Braucht ein Kleinkind Milch soo dringend?

MausiIn
MausiIn
12.10.2016 | 8 Antworten
Hallo,
Ich bin ein bisschen hin und her gerissen ...

Es ist unser 3. Kind und er war nach 2 monaten ein komplettes Flaschenkind. Allerdings hat er das Fläschchen auch komplett "geschmissen", als er 10monate alt war. Für mich war es kein Problem und ich hab das entwöhnen nicht noch extra machen müssen. Es war zum ende hin auch nur noch eine Flasche am morgen, die er eben auch gelassen hat.

Ich hab ihm dann noch brei mit milch angerührt und gekocht vorm schlafen, aber auch das dann langsam abgesetzt, nachdem er normal mitgegessen hat.

Jetzt war Schwiegermutter mal da und meinte, wie er trinkt nachts keine Milch mehr??? Er braucht sie doch.
Naja ich denke eher nicht, sonst hätte er ja danach verlangt. Und er schläft durch. Wieso soll ich ihn wecken und ihn zwingen??? Sie meinte ihre haben immer danach verlangt. Auch nachts ... und ich soll es ihm auch angewöhnen.
Er bekommt ja nicht mal zum Frühstück 50ml von der Milch weg getrunken. Wenn er wasser zum Frühstück bekommt, trinkt er 100-130ml aus ... von dem her lass ich die Milch lieber ganz bleiben ... er ist jetzt 15Monate

Was meint ihr? Richtig oder falsch? Wie würdet ihr handeln?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich meine: Nö. Braucht er nicht, die Milch. ABER Du musst gut darauf achten, dass die Nahrung ansonsten ausgewogen ist. Und nachts keine Milch finde ich prima. Nur künstlich abgewöhnen halte ich für falsch, aber wenn das Kind einfach keine Milch mag - okay.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.10.2016
2 Antwort
Quatsch was deine Schwiegermami sagt. Meine Tochter hatte damals mit 9 Monaten weder muttermilch noch Pre oder so. Wollte sie einfach nicht mehr. Sie hat normale Milch getrunken 100-150 möchte morgens zum Frühstück und das wars. Meine Zwillis brauchen/mögen mit 1, 5 j. dafür noch 2 flaschen. Abends u frühs.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.10.2016
3 Antwort
Oh nein, wie mal so ein Schwiegermutter Klopfer! Nein, natürlich weckst du dein Kind nicht in der Nacht, um es mit einer Milchflasche zu "belästigen". Er braucht schon lange nachts keine Milch mehr, man sagt etwa ab 4-6 Monaten, je nach Kind, brauchen sie theoretisch nachts kein Kalorienzufuhr mehr. Praktisch nehmen natürlich viele Babies noch aus Gewohnheit das Fläschen, was auch nicht schlimm ist. Wenn dein Sohn keine Milch mag, musst du schauen, das Protein und v.a. Calciumbedarf aus anderen Quellen gedeckt werden, z.B. Joghurt, Quark, Käse ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.10.2016
4 Antwort
@HeidaUlrichsd Ich meinte dann auch, er bekommt ja hin und wieder Joghurt und sonst eben den Grießbrei, was bei uns 2mal die Woche als Ritual nachm baden gilt ;-) Meinte sie, ah ja, im Joghurt ist schon alles künstlich. Da gibt's keine Milch mehr. Ja und, dann ist es eben so. Ich hätte wohl sagen sollen, dann bekommt er eben täglich milchschnitte oder schokolade?da ist ja auch Milch drin, also gesund :-D :-D Bitte nicht ernst nehmen. Es ist total ironisch. Ich behalte mir es vor, solange als möglich keine Schokolade zu geben. Bloß hat der "große" Bruder es gut gemeint und unerlaubt seine smarties mit ihm geteilt :' (
MausiIn
MausiIn | 12.10.2016
5 Antwort
@MausiIn Du lässt dich ganz schön stressen. Ist doch alles gut. Und von ein etwas Schoki ist auch noch kein Kind gestorben. Mein Sohn hat an seinem ersten Geburtstag zum ersten Mal Schoki gedurft, nen kleinen Kinderriegel. Und meine kleine bekommt den auch an igrem ersten Geburtstag. Das hat mit Milch auch nichts zu tun. So ein Schwiegermutter blah blah geht in ein Ohr rrin und zum anderen raus. Meine Schwiegermutter erzählte mir, das ich ja völlig verrückt sei, warum ich in der SS keine Rohmilchprodukte essen würde, da hätte früher schliessluch auch keiner drauf geachtet und frische Pilze putzen, das bischen Erde dran, wenn die erstal gebraten sind schmeckt man das gar nicht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.10.2016
6 Antwort
So ein Quatsch!!!Mach so wie du denkst, und lass dir nichts einreden! Vor allem wenn es von ihm selber kommt kannst du ihn doch nicht dazu zwingen? Und nachts extra aufwecken? Aber Hallo! Ich würde auch nicht gerne geweckt werden wollen um zu essen nur weil das wer so sagt. Meine Tochter hatte in dem alter schon lange nur noch vom Tisch gegessen und es gab überhaupt keine Flasche mehr.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 13.10.2016
7 Antwort
meiner hat sich ab dem 6ten monat geweigert auch nur noch ein fläschchen zu trinken ... und jetzt isser fast 5 und quietschfidel ... so viel dazu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2016
8 Antwort
Milchprodukte wie Käse, Joghurt, Quark usw liefern auch alles Mögliche von dem was die Milch ansich liefert ... von daher mach dir keine Gedanken. Und solange da auch keinerlei Mangelerscheinungen auftreten ist alles im grünen Bereich
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.10.2016

ERFAHRE MEHR:

Kleinkind Milch nachts abgewoehnen
21.10.2014 | 17 Antworten
Kirchliche Trauung mit Kleinkind(ern)
30.08.2012 | 16 Antworten
als Kleinkind-Mutter ständig krank?!
24.05.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading