Möchte so schnell wie möglich abstillen

MMA942007
MMA942007
05.05.2008 | 5 Antworten
Hallo Mamis, meine Kleine ist jetzt 1 Jahr und lässt sich einfach nicht von der Brust abgewöhnen, will auch keine Flasche bzw. andere Milch. Sie ist sehr lebhaft, anstrengend und anhänglich. Seit einer Weile tut es auch weh, weil sie während dem trinken zieht und sich drehen will. Ich halte das nicht mehr aus, ich bin fest entschlossen abzustillen, aber ich pack das stillen einfach nicht mehr, deshalb möchte ich das es schnell klappt und brauche bitte dringend ein paar Tipps. Wollte Morgen mal meine FA anrufen und fragen ob sie mir Tabletten geben kann, aber habe Angst, dass die Kleine schockiert sein wird, nicht mehr trinken zu dürfen .. Ich halte das wirklich nicht mehr aus! 1 Jahr ist ja auch schon eine ganz gute und völlig ausreichende Leistung! Also, bitte, bitte schreibt mir schnell eure Tipps. Vielen Dank!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Frag doch mal den FA
nach einer Stillberaterin! Mehr kann ich dir leider nicht raten, sorry.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2008
2 Antwort
hier spielen iele faktoren eine rolle
aber eine frage vorweg: würdest du weiterstillen, wenn sie nicht mehr zieht und sich wegdreht? denn das kannst du leicht abschalten! sie dreht sich nur nach dingen um, die sie sieht bzw. hört, also sorge dafür, dass sämtliche ablenkungsquellen ausgeschaltet sind! desweiteren halte deinen kleinen finger einsatzbereit, so dass du den sog lösen kannst, wenn sie sich wieder mit brust drehen will! du schiebst den kleinen finger einfach in den mundwinkel deiner tochter! dass sie keine flasche nimt, zeigt wie klug dein töchterchen ist, außerdem braucht sie mit einem jahr keine flasche mehr! du kannst ihr getrost alles aus einem becher geben, z.b. einem trinklernbecher! abstillen auf die harte tour, davon halte ich gar nichts, denn es kann bei einem kind sehr viel kaputt machen! mach es langsa, das ist auch viel schonender für deinen körper, denn ein milchstau ist nicht sehr angenehm! auch rate ich dir von abstilltabletten ab, denn sie belasten den körper enorm! wieviele mahlzeiten bekommt denn deine tochter schon? und was bietest du ihr zum trinken zum essen an?
silberwoelfin
silberwoelfin | 05.05.2008
3 Antwort
Keine Flasche
Wieso möchtest Du ihr denn noch die Flasche oder andere Milch angewöhnen. Versuchs doch mal mit Brei. Meine Kleine ist jetzt 5, 5 Monate und hat noch nie eine Flasche genommen. Deshalb habe ich früh versucht, sie an den Löffel zu gewöhnen. Das hat nach ein paar Anlaufschwierigkeiten gut geklappt. Man muß nur dran bleiben und nicht nach dem ersten Fehlversuch wieder aufgeben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2008
4 Antwort
JA, das würde ich!
ja, ich möchte auf jeden fall abstillen, weil ich sie auch mal abgeben möchte und vielleicht weint sie dann auch nicht mehr so viel!? sie ist nicht abgelenkt, weil es immer das gleiche ritual ist, im dunklen schlafzimmer mit schwachem nachtlicht. habe meine FA gefragt, sie meint ich soll es erst natürlich probieren, tabletten kann ich immer noch haben. ich werd jetzt mal nachmittags auslassen und dann nachts bis zum schluß abends. sie isst auch schon vieles mit, z.b. ab und zu gläschen, warme wiener mit brot und tee, kelloggs, käse, mit uns am tisch ...
MMA942007
MMA942007 | 05.05.2008
5 Antwort
das größte problem
ist das einschlafen ohne brust zu lernen. sie wird toben und ich muß konsequent sein ... ich will es unbedingt schaffen und hab auch schon mit salbeitee und pfefferminztee angefangen.
MMA942007
MMA942007 | 05.05.2008

ERFAHRE MEHR:

Abstillen wegen zuviel Muttermilch
26.05.2013 | 17 Antworten
Wie stille ich richtig und schnell ab?
10.08.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading