im Wohnzimmer am Tisch wo sie sich bedienen können. Je nachdem wie mein kleiner mittag gegessen hat, gibts evtl statt Obst ne breze. Es kommt aber auch mal vor das es Gebäck nachmittags gibt.Ganz so streng läuft es hier dann doch nicht ab :) Hier auch wieder bis Max 1 Std vorm Abendessen den letzten Snack. Abends wird dann immer 2-5 Gemüsesorten aufgeschnitten. Je nachdem... die essen aber meist nur die große und ich. Wenn andere über unsere Eßgewohnheiten meckern, lächle ich u überhöre es einfach. :)
Jungemama2287
Jungemama2287 | 03.09.2017
6 Antwort
Bei uns gibt es 3 Mahlzeiten, die 2. variiert was die Uhrzeit betrifft, wegen der Schule. Meine Kinder dürfen zwischendurch mal nen Joghurt oder nen Apfel. Ich achte aber wie Willo darauf, dass sie vor der nächsten festen Mahlzeit nicht irgendwas essen. Das heißt, wenn ich ne Mahlzeit vorbereite und eins meiner Schulkinder möchte sich dann einen Apfel oder ein Brot nehmen, dann lehne ich es ab. Meinen ältestem muss ich beim Essen manchmal bremsen. Bei meinem jüngsten mach ich auch schonmal eine Ausnahme, zB dann, wenn ich weiß, dass er langsam müde wird und es bis zur warmen Mahlzeit noch zu lange dauert. LG
teeenyMama
teeenyMama | 02.09.2017
5 Antwort
@xxWillowXx Das klingt doch super. Ich wurde nämlich heute recht irritiert angeschaut, als ich irendwann zu meinem Sohn sagte:" nein, jetzt gibt es keine Banane mehr. Nachher gibt es Abendbrot. "
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 02.09.2017
4 Antwort
@xxWillowXx Solche Kinder hat man doch am liebsten :D mein Kleiner wird auch So, mit seinen 4 Monaten ist er auch schon gut dabei :D
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 02.09.2017
3 Antwort
@Nessasuleyman Langeweile können wir uns mit dem Buben nicht leisten :D Da spielt er total verrückt. Er will immer ausgepowert werden ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 02.09.2017
2 Antwort
@xxWillowXx So hätte ich es auch gemacht. :-) Zwischendurch statt sinnloses genasche mal ne Karotte oder Gurke in die Hand drücken damit kann man nichts falsch machen. Oft essen Kinder auch aus Langeweile, wenn dir das bewusst wird erst dann würde ich einen Riegel vor schieben. Ansonsten holen sich die Lütten das, was sie brauchen. ;-)
Nessasuleyman
Nessasuleyman | 02.09.2017
1 Antwort
Viele Fragen :D Bei uns ist es so: Es gibt 3 feste Mahlzeiten. Dazwischen darf gegessen werden, aber nicht wahllos. Die Snacks werden auf den Tagesbedarf abgestimmt. Bis 1 Stunde vor der Hauptmahlzeit darf gefuttert werden. Dann schieben wir einen Riegel vor. Damit dann auch ordentlich gegessen wird. Insgesamt isst der Lütte aber viel und ist gertenschlank. Er hat einen hohen Grundumsatz. Ist immer auf Achse. 2 1/2 Jahre. Frühstück Brot mit Belag. Obst Rosinen. Ne Hand voll Cornflakes Mittag eine Portio für einen Erwachsenen *haha Abendessen 1 bis 2 Scheiben Brot mit Belag Gemüse Zwischendurch im Vormittag Obst und Gemüse Semmel oder Lauge Vesper Gemüse Meistens will er noch ne Semmel Ist Oma dabei dann noch Milchschnitte und Kekse :D Zwischendurch noch Maisflips *hehe
xxWillowXx
xxWillowXx | 02.09.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading