⎯ Wir lieben Familie ⎯

Welche Nährstoffe braucht der Körper? Hat jemand Erfahrungen damit?

summer_wine
summer_wine
12.09.2019 | 14 Antworten
Hey zusammen, in den letzten Monaten hatte ich ganz schön mit Müdigkeit zu kämpfen und war auch nicht so wirklich fit, weshalb ich mich nun mit Gesundheitsthemen beschäftigen möchte. Seit ein paar Wochen mache ich nun auch wieder etwas Sport und achte darauf, weniger Süßes und mehr Gemüse zu essen. Ganz genau weiß ich aber nicht, was ich wovon benötige und ob ich auch Mineralstoffe und alle erforderlichen Vitamine zu mir nehme. Ich finde Ernährung ist ein sehr komplexes Thema und irgendwie habe ich angst, etwas zu übersehen oder etwas nicht richtig zu machen. Wie finde ich heraus, was mein Körper benötigt? Vielleicht kann mir hier ja jemand ein paar Tipps geben! :) Würde mich über Austausch freuen! :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wenn du mit Müdigkeit zu tun hast, kann es sein, dass deine Eisenwerte nicht stimmen, dass muss aber ärztlich abgeklärt werden
eniswiss
eniswiss | 12.09.2019
2 Antwort
wasserlösliche Vitamine , fettlösliche Vitamine , Mineralstoffe , gesunde Fette , Eiweiß, Kohlenhydrate, ballaststoffreiche Kost . genügend Wasser oder Tee . frische Luft . ausreichend schlafen . wenn Du ständig müde bist , solltest Du es ärztlich abklären lassenn .
130608
130608 | 12.09.2019
3 Antwort
Ich würde auch auf Eisen tippen. Allerdings kann auch ein Vitamin D-Mangel dahinterstecken. Hatte ich auch letztes Jahr, trotz des heißen Sommers. Das kannst du allerdings nicht durch die Ernährung ausgleichen. Da müsstest du vorübergehend Tabletten oder Tropfen einnehmen
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 12.09.2019
4 Antwort
Beim Arzt abchecken lassen der kann sehn was dir fehlt. Ansonsten Eisen, Folsäure, Magnesium und Vitamin D sind schonmal die Grundlagen
mialinchen
mialinchen | 13.09.2019
5 Antwort
Ich würde auch zum Arzt gehen und das abklären. Wird ja in der Schwangerschaft auch durch das Blut bestimmt.
isi_maus
isi_maus | 13.09.2019
6 Antwort
Hast du erst vor kurzem ein Kind bekommen oder hast gestillt oder stillst noch? Soweit ich weiß, kann es da unter Umständen auch dazu kommen, dass bei nicht optimaler Versorgung mit Nährstoffen sich das Kind alles holt, was es braucht und dann kommt es bei der Mutter zu Mängeln. Bei mir war es noch dazu so, dass ich während der Schwangerschaft zwar ausgewogen essen wollte, aber wirklich möglich war es mir phasenweise wegen der Übelkeit nicht. Ich habe deswegen und auch weil es empfohlen wird einige Nährstoffe ergänzt. Ein Anfang wäre vielleicht dich zu fragen, ob du auf die empfohlenen 5 Portionen Gemüse und Obst pro Tag kommst? Eine geballte Faust entspricht dabei einer Portion, die man zu sich nehmen sollte.
lottchen87
lottchen87 | 13.09.2019
7 Antwort
@eniswiss ja, an eisen habe ich zuerst auch gedacht, aber es ist noch nicht lange her, dass ich ein Blutbild habe machen lassen und da waren die Eisenwerte OK. also ärztlich abgeklärt wurde alles, aber beim Blutbild wurde halt nicht mein Nährstoffstatus geprüft. @130608 danke dir für die ernährungstipps. ob ich ausreichend trinke, weiß ich gar nicht, ich sollte mich da mal gut beobachten. oftmals schätzt man sich da ja falsch ein. sollte es nicht besser werden, werde ich eh auf jeden fall nochmal zum arzt gehen, aber vielleicht kann ich durch kleine veränderungen meine müdigkeit verringern, das wäre optimal. @lottchen87 in der schwangerschaft hatte ich schon mal einen eisenmangel und musste deshalb auch ein präparat nehmen. ich mache aber immer mal wieder ein blutbild und ich habe dahingehend zum glück keine probleme mehr. ich kenne es, wenn man auch nicht viel essen möchte, ich hatte in meiner schwangerschaft phasenweise wenig appetit weil ich immer mal wieder mit übelkeit zu kämpfen hatte. zu deiner frage, ob ich 5 Portionen obst und gemüse pro tag schaffe: ich denke, manchmal ja, aber nicht immer. vielleicht sollte ich da auch mehr drauf achten .
summer_wine
summer_wine | 18.09.2019
8 Antwort
Zink ist zu dem von den anderen schon genannten auch wichtig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2019
9 Antwort
Bananen sind wirklich sehr gesund, ich würde aber beim Obst und Gemüse auch auf viel Abwechslung achten. Bei Gemüse muss man, soweit ich weiß, auch aufpassen, dass man es beim Kochen nicht zu lange und nicht zu heiß erhitzt. Dass der Eisen-Wert schon mal passt, ist super! Aber zu Müdigkeit können auch andere Mängel wie Vitamin D, der B-Vitamine und so weiter führen. Wenn du während der Schwangerschaft kein Jod supplementiert hast, würde ich das auch im Hinterkopf behalten. Ich habe mich während der Schwangerschaft intensiver damit beschäftigt, da ich wegen der Übelkeit echt eingeschränkt war. Die Frage, welche Mittel gegen Mangelerscheinungen helfen, hat mich deshalb schon sehr beschäftigt und ich habe mich letzten Endes für ein auf mich abgestimmtes Mittel entschieden und damit ganz gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile klappt das mit der gesunden Ernährung aber zum Glück wieder besser. Ich mag Obst und Gemüse nämlich an sich schon recht gerne.
lottchen87
lottchen87 | 22.09.2019
10 Antwort
@lottchen87 ja, da muss man auf einiges achten . habe schon mal angefangen, beim gemüse etwas auf abwechslung zu achten und mache mir immer mal wieder einen salat mit einer breiten Palette an gemüsesorten, ja, manchmal kommt auch Obst dazu wie Datteln, Beeren, Äpfel, Birne, Pfirsich oder Mango. ich habe da die Kombination aus Süß und Sauer für mich entdeckt. Ob das alles aber reicht, kann ich auch nicht sagen. oft fehlt mir dann auch die zeit, um mir das zuzubereiten. also du hast da ein mittel, das auf dich persönlich abgestimmt oder wie? Muss ich dafür dann extra zum arzt? ich wüsste gar nicht mal, was das für nährstoffe genau sind, die ich selber benötige .
summer_wine
summer_wine | 29.09.2019
11 Antwort
Das Thema mit den Nährstoffen ist auch wirklich sehr komplex. Ich würde sagen, ich kenne mich recht gut aus, aber leider auch nicht perfekt. Den auf mich abgestimmten Nährstoffmix habe ich deshalb auch nicht selbst zusammengestellt, was bei Plantoflexx reinkommt, wird anhand von einem ausführlichen Fragebogen zum Lebensstil, zur Ernährung und so weiter bestimmt. Halt so, dass sichergestellt ist, dass man weder zu viel, noch zu wenig von den Mineralstoffen und Vitaminen bekommt. Was das Zeitproblem beim Zubereiten von gesundem Essen angeht . das kenne ich teilweise auch. Ich kann da nur zu Couscous- oder Bulgur-Salat mit viel frischem Gemüse raten. Hält sich im Kühlschrank auch ganz gut so bis zu zwei Tage lang!
lottchen87
lottchen87 | 05.10.2019
12 Antwort
@lottchen87 ja stimmt, ich finde das Thema auch sehr komplex und mich verunsichert es, je mehr ich mir den Kopf darüber zerbreche. Was ich jetzt aktiv für mich tue ist, dass ich mir seit neuestem nachmittags eine Rohkostplatte zusammenstelle, die ich so nebenbei knabbere . Diesen extra zusammengestellten Nährstoffmix finde ich spannend. muss ich da also lediglich einen Fragebogen ausfüllen, der auf meine Ernährungsgewohnheiten ausgelegt ist ausfüllen, oder wird da noch genauer gefragt? Kommt das dann ganz ohne extra Blutabnahme aus?
summer_wine
summer_wine | 08.10.2019
13 Antwort
Das mit der nachmittäglichen Rohkostplatte zum Knabbern klingt nach einer guten Idee! Wir machen das sogar manchmal beim Fernsehen, dass wir uns dann Gurkenscheiben, Cocktailtomaten, Äpfel oder Melonenstücke statt Schoko und Chips zum Naschen nehmen! Wenn deine Symptome wie die Müdigkeit anhalten, würde ich ehrlich gesagt schon mal zum Arzt gehen und das Abklären lassen. Ansonsten braucht man für Plantoflexx keine Blutwerte. Da sieht man Mängel ja erst dann, wenn sie bereits ausgeprägt sind. Zum Vorbeugen, wie ich das mache, ist das also nicht notwendig. Ich habe einfach einen einen Fragebogen zu Ernährungsgewohnheiten, Lebensweise, Krankheiten, Medikamenten, die regelmäßig eingenommen werden, und so ausgefüllt. Anhand dessen wird dann errechnet, wovon man wie viel extra braucht. Zum Gemüse und Obst noch ein Tipp: Bei manchen Kindern kommt es besser an, wenn man selbst Gemüsechips im Ofen oder auf dem Dörrautomaten draus macht! Und auch für uns Erwachsene ist es ein bisschen Abwechslung.
lottchen87
lottchen87 | 23.10.2019
14 Antwort
@lottchen87 das mit dem knabberteller beim fernsehen habe ich jetzt auch gemacht! manchmal Rohkost und gestern sogar Süßkartoffel "pommes" aus dem ofen mit Avocado dipp, das war so gut! danke für die ganzen Tipps, ich habe schon einige umsetzen können! :)
summer_wine
summer_wine | 07.11.2019

ERFAHRE MEHR:

ich rieche irgendwie komisch
11.02.2014 | 19 Antworten
innere unruhe? kennt das jemand?
06.05.2013 | 2 Antworten
Was ist nur mit meinem Körper los?!
14.12.2012 | 2 Antworten
Dickerer Oberbauch in 10.SSW?
31.08.2012 | 5 Antworten
kann man einen körper kaputt operieren?
24.03.2012 | 29 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x