Stillen im eigenen Bettchen

Firefly03
Firefly03
13.06.2019 | 6 Antworten
Hallo zusammen!

Ich bin derzeit mit dem zweiten und letzten Kind schwanger und mache mir langsam Gedanken wie es nach der Geburt verlaufen soll.

Da bei meinem ersten Kind alles anders gelaufen ist als geplant (Frühgeburt, Intensivstation, Von Anfang an Flasche, etc.), möchte ich gerne das zweite Kind stillen und die Nähe genießen.
Das Problem ist aber das Stillen in der Nacht. Unser Schlafzimmer ist zu klein für ein Beistellbett und mit im Bett ist für uns keine Option, da ich nicht zur Ruhe finde, mein Mann Schichtarbeit hat und schnarcht, und somit seinen und den Schlaf des Kindes nicht stören möchte. Mein Sohn konnte nach dem Krankenhausaufenthalt nicht bei uns schlafen, das war ihm zu unruhig. Er brauchte seine Ruhe und kam direkt ins eigene Zimmer. Und das ist heute mit 3 Jahren noch so, dass er bei uns nicht einschlafen kann.

Ich bin auf der Suche nach stillende Müttern, Die in das Zimmer des Babys gehen und mir einige Erfahrungen nennen. Hattet ihr ein Stillsessel oder eine Matratze mit im Kinderzimmer? Hat es gut geklappt?

Danke für euren Austausch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Kann dein Mann irgendetwas wegen dem Schnarchen unternehmen? Oder stört dich das gar nicht? Also mich würde das unheimlich stören, aber ich bin da auch sehr hellhörig.
RaveAggi
RaveAggi | 09.07.2019
5 Antwort
@babyemily1 Ja das ist eine gute Idee wie ich finde.
RaveAggi
RaveAggi | 09.07.2019
4 Antwort
Wie wäre es z.B. mit einer Schlafcouch? Tagsüber kannst Du sie zum gemütlichen Stillen nutzen und Dich mit dem Baby und einem Stillkissen draufkuscheln und nachts zum Bett umbauen.
babyemily1
babyemily1 | 14.06.2019
3 Antwort
sicher gibt es Frauen , die einen Stillsessel im Kinderzuimmer stehen haben oder sogar ins Wohnzimmer gehen , wenn es aus platzgründen oder anderen Gründen nicht machbar ist...wenn Du nicht stillen würdest , sondern die Flasche geben würdest , müsstest Du doch auch aufstehen ?...oder wie hättest Du es gemacht ? ....und deswegen auf Stillen verzichten wäre ja blöd....Alles Gute...
130608
130608 | 14.06.2019
2 Antwort
Stell Dir doch einfach ein Gästebett ins Kinderzimmer. Auf einer Matratze zu schlafen finde ich persönlich zu unbequem, da liegt man doch in einem richtigen Bett besser . So kannst Du dann auch schlafen und wirst nicht vom "Sägen" Deines Mannes gestört. Denn auch Du brauchst Schlaf, gerade jetzt in der Schwangerschaft und auch nach der Geburt, wenn der Zwerg dann da ist. Einen Stillsessel finde ich zwar für tagsüber sehr bequem, aber nachts? Dann extra aufstehen und rübertapsen geht zwar auch, aber wenn Du Dein Bett direkt im Zimmer stehen hast, wäre das doch bequemer und man stört niemanden. Und ihr werdet nicht gestört, wenn Dein Mann vom Schichtdienst kommt oder zur Arbeit geht und könnt schlafen. Sei froh, daß Euer Sohn schon in seinem Zimmer schläft. Irgendwie lese ich zwischen Deinen Zeilen, daß Du schon ein bißchen traurig darüber zu sein scheinst, daß er nicht bei Euch einschlafen kann. Es ist doch super, daß ihr da Euer Bett für Euch habt.
babyemily1
babyemily1 | 14.06.2019
1 Antwort
Meine Mädels hatten auch ihr eigenes Zimmer von Anfang an, naja fast ... ich hatte so einen Schwingsessel von IKEA im Kinderzimmer zu stehen. Nachts bin ich mehr oder weniger im Halbschlaf rüber und habe sie gestillt und im Halbschlaf wieder zurück in mein Bett. War eigendlich eine reine Gewöhnungssache :-)
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.06.2019

ERFAHRE MEHR:

von der eigenen Mutter beklaut
13.02.2013 | 6 Antworten
Ich bin eine SCHLECHTE MUTTER :(
11.12.2011 | 34 Antworten
Bettchen neben Fenster stellen?
30.08.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading