30 Kg abnehmen

jennyfinn
jennyfinn
10.02.2017 | 26 Antworten
Hallo ihr Lieben, ich würde gerne nach zwei Schwangerschaften 30 Kg abnehmen um wieder auf mein altes Gewicht von 63 Kilo zu kommen. Zumindest in die Richtung. Wie hat das bei euch am besten geklappt? Mit Eiweißshake und/oder Ernährungsumstellung (bin Vegetarier, also Fleich und Fisch fallen weg) über Tipps würde ich mich freuen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also das mit dem abnehmen..ich muss dir sagen, alle diäten, eiweissshakes usw sind einfach nur unsinn. es gibt nur eine möglichkeit abzunehmen: kalorienverbrennende bewegung. und eine ernährungsumstellung, die gesund ist und die du BEIBEHALTEN kannst. man muss lernen grunsätzlich so zu leben. ich habe vor 8 jahren knapp 40 kg abgenommen. 1-2 kilo im monat. alles gegessen, aber anders verteilt und die mengen geändert. es bringt nichts wenn du dir dauerhaft zb schokolade verkneifst. denn du wirst irgendwann nen heisshunger bekommen. sinniger ist es bewusst zb heute mal paar stückchen zu essen, dies im hinterkopf zu behalten und morgen eben mal keine zu essen. wichtig ist auch die hauptmahlzeiten einzuhalten und zwischen rein kleine snacks. damit der körper nicht von einem zuckerstand in den nächsten rauscht. geholfen haben mir viel vollkornprodukte. joghurts natur mit zb haferflocken als pausenfüller. vollkornbrote statt weissbrot. nicht mehr soooo spät abends essen. usw...und 2-3 mal die woche ausdauersport. ich bin schwimmen gegangen. bzw habe daheim meinen crosstrainer bearbeitet. nur so funktioniert es :)
Brilline
Brilline | 10.02.2017
2 Antwort
Danke für deine Antwort. Wollte jetzt was mehr mit Inliner und Kinderwagen raus und mehr spazieren. Hin und wieder kommt mal der Zuckermangel und man langt ordentlich zu. Das stimmt. Werde es mal mit kleineren Portionen und mehr gesundem versuchen @Brilline
jennyfinn
jennyfinn | 10.02.2017
3 Antwort
Man muss eine Ernährungsform für sich selbst finden, die man dauerhaft leben kann. Ansonsten gibts nämlich den Jojo-Effekt und das ist Mist. Ich habe 26 kg in ca. 1, 5 Jahren abgenommen. Ich esse 3 Mahlzeiten am Tag und keine Snacks dazwischen. Dafür sind die Mahlzeiten ohne Kalorien- oder Fett zählen. Ich esse morgens zum Frühstück meist ein Brötchen mit dick Nutella. Dazu gibts einen Trinkjoghurt und Obst. Ab mittags reduziere ich die Kohlenhydrate und abends nochmal Kohlenhydrate-bewusst essen. Ich trinke ca. 2, 5 Liter Wasser am Tag und verzichte auf süße Getränke, wie Saftschorlen, Cola & Co. Einmal pro Woche achte ich gar nicht auf die Kohlenhydrate. Ich komme mit dieser Ernährungsform super klar und habe zu keiner Zeit das Gefühl, dass es mir an was fehlt. Wichtig ist wie gesagt, dass Du die Ernährung dauerhaft umstellst und dass Du Dich mit dem Konzept, für das Du Dich entscheidest, wirklich identifizieren kannst. Nur so wird Dir die Abnahme gelingen und anschließend die Gewichtserhaltung.
andrea251079
andrea251079 | 10.02.2017
4 Antwort
Ich kann dir nur almased empfehlen. Wenige tage 3x am tag und dann ersetzt du 1 shake gegen essen. Gibt von almased tolle, sättigende und auch vegetarische gerichte. So wirst du langsam an die richtige Ernährung rangeführt. Aber das muss auch im kopf klick machen. Wichtig, ohne Sport gehts natürlich nicht!! Egal wie ich wünsche dir viel Erfolg.
Steff201185
Steff201185 | 10.02.2017
5 Antwort
Aso und wenn man das almased Programm richtig durchführt gibt es keinen jojo effekt!!!
Steff201185
Steff201185 | 10.02.2017
6 Antwort
ich bin null fan von almased usw. weil man einfach nicht lernt grundsätzlich mit ernährungsumstellung zu leben. man knallt sich son teil rein, das essen ersetzen soll. das kann es nicht. man hat nicht das gefühl des kauen usw im mund, was sehr wichtig ist.
Brilline
Brilline | 10.02.2017
7 Antwort
https://www.gesundheitsschau.de/almased-erfahrungen.php
Brilline
Brilline | 10.02.2017
8 Antwort
@Brilline Da hast du dich leider nicht richtig erkundigt. Am anfang nimmt man did shakes 3x täglich um den Stoffwechsel anzukurbeln und dann wird man sehr wohl an die richtige Ernährung heran geführt! Gibt ne app von almased mit leckeren rezepten während der diät.... Nicht nur shake reinknallen, abnehmen, genau so weiter essen wie vorher und dann über jojo wundern....das funktioniert eben nicht!
Steff201185
Steff201185 | 10.02.2017
9 Antwort
dochdoch ich habe mich schon informiert..hey ich hab nicht einfach so 40 kg abgenommen..ich habe mich SEHR umfassend informiert.. das problem ist-ok ja später wird eine vernünftige ernährung bei almased erklärt- ABER wenn du dir 2 oder 3 wochen nur shakes reinknallst fehlt es völlig an den normalen nährstoffen. es fehlt dem körper die normale ernährung. was soll da den stoffwechsel ankurbeln? nix! der körper bekommt von jetzt auf gleich zack peng 2 wochen mal nur shakes. NACHHALTIG wirkt es deutlich besser wenn ich einfach anfange vernünftig zu essen. auf diese art und weise kriegt der körper irgendwelche nahrungsergänzungsstoffe reingeknallt und sämtliche emfpindungen des essens entzogen. das ist dem körper gegenüber nicht gut. des weiteren nimmt man dadurch VIEL zu schnell ab. für den körper ist ein moderates gleichmässiges tempo wichtig. was soll eine diät wo erst mal volle pulle losgeht um dann nach und nach reduziert zu werden??? hinter all dieser art steckt nur eins: faulheit und das denken ja cool ich nehme schnell ab. sorry wenn ich das so sage ;) das wunschdenken, dass man da nun voll cool gleich loslegen kann. sich mit ernährung auseinanderzusetzen ist anstrengender. abgesehen davon belegen leider viele wissenschaftliche studien, dass durch almased oder andere shakes-völlig egal wie sie heissen- die leute deutlich an nährstoffmangel leiden, unausgeglichener, müde, gereizter sind. das ist nur meine meinung. wer abnehmen will, braucht einfach nichts anderes als geduld, disziplin und NORMALES essen. die natur hat uns nicht danach ausgerichtet 3 shakes am tag anzurühren und die reinzuknallen.
Brilline
Brilline | 10.02.2017
10 Antwort
@Brilline Ich geb dir in dem punkt recht, dass man zum abnehmen Geduld und richtige Ernährung braucht genau so wie sport. Bei almased wird empfohlen 3- max 10 tage "turbo" zu machen. Mehr nicht. Ebenfalls wird empfohlen, dass man den säure-base haushalt überwacht und ggf mit nem Präparat ergänzt. Das ist meist eh nicht im Gleichgewicht, da die wenigsten Menschen richtig ernähren. Schlußendlich muss das jeder selbst entscheiden und jeder seine eigene technik finden. Denke da dürften wir uns einig sein ;-)
Steff201185
Steff201185 | 10.02.2017
11 Antwort
das ist wie beim sport..gruppensport..lieber alleine sport..jeder ist ein anderer typ. natürlich ist es ne jeweilige individuelle entscheidung...ich meinte dies nun rein nur aus medizinischer sicht ;)
Brilline
Brilline | 10.02.2017
12 Antwort
So, jetzt ich hier mal, als Dicke Alte Ich habe alle möglichen Diäten ausprobiert. Am meisten abgenommen habe ich mit einer solchen Tütendiät, begleitet durch ein Team von Fachleuten in einer Gruppe. 8 Wochen nur Tütensuppen , danach begleiteter langsamer Aufbau gesunder Nahrung. Das war hart. Ratet mal, wie viel mehr ich jetzt wiege als vor dieser Diät? Naaaaaaa? 30 kg MEHR
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2017
13 Antwort
hui....da lief aber was falsch schnurpsi *G*
Brilline
Brilline | 10.02.2017
14 Antwort
Ich habe zudem eine Sendung gesehen, in der alle möglichen Pulverdiäten unter die Lupe genommen wurden, und zwar im Hinblick auf Langfristigkeit. Interessant: Keine bringt bei extremem Übergewicht auf Dauer etwas. Wobei man dabei wohl von Leuten ausging, bei denen sich das Übergewicht, wie bei mir, bereits etabliert hatte. Ich denke, es ist dann okay, wenn man noch nicht so lange dick ist. Und es liegt immer ganz individuell bei dem jeweiligen Menschen. Aber überlegt mal: Wenn es so einfach wäre, mit Tütchen und Pulvern abzunehmen, WARUM werden die Übergewichtigen dann immer mehr Leute statt weniger? Wenn´s einfach wäre, dann wären doch die meisten eher schlank? An die TE: Versuch, wonach Dir am ehesten ist, und bedenke: Langfristig geht, egal was, nur mit einer Lebensumstellung. Wenn Du mit Shakes über eine Weile gut klarkommst, mach es ruhig. Als Starthilfe. (Ich konnte übrigens seit meiner Tütendiät keine weitere Diät mehr machen - werte das jetzt mal als "posttraumatisches Diät-Syndrom".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2017
15 Antwort
Ach so: Langfristig bedeutete hier: 5 Jahre.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2017
16 Antwort
schnurps: oh da bist du aber echt traumatisiert ;) ich denke sowohl bei übergewicht, als bei anderen schädlichen dingen im leben: es hat leider viel mit der lebensumstellung zu tun und die ist schwierig. und muss durchgehalten werden. da gibt es dann so viele verschiedene typen mensch. den einen gelingt das besser, den anderen schlechter. den einen gelingt es paar jahre, den anderen dauerhaft. ähnlich auch wie bei leuten die zb drogenkrank sind -NEIN ICH VERGLEICH DAS NICHT MIT ÜBERGEWICHT- aber auch hier muss eine komplette lebensumstellung her. nur dann gelingt es, das grundproblem zu beheben. wobei ich denke, wenn die TE vorher normalgewicht hatte und nun die 30 kg durch die SS mehr hat, sie evtl sich leichter tun wird, weil sie ja früher wohl auch normal wog.
Brilline
Brilline | 10.02.2017
17 Antwort
Hab mit Weight watchers innerhalb von 9 Monaten problemlos 30 kg abgenommen. Und auch halten klappt damit super. Wenn man allerdings in alte Gewohnheiten fällt nimmt man danach wieder genauso zu wie bei allen anderen Diäten. Allerdings bringen die ww einem bei wie es danach weiter geht. Wer also nach den ww wieder zunimmt weiß woran es lag. Auch ich muss ehrlich sagen... Ich könnte jedes Gramm zuviel mit der dazugehörigen Leckerei beschriften ;-)
Mami2o17
Mami2o17 | 10.02.2017
18 Antwort
wightwatchers hat aber einwas positives: es wird gelernt gerichte zu kochen. also nix shakes und so *G*
Brilline
Brilline | 10.02.2017
19 Antwort
Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich 3 mal je1 Std. In der Woche Sport gemacht hab . Aber gänzlich verkneifen muss man sich bei den ww nichts. Man lernt vernünftig und gesund zu essen und zu kochen und auch eine Party locker auszugleichen. Hab in der Zeit viel gelernt und profitiere jetzt in der ss sehr von den Ernährungstipps von damals.
Mami2o17
Mami2o17 | 10.02.2017
20 Antwort
das find ich eben gut. man kann erlernen welche gerichte wie für den körper geeignet sind. wie man kocht. wieviele kalorien grob in was ist. damit kann man in der tat ne andere lebensweise mit erlernen. ohne shakes etc. glaub man hat da auch die möglichkeit wenn man eher der gruppentyp ist ne gruppe aufzusuchen und wenn man eher der einzelkämpfer ist, das alleine zu hause zu machen. naja ohne sport ists eh schwer ;) ich schwör auf schwimmen, wegen der gelenkschonenden methode. aber das war speziell bei mir, weil ich bei dem gewicht net noch auf meine knie rumpeln musste wie zb beim joggen..weia..
Brilline
Brilline | 10.02.2017

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Abnehmen am Anfang der SS
08.11.2012 | 8 Antworten
abnehmen nach zweiter Schwangerschaft
23.10.2012 | 14 Antworten
Tochter isst nur und will nicht abnehmen
28.08.2011 | 16 Antworten
Abnehmen
30.03.2011 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading