⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kann ich meinem Sohn schon normalen Saft verdünnen?

Kira2202
Kira2202
05.08.2015 | 7 Antworten
Hallo ihr lieben,

Mein Sohn 7 1/2 Monate trinkt leider nur Saft. Ich habe es mit Wasser und Tee (Teebeutel) versucht, aber leider trinkt er davon nur sehr wenig und jammert dann weil er durst hat. Deswegen gebe ich ihm lieber Saft bevor er durst hat und weint. Er trinkt sekr viel bis zu einem liter am tag. Ich kaufe bei Rosmann immer diese Babysäfte. Einige davon muss man ja mit Wasser verdünnen. Nun frage ich mich ob ich ihm auch "normale" Säfte einfach verdünnen kann wie zb Apfelsaft. Den in so einer Saftpackung ist ja mehr drin und ist günstiger. Und wenn welche Säfte sind am besten geeignet und welches mischverhältnis ist am besten?

Liebe grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wir haben unsern Zwerg von Anfang an an Wasser gewöhnt. Er hat am Anfang zwar weniger getrunken als wenn ich ihm Saft gegeben hätten, aber wenn man mal guckt wie süß die Säfte sind kein Wunder. Denn da wird oft nicht so viel getrunken weil sie Durst haben sondern weil es schmeckt. Richtige Säfte würde ich nicht geben in dem alter, denn da ist so viel Zucker drin. Bei uns gab es ab und zu mal eine babyschorle nachdem ich lange vorm Regal stand und den Inhalt der Produkte verglichen habe. Aber selbst die habe ich noch verdünnt. Sowas war aber die Ausnahme. Heute ist er 4. Er trinkt gerne mal ne brause oder auch einen Saft aber hauptsächlich verlangt er selbst nach Wasser. Unterm Strich musst du wissen was du machst. Aber ich würde die Finger von lassen habe es bei meiner Nichte gesehen was der tägliche Konsum von Saft und den natürlich auch in der Nacht mit den Zähnen anstellen kann.
Jacky220789
Jacky220789 | 05.08.2015
2 Antwort
Hallo also mein Sohn bekommt auch seid dem er 7 Monate ist bisschen Saft aber nur einen kleinen Schuss Saft und den Rest Wasser. Wir haben immer nur 100 prozentigen Saft gegeben eigentlich nur Apfel und nun ist er fast 10 Monate haben wir vor paar Tagen angefangen mit Orangensaft aber natürlich auch nur ganz wenige weil das ja wund machen kann. Also eigentlich musst du das seine anscheinden. Denn manche mütter sind total gegen Säfte so früh und da wirst du dir bestimmt noch was anhören müssen. Naja egal. Probier es aus wie dein Kind darauf reagiert denn manche können ja manche Sachen nicht ab und damit du dir keine sorgen machst es gibt doch auch babysäfte und die sind fast alle schon ab 4. Monat :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2015
3 Antwort
@Jacky220789 Ja wenn man keine Zähne putzt denn kann das passieren aber denn müsste ich auch nur gammelzähne haben weil ich als Kind nur Saft und alles bekommen habe und meine Zähne sind schon immer super gewesen. In den richtigen babysäften ist meistens mehr Zucker drin bzw Traubenzucker als in anderen 100 prozentigen Säften.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2015
4 Antwort
Ach so und jetzt mal im erst man muss es ja nicht übertreiben. Nachts bekommt meiner zum Beispiel immer Wasser wenn er Durst hat und Saft bekommt er nur alle 3-4 Tage wenn überhaupt und ich finde das ist okay. Wenn deine Schwester oder dein Bruder so übertreiben so das man das schon an den Zähnen sieht aber bitte das kann nicht nur an den Saft liegen. Tut mir leid und man soll ja nicht um sonst schon bei dem ersten Zahn Zähne putzen :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2015
5 Antwort
julia1609 mit Zähne putzen hat das nicht immer viel zu tun. Klar ist mega wichtig aber ich denke als Zahnarzthelfrin ist ihr das durchaus bewusst.Die kleine ist selber hinterher und putzt die Zähne genauso wie ihre Mama drauf achtet. Nur wenn es mit Saft drinken nach dem Zähne putzen weiter geht und dann natürlich auch in der Nacht wenn sie trinken möchte ist das eben gefährlich wenn man nur Saft drinkt und das unverdünnt. Die kleine ist das süße so gewöhnt, dass sie alles andere verweigert hat.
Jacky220789
Jacky220789 | 05.08.2015
6 Antwort
Hi Kira, ich würde nach und nach den saft immer mehr verdünnen . vielleicht schafft ihr es dann, dass er das wasser auch akzeptiert . würde es dir auch sehr empfehlen, und 1-2 tage wenig trinken, weil das falsche getränk in der flasche ist, ist sicher nicht ur schlimm Übrigens zählt zum tägl. flüssigkeitskonsum auch das wasser von suppen, das wasser in der breikost und obst sowie joghurt . auch wenn es ein schwieriger machtkampf wird, du tust deinem sohn sicher was gutes damit . wie sich das verdünnen von normalen saft so früh auswirkt weiß ich leider nicht, meine jungs haben nie säfte bekommen - wir haben auch nur lauretana-wasser daheim, selbst verdünnungssäfte haben wir nicht .
Mia80
Mia80 | 05.08.2015
7 Antwort
Nur gute 100%ige Säfte wie Apfel oder helle Traube. Ich habe immer 20/80 gemischt, also 20% Saft. Versuch auch Fencheltee mit Apfelsaft, oder Melisse mit Traube. Wie schon gesagt wurde, jeden Tag mehr Wasser einmischen, Ein bisschen Geschmack schadet ja nicht. Aber ab und zu nur Wasser ist wichtig.
alexandersmami
alexandersmami | 05.08.2015

ERFAHRE MEHR:

abgelaufenden saft getrunken
30.10.2013 | 6 Antworten
milch oder saft?
13.03.2013 | 6 Antworten
Ab wann "normalen" Stuhl am Tisch?
25.02.2013 | 19 Antworten
Rotbäckchen-Saft
22.02.2013 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x