Essensplan 13 Monate altes Kind

Dolcezza90
Dolcezza90
16.12.2012 | 12 Antworten
hallo,

wir befinden uns gerade im Nahrungsaufbau meiner Tochter. zur zeit bekommt sie noch 6 Mahlzeiten hochkalorische Trinknahrung, zusätzlich festere Sachen wie Brezel oder Brokkoli mit Kartoffeln zum Mittag. da ihr Darm sich jetzt einigermaßen regeneriert hat, darf sie nun komplett umgestellt werden. mich wuerde interessieren was eure Kinder so am Tag in dem alter essen, bitte mit genauer Mengenangabe :) und vor allem
was und wie viel sie zusätzlich trinken

vielen lieben dank
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Oje, mein sohn ist jetzt 14 monate und ißt total unregelmäßig, seit gut ner woche, hat einen schub und fängt an zu essen, wenn er aufsteht und hört auf, wenn er ins bett geht, ich glaubder mund ist nie leer :-) , beachtlich auch, was für portionengrößen auf einmal in den kleinen kerl reingehen, da übertrifft er manchmal sogar meine 6 jährige :-) , dafür kam er, wochenlang vorher kaum auf drei mahlzeiten am tag, :-) kaum was getrunken ... , jetzt trinkt er so gut nen liter , essen tut er übrigens normal, auch apfel mit schale, schnitzer un co sind kein problem mehr
iris770
iris770 | 16.12.2012
2 Antwort
ich muss ganz erlich sagen, das ihr da nicht zu viel verschieden sachen zu schnell hintereinander einführt, gerade weil deine maus so probleme hat, ich hab immer eine sache 3 bis 4 tage gelassen und dann die nächste, mach nicht zu viel auf einmal. sie könnte wenn sie gesund wäre eigendlich alles essen, auser zu viele scharfe gewürze.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2012
3 Antwort
ich wollte wissen was sie essen : zb morgens Brot + Kakao, mittags 1 Glaeschen, zwischendurch Banane und abends Abendbrei oder sowas ... die aerzte sagen sie darf alles essen, solange der Darm arbeitet und der Darm muss sich einfach daran geworhnrn und das tut er nur wenn man es ihm anbietet. sie ist sowieso im kh und unter Beobachtung ... wollte nur ne ungefähre Vorstellung von d was nimal in dem alter waere
Dolcezza90
Dolcezza90 | 16.12.2012
4 Antwort
@Dolcezza90 wie schon gesagt, alles, die vorraussetztung iss das sie es mag.mein jüngster z.B. isst jetzt erst mit seinen fast 4j. brot. die menge iss auch von jedem kind abhänig der eine mehr der andere weniger.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2012
5 Antwort
hallo.unser sohn hatte in dem alter morgens eine scheibe brot mit marmelade, streichkäse oder leberwurst.dazu eine tasse milch oder kakao. mittags eine scheibe brot mit aufschnitt oder käse.dazu eine tasse tee.nachmittags obst .es war 1 kinderteller.da er in dem alter selber gegessen hatte war es klein gemacht das er es auf den löffel bekam.zum nachtisch 1 kleinen joghurt oder obstbecher.zum trinken 1 becher wasser.
nicos_mami
nicos_mami | 16.12.2012
6 Antwort
Hallo, meine kleine aß in dem alter: Frühs ne flasche milch, mittags 1 glas ab 12. monat je nachdem immer mal vershciedene, nachmittags zb ne gedrückte banane und abends 1 schnitte mit leberwurst. Zwiaschendurch eigentlich nix.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2012
7 Antwort
danke an Anna und nicos Mami DAS wollte ich wissen :)
Dolcezza90
Dolcezza90 | 16.12.2012
8 Antwort
Hallo! Nina ist 14 Monate und unser Speiseplan schaut so aus: etwa 6 Uhr stillen, dann zw. 7 und 8 Uhr ein halbes Butterbrot. Etwa zw. 9.30-10 Uhr eine zerdrückte halbe Banane mit einem halben geriebenen Äpfel und 3-4 EL Joghurt vermischt. Dann mittags ist sie mit vom Tisch ... zb. einen halben bis ganzen Knödel mit Fleischsaft oder Spaghetti etwa zw 150-200g. Nachmittags zw. 3-4 Uhr mal eine Milchschnitte oder Fruchtzwerg oder Pudding, das darf sie alles und siehts ja auch von der Großen. Oder nochmal Obst aber meist bissl zerdrückt. Abends 1/2 Butterbrot mit Aufstrich, Bissl Wurst und Käse dazu. Auch mal ein Rührei, da futtert sie das ganze Ei immer weg. Abends zum Einschlafen und nachts wird sie gestillt, ansonsten trinkt sie noch an die 500ml Wasser dazu! Ich find sie isst eigentlich viel, trotzdem ist sie ein Leichtgewicht mit 8, 25 kg. Sie ist aber ein extrem aktives Kind. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.12.2012
9 Antwort
Meine Tochter ist 12 1/2 Monate alt. 7:00 150 ml 3er Folgemilch, 1/4 Banane 9:30 halbe Scheibe Butterbrot oder Croissant u. halbe bis ganze Kiwi oder anderes Obst 11:30/12:00 warmes Essen, was wir auch essen, z.B. 1 Pfannkuchen mit Putengeschnetzeltem und Pilzen oder Kartoffel-Kürbis-Eintopf ca. 200 bis 300 g 15:00 Obst, z.B. halbe Banane u. manchmal halbes Joghurt und 1 Kinderkekse 18:00 ein Käse- oder Wurstbrot mit 2 Gurkensticks oder eingelegten Rote Beete oder Oliven 19:30 150-230 ml 3er Folgemilch Trinken: hauptsächlich Wasser, 1 Mal täglich Saftschorle , insgesamt ca. 1 l tgl. Insgesamt isst meine Tochter, was wir auch essen, z. T. klein geschnitten oder weicher gekocht und mit weniger Salz und ohne Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker und alles mit Zucker nur in Maßen, Kuhmilchprodukte max. 300 g tgl. Die Essensmenge schwankt. Das ist nur der ungefähre Durchschnitt. Sie isst manchmal fast doppelt so viel oder auch mal nur die Hälfte.
Kristen
Kristen | 16.12.2012
10 Antwort
wow wie viel sie essen ... davon können wir im moment nur träumen ... meine trinkt wie gesagt um 8 uhr ihre milch, wenns hoch kommt 200 ml pro mahlzeit dann um 12 uhr entweder ein laugenbrötchen mit 140 ml milch oder ein tellerchen brokkoli + kartoffeln dann um 16 uhr wieder 200 ml, 20 uhr 200 ml, 24 uhr 200 ml und 4 uhr 200 ml ... bis sie also altersentsprechend isst, ist es wohl noch ein weiter weg, wenn ich das hier so lese :D dennoch ist mein spatzi mittlerweile wieder ein moppelchen :) 8990g auf 72 cm ... liegt aber auch an der spezialnahrung ... ich werde mich am besten nochmal mit den ärzten besprechen, da sie ja durch die lange sondenzeit ne esstörung hat, wie wir das am besten angehen ... ich dachte an morgens 100 ml kakao + eine kleine scheibe brot ohne kruste mit kiri, mittags kartoffeln mit gemüse + 150 ml milch, nachmittags ne banane mit milch und abends dann wieder nur milch und dann noch die beiden nachflaschen ... das wäre doch erstmal okay oder?
Dolcezza90
Dolcezza90 | 16.12.2012
11 Antwort
@Dolcezza90 keiner kann dir sagen was du deiner maus geben kannst, du musst es ausbrobieren ob sie es mag, kann auch sein das lieber ihre milch will, ein brei, oder brödchen, was die menge angeht das spielt sich ein spätestens wenn sie ein wachstumsschub hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
12 Antwort
es sagt auch keiner dass sie es essen muss bzw. kann ... ich werd sie jetzt bestimmt nicht vollstopfen, wie gesagt sie ist seit Oktober im Krankenhaus und unter strengster Beobachtung, da sie, wie mittlerweile alle wissen sollten, schwer krank ist. ich wollte lediglich wissen wie weit wir noch von einem normalen essverhalten entfernt sind. dass sie nicht ihr lebenlang Milch tribken kann, sollte jedem einleuchten. sollte sie aber nicht langsam normal essen, muss sie wieder kuenstlich ueber zentrale Katheter ernaehrt werden und das moechte ich auf keinen fall, weil sie mittlerweile die 4. lebensgefaehrliche Blutvergiftung, ausgeloest durch ne Infektion des Katheters hinter sich hat. deshalb sind auch die aerzte mit ernaehrungstherapeuten sehr hinter her, dass der Darm sich an normales essen adaptiert. sie ist stark Entwicklungsverzoegert, im motorisch Sinne, kognitiv ist sie Altersrntsprechend und das ist auf die Mangelernährung zurueck zu fuehren.
Dolcezza90
Dolcezza90 | 17.12.2012

ERFAHRE MEHR:

13. monate altes kind mit zum frauenarzt
12.06.2013 | 11 Antworten
8 Monate altes kind Milch produkte?
27.08.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading