Ernährung

Emma2015
Emma2015
16.11.2015 | 14 Antworten
Meine Kleine ist jetzt 2 Monate und 3 Wochen und leidet unter extremen Koliken . Nicht hat bis jetzt geholfen. Wir haben sehr viel ausprobiert - Von Zäpfchen bis tragen im Flieger griff. Nichts hilft. Gestern war es so extrem sie hatte sich nicht mehr beruhigt , das wir in die Kinderklinik sind. Dort sagte man müsse Geduld haben. Und vielleicht die Nahrung in Comfort umstellen. Zb Hipp Comfort , und vielleicht Sab Simblex dazu- Jetzt is es aber so das wir schon einmal gewechselt haben weil der Kinderarzt sagte es wäre von Nöten da sie von der Pre Nahrung nicht zu nahm und sie schon ein sehr leichtes Baby war . Sie bekommt jetzt Humana Anfangsmilch 1
Ich weis nicht was ich tun soll der Kinderarzt ist mir auch keine große Hilfe. Ich möchte ihr nicht schaden und sie tut mir so leid wenn sie schreit vor schmerzen . Kann ich einfach so wechseln ein drittes Mal ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@Emma2015 Mein Kind fing gegen 15 Uhr an zu schreien und hörte erst nachts gegen 0/1 Uhr auf - jeden Abend :( Wir Erwachsenen neigen dazu, möglichst viele Dinge auf einmal probieren zu wollen, damit sich das Baby beruhigt. Schaukeln, Tragen, hinlegen, diverse Positionen - all das verlängert das Ganze nur, denn die Unruhe überträgt sich auf das Baby. Wenn es losging, habe ich den Fernseher ausgemacht, es mir auf der Couch gemütlich gemacht, mein Kind gepuckt auf meine Brust gelegt und gelesen oder im Internet mit dem Laptop unterwegs gewesen. Helles Licht und Geräuschquellen sind absolut kontraproduktiv, daher habe ich für Ruhe gesorgt, ausgehalten und mich selbst mit Lesen / Internet abgelenkt, damit ich selbst nicht verzweifle.
andrea251079
andrea251079 | 17.11.2015
13 Antwort
@andrea251079 was hast du getan das es mit dem Schreien besser wurde. Wir sind langsam echt am Ende ..Wir haben schon so viel ausprobiert
Emma2015
Emma2015 | 17.11.2015
12 Antwort
Hier wurde ja schon eine Menge geschrieben: Vitamin D-Tropfen müssen nicht selbst gezahlt werden. Einfach beim KiA ansprechen, dass Du lieber Tropfen statt Tabletten haben möchtest. Dann noch eine Frage: Bist Du wirklich sicher, dass es Koliken sind? Meine beiden Jungs haben auch viel geschrien. Der Große war ein Schreikind und wir waren mit ihm auch in der Schreiambulanz. Ich frage deshalb, weil ich - das ist meine persönliche Auffassung! - glaube, dass Eltern häufig denken, ihr Baby hätte Bauchweh. Dabei sind sie gerade in den ersten Wochen sehr unruhig und müssen vor allem das Schlafen erst lernen. Wie schon geschrieben - meine beiden haben viel geschrien und bis heute bin ich sicher, dass es bei keinem von beiden Bauchweh war. Falls es aber wirklich Bauchweh ist, versuche es mal mit Sab Simplex. Bigaia schlägt möglicherweise nicht an. Es gibt die Spezialnahrung von Hipp auch als Pre. Auf die würde ich an Deiner Stelle umstellen. Alles Gute Dir und starke Nerven.
andrea251079
andrea251079 | 17.11.2015
11 Antwort
Das passiert bei Comfort-Nahrung und HA-Nahrung generell öfter, dass das so ein dunkles Spinat-Grün dann erstmal ist. Ist erstmal kein besonderer Grund zur Sorge.
StefansMami
StefansMami | 17.11.2015
10 Antwort
@Dajana01 du schreibst du hattest auch die Hipp Comfort ist es normal das der Stuhl dann dunkel grün ist ?
Emma2015
Emma2015 | 17.11.2015
9 Antwort
Ich würde auch auf die Pre zurück. Solang sie nicht rapide abnimmt, ist das Gewicht wurscht. Ein Stillstand ist weniger tragisch, als Viele denken. Sab Simplex und co. sind Medikamente. Das ist nicht natürlich, wie man denken mag. Frage: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? Wenn es ein KS war, kann man Bigaia nutzen. Oft fehlen wichtige Bakterien für die Verdauung. Bigaia enthält Diese. Der Tipp mit dem Fencheltee ist auch super. Ich habe Babyfencheltee ab der 1. Woche genommen und damit die Milch angerührt. Nicht verdünnen - Wasser ersetzen. Sobald das Pupern geht, langsam absetzen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 16.11.2015
8 Antwort
hast du es auch schon mal mit dem kümmel-fenchel - anistee probiert. ??? Ich habe immer die Milch statt mit wasser mit diesem tee angerührt... hatte beim 1. kind damit so gut wie keine koliken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2015
7 Antwort
Wir haben die Hipp Comfort u damit wurde es besser, da meine kinder auch ziemliche speikinder sind wurde das auch besser, sie spucken zwar noch viel aber weniger wit mit normaler Pre. Sie bekommen die Milch mit Fencheltee angereichert u als es extem war gabs Saab noch dazu! 1 Milch keines falls da schließ ich mich allen anderen an
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2015
6 Antwort
Zuallererst : Zurück zur pre!!! .Und dann würde ich echt mal die Marke wechseln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2015
5 Antwort
Stell erstmal von der 1er dann zurück auf die Pre oder auf die Comfort vom selben Hersteller. Gibts ja sicher auch von Humana, muss ja nicht eine komplett andere Marke sein. Aber die 1er zu geben, damit sie zunimmt, ist totaler Quatsch. Das kann bei der gleichen Kalorienzahl gar nicht funktionieren.
StefansMami
StefansMami | 16.11.2015
4 Antwort
@StefansMami Das bagaia hatte sie schon bekommen , hat leider nicht sehr geholfen . Wir waren auch schon beim Osteopathen . Von den Fläschen her nehmen wir die von Mam an denen kann es also auch nicht liegen ich denke viel mehr das sie die Nahrung nicht verträgt .Aber bin mir eben nicht sicher und möchte nichts falsch machen
Emma2015
Emma2015 | 16.11.2015
3 Antwort
Erstmal: Da zeigt sich mal wieder, dass die meisten Kinderärzte NULL Ahnung von Ernährung haben. Die 1er-Milch hat EXAKT soviele Kalorien wie die Pre-Milch, lediglich eine andere Zusammensetzung, weil Stärke mit drin ist. Und weil Stärke drin ist, macht das länger satt, weshalb im Allgemeinen dann WENIGER getrunken wird. Da sind alle Kinderärzte scheinbar gleich blöd, dass die nciht kapieren, dass die 1er-Milch dazu da ist, wenn Babys weniger trinken und weniger stark zunehmen sollen... Sab Simplex aber ist Gold wert. Hat bei meinem kleinen Motzmichel dann gut geholfen, dass der die überschüssige Luft dann rauspupsen und rausbäuern konnte. Ist denn in irgendeiner Weise geklärt, woher die Koliken kommen? Trinkt sie zu hastig und schluckt dabei zu viel Luft? Da kann man vielleicht mal das Fläschchen wechseln. Bei denen von MAM soll angeblich sehr wenig Luft mitkommen. Ich nehm an, dein Krümel kriegt auch die Vitamin-D-Tabletten mit Fluor? Lass die mal ein paar Tage weg und guck, obs besser wird. Manchmal reagieren die Kleinen auch auf den Fluor. Gibt auch reine Vitamin-D-Tropfen, die muss man dann aber selber zahlen. Aber falls es das ist, naja, gibt man das Geld ja doch irgendwo gern aus. Eventuell kannst auch mal schauen, ob eine Kur mit Bigaia was bringt. Das war bei meinem Krümel so, dass einfach die Darmflora nicht ganz so ausgereift war. Bigaia sind quasi Joghurtbakterien, die sich dann im darm ansiedeln sollen. Das dauert natürlich eine Weile. . Aber nach einer Woche wars bei uns dann deutlich besser, und nach der kompletten Kur wars fast schon gut.
StefansMami
StefansMami | 16.11.2015
2 Antwort
oder zu einem Osteopathen gehen ?
130608
130608 | 16.11.2015
1 Antwort
Hallo...bevor das Baby Dauerkoliken hat , würde ich es nochmals mit einer Nahrungsumstellung probieren ....bei meinem Sohn hatte ich auch einiges ausprobiert , weil er ständig massiv erbrochen hat...manchmal spielen auch mehrere Faktoren zusammen eine Rolle ...hängt es mit der Nahrung zusammen oder ist sie ein Schreibaby ? vielleicht auch mal eine Schreiambulanz aufsuchen ?
130608
130608 | 16.11.2015

ERFAHRE MEHR:

Warum verklumpt die Pulvernahrung?
24.06.2013 | 15 Antworten
Ernährung 11 Monate altes Baby
23.05.2012 | 10 Antworten
Gallenkolik OP ernährung
20.02.2012 | 13 Antworten
fleischarme ernährung-eisen geben?
07.07.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading