Mit 2 Jahren nachts noch eine Flasche?

fjordmaid
fjordmaid
02.02.2009 | 13 Antworten
Hallo liebe Muttis,
wollt mal die gängige Meinung zum Thema schlafen hören. In letzter Zeit höre ich immer wieder dass es Muttis gibt, die ihren 1-2jährigen Kindern beim nächtlichen Aufwachen noch immer eine Flasche machen. Da weiß ich nicht ob ich drüber lachen oder vor Ehrfurcht über soviel Aufopferungsbereitschaft erblassen soll. Warum machen die Muttis das? Weil sie glauben, daß ausgerechnet ihr Kind in diesem Alter verhungert wenn es nachts keine Mahlzeit bekommt oder einfach weil sie keine Lust haben sich nachts durchzusetzen und diese, wie ich finde, überflüssige Mahlzeit abzugewöhnen? Nach meiner Erfahrung, die ich auch mit anderen Müttern ausgetauscht habe, dauert es höchstens 2 Nächte, in denen man einfach mal wildes Protestgeschrei aushalten muss, um so ein Problem zu lösen. Je älter das Kind wird, desto weniger kann man doch darauf hoffen, dass es diese Angewohnheit von allein ablegt, oder? Warum sollte es das auch, wenn Mami und Papi so tun, als gehöre diese Mahlzeit ganz selbstverständlich zum nächtlichen Ritual? Ich glaube einfach nicht, dass es an dieser Stelle angebracht ist, die aufopferungsvolle Supermami zu spielen und sich selbst jahrelang um einen gesunden Nachtschlaf zu bringen. Wie seht ihr das so? LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Also ich muß sagen, dieses Problem ist mir völlig fremd.
Meine Tochter ist jetzt 6, 5 Monate alt und seit ihrem 2 LM schläft sie durch. Zuerst nur so 6 bis 8 Stunden und mittlerweile schon 10 bis 14 Stunden. Wenn sie nachts mal aufwacht, dann ist es eigentlich nur, weil sie schlecht geträumt hat, aber nicht vor Hunger. Die Organe fahren doch nachts ihre Aktivität aufs minimum runter, um sich auch mal auszuruhen, da haben die Kinder, so ab 6 Monate, die schon auch Beikost bekommen, gar keinen Hunger nachts. Ich halte es auch einfach für Angewohnheit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
12 Antwort
Hallo Peggy511 und alle anderen
Ich will Niemandem vorschreiben was er zu tun und zu lassen hat mit seinem Kind. hält ist natürlich seine Sache. Meiner Meinung nach, kann ein Kind ab dem 7. Monat Schritt für Schritt lernen nachts immer länger ohne Flasche auszukommen. Natürlich gilt das nur für völlig gesunde Kinder. Bei einer geistigen Behinderung, ganz klar, brauchen wir über solche erzieherischen Massnahmen nicht diskutieren.
fjordmaid
fjordmaid | 02.02.2009
11 Antwort
hallo
also ich finde es komisch das man dafür unbedingt protestschreie braucht.. also keine ahnung von einem tag auf den andren sollt man sowieso sachen die die kinder gwöhnt sind nicht abgewöhnen oder? Sondern mit liebe und ohne theater.. wenn man solange sowas gegeben hat, dann wird man wohl auch langsam aufhören müssen dann geht s auch ohne brüllerei Meine Tochter wollte mit 10-11 monaten nachts gar nie mehr ne milchflasche.. also wenn sie wirklich mit trockenen mund aufwacht, dann kriegt sie natürlich auch mal wasserflasche die steht neben ihren bett.. falls sie durst bekommt geb ich sie ihr.. aber eigentlich kommt das ganz selten vor u eher wenn sie krank ist! Aberr ich denke jeder muss das selbst wissen und die einen wollen das so und ich denke das is ne individuelle entscheidung.. so wie familienbett ja oder nein.. da gibts kein richtig oder falsch also jedem SEINE EIGENE sache oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2009
10 Antwort
@mädel21
bin ganz deiner meinung
Carina2303
Carina2303 | 02.02.2009
9 Antwort
Hi, ich sehe
das genauso wie du! Amüsieren könnte ich mich über die Mütter, die dann wer weiß wie leiden erzählen, wie aufopferungsvoll sie doch sind, dass sie ihrem Kind nachts noch eine Flasche servieren....... Die wollens aber auch nicht anders!
brummse
brummse | 02.02.2009
8 Antwort
wenn die mamas das für richtig halten
lass sie doch....-soll man sie lieber schreien lassen???-niemals. - manche mutter stillen wenn ihr kind inzwischen 2 jahre alt ist -andere geben noch mit 3 jahren die flasche -und andere versuchen mit 2 oder 3 monaten ihren zwergen brei reizu zwengen ............
mädel21rd
mädel21rd | 02.02.2009
7 Antwort
Mit welchem
Alter sollten denn Kinder deiner Meinung nach, Nachts durch schlafen ohne eine Flasche zu trinken???
Peggy511
Peggy511 | 02.02.2009
6 Antwort
hi
ja da bin ich auch deiner meihnung, es ist halt so nachts wenn kinder weinen gibt man dem kind die flasche und das kind schläft weiter, es geht schnell und du kannst auch wieder schlafen gehen. wir gehen nachts doch auch nicht zum kühlschrank holen was zu essen und schlafen wärend dem essen ein. und das abgewöhnen dauert auch nur drei tage oder so bis das kind sich dran gewöhnt hat..LG Mama-von-Janis
Mama-von-Janis
Mama-von-Janis | 02.02.2009
5 Antwort
Also das wollte ich auch nie
deswegen war ich froh dass meine kleine sogar abends das flaschi verweigert hat und in der nacht hat sie statt stillen dann nur mehr wasser bekommen und das wollte sie dann auch nicht mehr! Finde es auch komisch wenn das wer macht, denn eigentlich könnte ein Baby bereits mit 6 monaten ohne nächtliche Mahlzeit auskommen, bei uns wars zwar nicht so aber rein theoretisch, also wegen hunger wäre es nicht, es ist nur unnötige eine Gewohnheit, finde ich auch ja da geben ich dir recht!
nintsch
nintsch | 02.02.2009
4 Antwort
,,,
eine milchflasche find ich muss nicht sein meien maus hat nachts immer noch mal durst und hat neben dem bett eine flasche stehn glas fin d ich ind er nacht etwas unpassend
sabbi20
sabbi20 | 02.02.2009
3 Antwort
lass doch die mütter machen was sie für richtig halten.
meiner wollte seine nächtliche flasche selber nicht mehr haben und schläft seit ein paar monaten durch. nicht bei jedem kind ist es mit 2 tächten getan.jedes kind ist anders.ich persönlich würde es bei meinem in dem alter auch nicht gut finden aber was andere mütter machen ist auch nicht mein problem.
Carina2303
Carina2303 | 02.02.2009
2 Antwort
Nächtliche Flasche,
ich finde es zwar auch nicht gut immer die Flasche zu geben, aber jeder muss für sich alleine entscheiden wie er es möchte. :-)
muggellea
muggellea | 02.02.2009
1 Antwort
hi
Das ist nicht richtig je älter ein kind wird umso mehr wird es sich das abgewöhnen. Meine tochter hat allerdings eine geistige behinderung ist jetzt 6 jahre alt und ich hab ihr das nächtliche flaschen trinken erst vor zwei monaten ohne theater abgewöhnt. Es geht auch ohne theater seinem kind das abzugewöhnen.
melmag
melmag | 02.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Schwanger mit 39 Jahren ! Wer noch ?
09.09.2013 | 21 Antworten
trinkflasche nachts abgewöhnen
11.02.2013 | 10 Antworten
Flasche für die nacht
28.03.2012 | 16 Antworten
plötzlich nachts wieder die flasche?
27.04.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading