Babys und essen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.01.2019 | 12 Antworten
Hallo ihr Lieben ich nochmal :-)

Wie ihr ja wisst ist meine Tochter 6 Monate alt. Wir versuchen im Moment Brei. Aber das scheint ihr nicht so wirklich zu taugen. Sie isst gerne Brot, breze, Semmeln und Gurken. Also da lutscht sie mehr dran wie das sie isst. Da ich aber echt schiss habe das sich was größeres löst und sie sich verschluckt nehm ich es ihr immer weg wenn ich merke es wird zu weich ... Da ist das Theater natürlich sehr groß. Pastinaken Brei haben wir jetzt mal versucht da sie die Karotte jetzt ziemlich verweigert. Aber wirklich viel Brei isst sie nicht. Wasser ist überhaupt nicht möglich da würgt sie extrem. Gibt es noch eine Alternative zu Brei? Ich möchte ir Früchte noch nicht so gerne anbieten. Weiß auch nicht so genau was ich ihr geben soll. Wir haben ihr letztes mal eine Wiener gegeben da war sie mega scharf drauf. Unser essen geiert sie schon sehr an.

Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich möchte ihr den Brei auch nicht aufzwingen wenn sie diesen ablehnt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hey, ich habe jetzt banane, Möhre und Gries probiert. Banane hat etwas besser geklappt. Aber ich kann ihm nicht nur Bananen geben. Ich probiere es einfach weiter. Hast du schon mal Grieß probiert mit ihrer Milch? Ich schaue auch noch einmal nach ein paar Rezepten.
isi_maus
isi_maus | 16.01.2019
2 Antwort
@isi_maus Ne gries hab ich noch nicht Versucht. Muss ich mal testen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2019
3 Antwort
Birne wäre z. B eine Möglichkeit, die sind noch aus der ERnte und regional und wenn sie gern stückig ist, lass sie doch mitessen, kartoffelpüree vomTisch , gemüse vom Tisch, du sitzt doch danben, falls sie sich verschluckt, das kann später auch passieren, von unseremn Kindern hat nicht eines gematschtes Essem zu sich genommen
eniswiss
eniswiss | 17.01.2019
4 Antwort
@eniswiss Ok danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2019
5 Antwort
Mach ihr von eurem essen ne portion ab bevor du würzt und versuche ihr das anzubieten..im bedarfsfall kannst es ja evtl bisschen pürieren..Gemüse, Kürbis , bei obst würde sich Birne gut anbieten Mag sie tee auch nich?
gina87
gina87 | 17.01.2019
6 Antwort
@gina87 Wasser und Tee findet sie mega eklig da würgt sie total :- ( Fenchel Tee gehen nur 2 oder 3 Schluck und dann würgt sie schon. Was kann ich denn sonst noch für tees geben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2019
7 Antwort
Hi du.. Wir haben anfangs tatsächlich nur Gläschen genommen, ich konnte machen was ich will.. und da nur weiße Karotte von hiop weil sie wohl milder ist :D Erst nach einigen Wochen hat sie dann selbst gemachtes genommen. Und Wasser auch erst dann. Das brauchen sie ja erst ab mehreren Brei Mahlzeiten. Tee gibt's bei uns nicht, nur bei Krankheit. Tee ist für uns bei Kindern einfach Medizin. Alles gute
treesNstones
treesNstones | 17.01.2019
8 Antwort
Ach noch was.. macht sich euch öfter mal ne Suppe zum Beispiel Gemüsesuppe vielleicht nimmt sie es dann eher.. da kannst du ja auch bisschen Brot rein Krümeln dann isses latschig und kann nix passieren.
treesNstones
treesNstones | 17.01.2019
9 Antwort
Vllt Kamillentee?
isi_maus
isi_maus | 17.01.2019
10 Antwort
Hi! Gut, dass Du nichts aufzwingst! Meistens brauchen Babys einige Zeit, sich an die neue Erfahrung Brei zu gewöhnen. Bis sie etwas mögen, kann es bis zu zwei Wochen dauern. Bei uns hat geholfen, unsere Maus im Brei mit den Händen herummatschen zu lassen. Ist zwar eine Kleckerei, aber so kann Baby mit allen Sinnen die Erfahrung machen. Auch geholfen hat, Baby selbst einen Löffel in die Hand zu geben. Richtig gut funktionierte es allerdings erst als unsere Maus im Hochstuhl sitzen konnte. Aus einmal aß sie wunderbar. Im Übrigen hat bei uns der Abend-Milch-Haferflocken-Brei immer viel besser funktioniert als Gemüsebrei. Vielleicht versucht Ihr es mal damit. Alles Gute! Julsoc
julsoc
julsoc | 17.01.2019
11 Antwort
@julsoc Unsere Maus kann ja noch nicht selbst sitzen. Momentan haben wir einen Aufsatz wo sie mehr liegt. Man kann sie zwar aufrechter machen aber sitzen trau ich mich nicht da sie das nicht allein kann. Ab wann sollen denn Babys frei sitzen? Oder wie lernen sie das
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.01.2019
12 Antwort
Ja, ist gut, dass Du sie noch nicht hinsetzt. Soll man nicht machen, bis sie es selbst können. Wir hatten sie auch in einer Wippe beim Essen. Da müsst Ihr wohl einfach noch etwas Geduld haben . Hat auch bei uns einfach etwas gedauert. Das ist allerdings sehr unterschiedlich, wann die Kleinen das können, daher schwierig zu sagen, wann es soweit sein wird. Manche Kinder lernen das übers Krabbeln, andere ziehen sich selber aus der Rückenlage hoch, z. B. wenn sie auf dem Schoß sitzen. Wichtig ist, viel auf den Bauch legen, damit sie üben und viel Bewegungsfreiheit haben. Auch gut für die Motorik ist Babyschwimmen. Du kannst übrigens auch mal kleingematschte Banane geben oder auch am Stück zum lutschen. Da ist, weil sehr weich, die Verschluckgefahr nicht so groß. @Isa_s
julsoc
julsoc | 17.01.2019

ERFAHRE MEHR:

wieviel wiegen eure babys mit 4 monaten
29.01.2012 | 8 Antworten
Ab wann Rotkohl?
20.11.2010 | 3 Antworten
schadet pürierter thunfisch babys?
25.10.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading