UMFRAGE - wie viel fleisch für kleinkinder?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.05.2009 | 19 Antworten
was ist eure meinung dazu? weil jeder behauptet da ja was anderes ..
ich bin der meinung, weniger ist mehr - auch beim (bio)fleischkonsum. unser sohnemann bekommt 2-3 mal die woche ein fleischhaltiges gericht (rind, geflügel oder lamm, schwein essen wir nicht). öfter könnte ich das selber auch nicht essen (koche ja für alle ;o)).. is schon hart an der grenze :o) zwischendurch bekommt er mal ab und zu nen geflügelwienerle zum abendbrot oder mal eine scheibe gute putenbrust auf's brot. ach ja, fisch gibt es bei uns einmal pro woche.

wie haltet ihr das? würde mich mal interessieren!

liebe grüße (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@ Bia
das sollte KEIN angriff sein! reine neugier - mehr nicht. und meinem bekannten geht es NUR um die einstellung - ihm fehlt wohl das ernährungs-know-how. naja, wie auch immer, ist ja gut, wenn du dich damit wohl fühlst! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
18 Antwort
@ Maulende-Myrthe
jaaa, ich würde auch viel lieber ganz oft fisch essen.. aber den ess' ich dann wohl nur mit meinem söhnchen.. mein schatz ist kein großer fisch-liebhaber. aber hab auch schon mal 2 essen gekocht. eins mit fisch und eins mit fleisch für den papa :o) er ist der haupt-fleischesser bei uns.. ich würde auch ganz ohne auskommen... mir schmeckt es einfach nicht besonders. aber mein sohn soll es schon ab und an bekommen, eben aus den gründen, die du genannt hast - sehe das genau so! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
17 Antwort
Ich
habe keine Mangelerscheinungen und ich muss mich auch nicht wegen meiner Ernährung rechtfertigen. Wie gesagt ich lebe so, meine Kinder dürfen essen was sie wollen. Und ja Katinki ich glaube dein Freund macht was falsch. Es geht hierbei auch eher um die Einstellung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
16 Antwort
@ines_82
Es mag sein, dass ihr auch vegetarisch gut versorgt wart, aber Eisen ist nicht das einzige, was Fleisch bietet und was ersetzt werden muss. Besonders wichtig sind die Vitamine A, B2 un B12, D und Zink, die man durch Fleisch zu sich nimmt, ganz zu schweigen von essenziellen Fettsäuren. Wenn ihr darauf achtet, dass ihr euren Kindern, die noch im Wachstum sind, diese Dinge anders zuführt, dann ist es gut. Aber es gibt nun einmal sehr viele Kinder von Vegetariern, die unter Mangelerscheinungen leiden. Das ist nachgewiesen und sollte nicht verharmlost werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
15 Antwort
@ Bia
rein vegan? nimmst du vitamine oder stellt du dir deine ernährung so sorgfältig zusammen, dass du alles bekommst? ein freund von mir ist auch veganer und der sieht schon ziemlich fertig aus.. enormes untergewicht und blass. aber der achtet wohl da nicht so drauf - also was, wann, wie viel. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
14 Antwort
Übrigens
ist eine vegane Ernährung auch nicht ungesund. Ich lauf auch nicht rum wie eine wandelnde Leiche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
13 Antwort
grins
mein cousa heißt auch jakob.^^
Mischa87
Mischa87 | 06.05.2009
12 Antwort
@ ines
huhu, meiner heißt auch jakob!! ist ja ein eher seltener name :o) :o) LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
11 Antwort
wir essen sehr viel fleisch
mein freund mag kein fisch auch kein gemüse. aber für den kleinen und mich mach ich das halt dann extra! heute zb hab ich zu abend mit den klein fisch gegessen.
Mischa87
Mischa87 | 06.05.2009
10 Antwort
@ nepomuk
das ist krass!! rein vegane ernährung ist für niemanden gesund... wenn schon kein/wenig fleisch dann wenigstens ausreichend milchprodukte und mal nen ei! finde es nicht gut, kinder da so reinzuzwingen. wenn meiner dann reden kann und mal nach mehr verlangt, wird er es bekommen. halt alles in maßen und ausgewogen - sehe ich auch so. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
9 Antwort
vegetarisch
wir leben vegetarisch. jakob wird daher nicht unmittelbar fleisch vorgesetzt. den eisenbedarf kann man auch mit hülsenfrüchten und gutem grünen gemüse decken. außerdem bekommt er noch jede menge davon über die muttermilch. wenn er später mal fleisch probieren will, kann er das gerne. ich und meine brüder sind alle wunderbar auf diesem wege groß geworden, ganz ohne mangelerscheinungen :-)
ines_82
ines_82 | 06.05.2009
8 Antwort
Ich finde
2-3 Mal Fleisch in der Woche bei der Hauptmahlzeit ist optimal. Sowohl für einen Erwachsenen als auch für ein Kind. Allerdings finde ich Geflügelaufschnitt aufs Brot, ob morgens oder abends, völlig in Ordnung, auch täglich. Vielleicht nicht für ein unter 2-jähriges Kind, aber ansonsten... Käse und Milchprodukte sind übrigens auch nicht so gut wie ihr Ruf. Der Darm kommt damit viel häufiger nicht zurecht als mit Fleisch. Der Darm ist für Milchprodukte nach dem Säuglingsalter oft gar nicht ausgelegt. Wir Menschen sind halt Allesfresser und ziehen viele lebenswichtige Fettsäuren und Vitamine und nicht zuletzt Eiweiß aus Fleisch. Zu viele Kohlenhydrate schaden ebenfalls mehr und machen dick. Ich finde es im Grunde gut so, wie du es machst. Ein bis zweimal Fisch ist sehr zu empfehlen. Du kannst auch statt Fleisch häugiger Fisch essen, weil er viel gesündere Fette hat als Fleisch und noch eiweißreicher ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
7 Antwort
Hallo
Ich achte da nicht so drauf wie oft in der woche es ist. Ich achte halt drauf das er ausgewogen ist, d.h.. für mich Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst... Eben immer abwechslung. Ich denke ein gesunder mittelweg ist gut, und so wie du denkst ist es doch voll ok. Eine Arbeitskollegin ist strenge Vegetarierin und hat sich in der SS so ernährt und jetzt die Kinder auch. Also kein Fleisch, kein Fisch, keine Eier und Milch. Die beiden mädels haben schwere Neurodermitis, sind blass, oft krank und zu leicht. Das finde ich nicht mehr ok
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
6 Antwort
meine Ellis
essen so gut wie täglich Fleisch aber immer mit gesunden Beilagen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
5 Antwort
hallo
bei uns ist es ähnlich, ich bin auch der meinúng zu viel fleisch ist auch nicht gut für kinder. ich koche zwar fast jeden tag mit fleischaber für den kleinen gibts dann die vegetarische Variante, da ich eh immer mit viel gemüse koch. fisch gibts bei uns ca. 2x die woche und klar, mal eine scheibe wurst ist auch mal drinn;-)
Lia23
Lia23 | 06.05.2009
4 Antwort
Hallo
da ich vegetarisch lebe essen meine Kinder nicht sehr oft Fleisch. Ich verbiete es ihnen aber nicht, wenn sie es wollen dann bekommen sie es auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
3 Antwort
ich finde, in dem Alter ist jeden Tag Fleisch noch ok
... die Kleinen haben einen so hohen Eisenbedarf, der nun mal vorrangig durch Fleisch gedeckt wird.
sinead1976
sinead1976 | 06.05.2009
2 Antwort
Fleisch
Weniger ist mehr ... bei uns gibt es mal weniger und mal mehr ... worauf wir gerade Lust haben ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.05.2009
1 Antwort
Da ich auch gerne Fleisch esse
bekommt Maxi oft Fleisch zu essen...aber immer mit Gemüse dabei! Ich halte mich nicht so genau an Vorgaben...wichtig ist das wir alle gesund sind! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 06.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Schlechtes fleisch gegessen?
28.08.2016 | 2 Antworten
Hausapotheke für Kleinkinder
29.09.2011 | 9 Antworten
Wie oft in der Woche Fleisch?
09.05.2011 | 4 Antworten
Beikost - Fleisch und Vitamin C
04.04.2011 | 8 Antworten
Kleinkinder nachts im Elternbett?
16.03.2011 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading