Beikost

Jul4ik87
Jul4ik87
05.06.2019 | 10 Antworten
Hallo Mamis, ich bräuchte mal ein paar Erfahrungsberichte von euch bitte!
Ich war mit meiner Maus heute bei der U4 ( 16 Wochen alt), soweit ist alles gut bei meiner kkeinen.
Nur hat mich der KA auf Beikost angesprochen, " ich solle so in 2 wochen anfangen" ich habe daraufhin gemeint, dass ich ja Voll stille und es eigentlich auch noch so lange wie möglich machen will. Sie meinte dann, dass die babys anfangen Neugierig zu werden und man diese zeit nutzen sollte um den kleinen den start für beikost "schmackhaft" zu machen, danach soll ich sie wieder anlegen!

Jetzt bin ich total verunsichert, was ich machen soll. Sie meinte auch dass es, wenn man zu lange warten würde, die kleinen Schwierigkeiten haben die beikost anzunehmen und man dann auf flasche oder milchnahrung zurückgreifen tut.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich wurde bis zum 6. Monat voll gestillt und sie hat mir nebenbei ab dem 4. Monat Möhren püriert und gegeben Das funktioniert Die nehmen trotzdem die Brust Ist von Kind zu Kind unterschiedlich, aber es funktioniert definitiv Bei meinem kleinen Cousin und meiner kleinen Cousine hat es auch geklappt
Phoebs
Phoebs | 05.06.2019
2 Antwort
@Phoebs Danke dir.
Jul4ik87
Jul4ik87 | 06.06.2019
3 Antwort
Hat noch jemand Erfahrungsberichte?? ????
Jul4ik87
Jul4ik87 | 06.06.2019
4 Antwort
ich habe bis zum 6 M onat nur gestillt, erst dann angefangen mit zufüttern, von unseren 4 Kindern hatte keines Probleme, sie haben auch nur zerquetscht und nicht püriert gegessen und keine Gläschen, sondern immer selbst gekocht. mit einem Jahr waren alle Tischmitesser.
eniswiss
eniswiss | 06.06.2019
5 Antwort
@eniswiss Danke dir, ich hab nur weng Angst dass sie dann die Brust nicht mehr will. Keine Ahnung wie ich drauf komme, hab halt nur weng Angst ????. Mit was hast du angefangen? Und wie viel hast du gegeben? So viel die kleinen wollten? Und danach wieder angelegt?
Jul4ik87
Jul4ik87 | 06.06.2019
6 Antwort
ab 6 Monate reicht auch ... ich kenne welche , die haben noch später zugefüttert und diese Kinder sind auch groß geworden ... viele Babys essen anfangs doch nur löffelweise und steigert sich dann langsam und andere legen gleich mit voller Portion los ... da ist jedes Baby individuell und man muss ausprobieren ... auch was fein püriert oder mit feinen Stückchen angeht anzufangen , weil die Kinder lieber süß mögen und so besser lernen vom Löffel zu essen ... süßer Brei mochte mein Sohn gar nicht ... wir hatten letztendlich mit Karotte angefangen und ein Löffelchen Apfelmus drunter..das aß er lieber so als ohne Apfelmus ... gekochte Karotten mochte er nicht - das hat sich bis heute durchgezogen ... wir sind recht schnell auf Kartoffel und Brokkoli umgestiegen ... andere fangen mit Pastinake an ... da muss man Geduld haben ...
130608
130608 | 06.06.2019
7 Antwort
@130608 Ok danke für die schnelle Antwort. Ich wollte ja eh noch warten zumindest nach dem 6. Monat und danach probieren wir es mal. Lg ????
Jul4ik87
Jul4ik87 | 06.06.2019
8 Antwort
Alles kann, müssen tust du nichts. Wenn du noch warten willst, dann warte einfach noch. Deinem Baby geht es gut und das allein zählt. Meine Kinderärztin für meine Mädels war klasse, als sie in Rente ging habe ich fast geheult. ABER was Babyernährung betraf kamen wir auf keinen grünen Zweig. Ich habe sechs Monate voll gestillt, im 7. Monat langsam mit Gemüse angefangen und abgestillt mit 9 bzw 8 Monaten. Wenn es nach ihr gegangen wäre hätte ich ab 4 Monate zufüttern sollen weil man es einfach so macht und sich ein Kind daran gewöhnen muss ... völlig banane :-D
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.06.2019
9 Antwort
@Solo-Mami Ja genau dass hat sie mir auch gesagt. Ich bin mit meiner KA auch sehr zufrieden nur das hat mir schon ein paar Fragezeichen rausgehauen ... Sie meinte dann auch, dass es immer heißen tut, " so lange wie möglich stillen", dass sei quatsch, man wäre mittlerweile eines besseren belehrt worden und soll ab 4, 5 Monaten mit beikost anfangen. ???????? ... Ich war ziemlich baff nach ihrer Aussage und auch sprachlos ... Dachte wir leben in einer Zeit wo wir mittlerweile wissen dass stillen das beste für dein kind sei ... ??
Jul4ik87
Jul4ik87 | 06.06.2019
10 Antwort
Ich habe meine Tochter auch voll gestillt und wollte dann mit 6 Monaten mit Karotten anfangen. Aber meine Tochter wollte nicht. Erst mit 8 Monaten hat sie langsam angefangen Brei zu essen. Ich habe dann auch weiter gestillt. Das hat gut funktioniert. Letztendlich wurde sie fast 2 Jahre gestillt und hat in der Zeit schon alles gegessen.
sunshine296
sunshine296 | 07.06.2019

ERFAHRE MEHR:

Hilfe - Erbrechen nach Beikost!
30.12.2012 | 12 Antworten
kann ich schon mit beikost anfangen
16.05.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading