Essen alle Kinder mit knapp 3 Jahren so schlecht?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
25.10.2011 | 30 Antworten
N'Abend Mädels! (wink)

Meine Tochter ist fast drei und war immer ein sehr guter Esser und nicht sehr wählerisch. Seit ein paar Monaten ist das nicht mehr ganz so wie früher, aber es war immer noch akzeptabel.

Seit ein paar Wochen isst sie jetzt wirklich schlecht und seit ca. 8 Tagen verweigert sie beinahe jede Nahrung. Selbst wenn sie sich sowas wie McDonald's wünscht, beißt sie zweimal von ihrem Burger, isst drei Pommes und das war es dann. Nudeln mag sie sonst immer, aber sie isst fünf Nudeln und Ende. Gemüse geht gar nicht mehr. Sie frühstückt und snackt mittags im Kindergarten, da hab ich keine Kontrolle (die Erzieherin sagt, sie isst ganz gut, aber Luisa erzählt mir oft was anderes). Aber am WE sehe ich, dass sie fast nichts isst. Frühstück geht noch, sie liebt Eier (die gehen immer) und isst ein halbes Croissant.

Heute haben wir sie mit Ach und Krach zu einer halben Scheibe Toast mit Marmelade überreden können, weil sie "unser" Essen, was sie sonst gerne mag, verschmähte. Ihr seht schon, sie isst eigentlich nur Schund und davon wenig.

Man könnte jetzt meinen, sie trinkt dafür vielleicht mehr, aber sie ist seit dem Abstillen der schlechteste Trinker der Geschichte. An guten Tagen kommt sie auf ca. 400 ml, an schlechten sicher kaum auf 250 ml. Das war schon immer so und ICH KANN ES NICHT ÄNDERN!

Ich fange an, mich richtig schlimm zu sorgen, auch wenn sie kein Hungerhaken ist und sich auch sonst normal verhält. Selbst Milchschnitte oder so einen Mist isst sie nicht auf und lässt was übrig. Ist ja eigentlich gut, dass sie sich nicht mit Müll vollhaut, aber...

Ist das normal, dass es Phasen in dem Alter gibt, wo Kinder so einseitig und schlecht essen? Ich denke schon ernsthaft drüber nach, mit ihr zum Arzt zu gehen. Zwingen zu essen kann ich sie ja nicht, obwohl das hier abends wirklich Nervenkrieg pur ist, weil sie halt auch nur am heulen ist, wenn wir sie versuchen zu überreden. Was soll ich machen? Bin ein bisschen verzweifelt!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten (neue Antworten zuerst)

30 Antwort
@Maulende-Myrthe
naja, ich dacht halt, dass du das Andickungsmittel schon probiert hast.... und dann is mir eingefallen, dass sie ja bestimmt im Kindergarten is- und oft haben die Apotheken das auch gar nich vorrätig naja, ich wieder Bei Jannis war es auch so, dass er zu Hause total gemäkelt hat und im Kindergarten oft 2-3x gegessen hat..... Weis die Erzieher einfach noch ml drauf hin, dass du dir echt Sorgen machst und sie solln dir bitte Bescheid geben, wenn Luisa nich mehr normal isst. Daran sieht man schon, wie sie weiß, wie ihr drauf reagiert...... sie hat ja erzählt, dass sie im Kindergarten nix gegessen hat
sinead1976
sinead1976 | 26.10.2011
29 Antwort
@sinead1976
Was meinst du jetzt mit Neuigkeiten? Also, Luisa hat gestern spät noch das ganze Bett vor gebrochen und zwar mit ordentlich Nudelauflauf aus dem Kindergarten. Sie hat dort also wirklich gegessen . Ist aber heute im Kindergarten, denn nach dem Erbrechen ging es ihr wieder gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2011
28 Antwort
unser alter kinderarzt hat gesagt
man soll zu den zeiten wenn es essen gibt den kindern das anbieten und wenn sie nichts essen, gibt es erst bei der nächsten mahlzeit etwas. muss meinem mann auch immer wieder sagen, das er die mädels nicht unter druck setzten soll, wegen dem essen. lg
Engel
Engel | 26.10.2011
27 Antwort
na du,
gibt es schon Neuigkeiten? Obwohl, Mausi wird im Kindergarten sein
sinead1976
sinead1976 | 26.10.2011
26 Antwort
Guten Morgen liebe Meike!
Ich hab mir jetzt die anderen Antworten nicht durchgelesen. Wenn Du Dich sicherer fühlst, dann lass sie vom Arzt durchchecken, ich glaube aber kaum, dass der irgendwas finden wird. Deine Große ist auf dem Höhepunkt der Trotzphase und es ist nicht selten, dass Kinder mit 3 Jahren dann meinen, das essen einzustellen bzw. einzuschränken. Romy war ja immer eine absolut schlechte Esserin, und wir sind hier manches mal verzweifelt. Bis mein KA mir gegenüber mal was "härter" wurde und mir einimpfte, dass ein Kind vor einem vollen Teller nicht verhungert. Und seitdem herrscht hier das Prinzip, entweder sie isst oder lässt es. Wenn sie es lässt gibt es natürlich auch keine "Leckerchen", dann gibts noch nicht mal Salzstangen. Damit fahren wir jetzt seit 2 Jahren sehr gut. Und es schont unsere Nerven ungemein. Sie ist zwar was leicht, aber das liegt eher daran, dass sie so groß ist. Mach Dir bitte keine zu großen Sorgen, das wird nur ne Phase sein!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2011
25 Antwort
hi
habe genau das gegenteil! Mein sohn war immer ein sehr schlechter esser hatte untergewicht, monatelang wollte er früh, mittag, abends nur käsebrot nix anderes, kein warm essen nix! Jetzt mit 3jahre isst er super! Wird im feb. 4jahre alt und momentan haben wir eine richtige fressphase drinn, meine tun ned essen sondern schon fressen! :D Früh 2brote , zwischendurch obst oder Joguhrt, dann noch kekse, mittags mindestens 2teller dann mittagschlaf dann wieder hab hunger nach den schlafen! Dann gibts kuchen, dann obst, dann abendessen wieder 3 brote! grrrr! :D Denke er wachst.
Mischa87
Mischa87 | 25.10.2011
24 Antwort
@sinead1976
Danke!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
23 Antwort
das hier:
http://apotheke.medipolis.de/produkte/redirect/?productNr=7565797 und wie gesagt, sagt am besten nüscht dazu, wenn sie nich isst.... am besten völlig ignorieren oder nur "na dann eben nich" je mehr ihr euch drüber aufregt, umso mehr kann sie das als tolles Spiel sehen, euch unter Druck zu setzen.....
sinead1976
sinead1976 | 25.10.2011
22 Antwort
@sinead1976
Wie heißt denn das Zeug? Luisa liebt Wackelpudding, vielleicht krieg ich sie dazu, sowas zu löffeln, was ich vorher angedickt habe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
21 Antwort
mmmmhhhh
da weiß ich jetz auch nich so richtig.... Jannis hab ich damals bissl ausgetrickst..... der hat auch nix getrunken, aber so "Schlabberkram" ging immer. also hab ich so ein Andickungsmittel genommen und ihm so einfach ne Schüssel mit Saft gegeben.... für ihn wars halt wie Pudding oder Apfelmus..... und ich war beruhigt, weil er wenigstens die Flüssigkeit hatte...... denn das dickt an und gibt die Flüssigkeit im Darm wieder frei
sinead1976
sinead1976 | 25.10.2011
20 Antwort
@ostkind
Also, sie macht eigentlich normal Pipi und hat Stuhlgang und beim Ultraschall bei der U2 war auch alles in Ordnung. Aber ich werde das bei der U7a demnächst noch mal ansprechen. Ist schon richtig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
19 Antwort
@Maulende-Myrthe
und wqas ist, wenn sie irgendeine verdauungsstörung/nierenfehlbildung hat? deshalb mein ich eher durchchecken lassen, um organische ursachen abzuklären...
ostkind
ostkind | 25.10.2011
18 Antwort
Danke!
Ich danke euch auf jeden Fall, Mädels. Ich mach mir zumindest jetzt weniger Sorgen und werde meinen Mann impfen, dass er aufhört, sie unter Druck zu setzen. Der macht das nämlich nicht auf die pädagogische Art und ich hab schon vorhin gesagt, wenn er sie zwingt, verleidet er ihr das Essen nachher ganz. Ab morgen lass ich sie dann halt oder ich lass sie halt ihren blöden Toast mit Marmelade essen -. man ist ja fast froh, wenn das Kind überhaupt was isst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
17 Antwort
@ostkind
Na ja, aber die Frage ist ja dann, was würde es ändern, wenn der Arzt sagt: Oh oh oh oh oooooooooooh! Das Kind trinkt viel zu wenig. Das wird einen Nierenschaden bekommen. Sehen sie zu, dass es mehr trinkt! Sie trinkt aber nicht mehr, da kann ich mit Cola und Sprite Männchen auf dem Tisch machen oder ihr Berge von Gummibärchen versprechen. Sie trinkt nicht mehr, als sie eben trinkt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
16 Antwort
@sinead1976
Ja, sie isst sonst gerne Apfelmus und Joghurt. Nur zur Zeit halt nicht, da isst sie gar nichts gerne. Sie isst auch Weintrauben und Apfel und Mandarine. Also Obst ist sonst nicht das Problem. Aber wie gesagt, momentan geht gar nichts.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
15 Antwort
...
"lesenswert dazu im magazin: Studie zeigt: Weltweit drastischer Anstieg von Übergewicht bei Kindern" und das als erster artikelverschlag sorry, fand das nur sehr ironisch. wenn dein töchterchen auch so schlecht drinkt, würd ich nur für alle fälle nochmal mit dem arzt drüber reden und ggf halt durchchecken lassen. aber solang gewichtsmäßig noch alles im grünen ist, wär ich da auch nicht zusehr beunruhigt. meine kleine ist noch im siebenköpfige-raupe-stadium, aber wird sich bestimmt noch ins gegenteil kehren, wenn ich das hier alles so lese. dann mal gute nerven und dass der apetit bald zurück kommt!
ostkind
ostkind | 25.10.2011
14 Antwort
ui,
das is natürlich nich so gut..... ißt sie denn gern Jogurt, Apfelmus und sowas?
sinead1976
sinead1976 | 25.10.2011
13 Antwort
@sinead1976
Sie trinkt aber nicht. Das hat sie seit dem Stillen nie gemacht. Und ich kann sie ja nicht an den Tropf hängen. Das ist ja Dauerzustand bei ihr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
12 Antwort
entspann dich
dein Kind holt sich das was es braucht und es wird nicht verhungern oder sonst was. lass dein Kind so machen wie es es eben braucht.. das wird sich schon wieder ändenr
Baby_Xx
Baby_Xx | 25.10.2011
11 Antwort
@susepuse
Wenn man Kinder hat freut man sich wirklich über unglaubliches!!!!
Nicolino
Nicolino | 25.10.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

blau-grün schwäche mit knapp 3 Jahren?
28.11.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading