Hilfe! Milch geht zurück da mein kleiner durchschläft!

Frage von: steffi122
26.01.2014 | 6 Antworten
Kann mir jemand helfen! Mein kleiner ist 3 Monate alt und schläft nun schon seid ein paar Wochen ca 8 bis 10 Stunden nachts durch. Ich stille abends zwischen 18 und 19 Uhr und er schläft bis ca 3 Uhr oder manchmal auch bis 5 Uhr. Bis vor kurzem habe ich immer noch abends abgepumpt da mir sonst meine Brüste in der Nacht so weh taten. Seid ein paar Tagen klappt es mit dem Pumpen nicht mehr, da durch die Pumpe der Milchspendereflex nicht ausgelöst wird. Nun schafft der kleine Kerl früh nicht beide aus zu trinken und über den Tag habe ich das gefühl das er immer weniger bekommt und eigendlich noch mehr will. Ich weiss nicht was ich machen soll. Ich würde gern noch min 3 Monate stillen, denn ich find es sehr schön und praktisch! Ich denke das Problem ist das nachts keine Nachfrage ist und somit das Angebot zurück geht aber andererseits würde er nicht so lange durchschlafen wenn er nicht satt wäre, oder? Ich will mich ja nicht beschweren, im gegenteil, ich freu mich das er so schön schläft! Ich kann mich Glücklich schätzen und möchte ihn auch nicht nachts wecken!

» Alle Antworten anzeigen «

9 Antworten
Trami | 26.01.2014
1 Antwort
bloß keine pulvermilch geben. lege ihn an, wenn er es verlangt und wenn nicht, streiche sie sanft aus... mit 3 monaten kommt auch ein heftiger wachstumsschub... ich habe bei meinem mit nem halben jahr etwa mit brei angefangen. als es mittags und abends brei gab, wurde er krank und hat sich 4 wochen wieder voll stillen lassen. selbst das hat geklappt. natürlich mit bisschen statrschwierigkeiten, weil sich der körper erst wieder drauf einstellen musste. hat aber gut geklappt.
mama-von-jungs | 26.01.2014
2 Antwort
Hi. Eigentlich ist es ganz normal dass Kinder im gesamten ersten Jahr mal länger und mal weniger schlafen. Es gibt Wachstumsphasen in denen sie gern mal Schlaf nachholen und dann immer wieder Zahnungsphasen in denen man das Gefühl hat, dass Sie nie wieder schlafen werden. Also da von irgendeinem Schlafrythmis zu sprechen...Ich habe meinen Zweiten 10 Monate gestillt und es hat sich gezeigt, dass es einfach stimmt! Die Milch in deiner Brudt richtet sich immer nach Bedarf! Wenn dein Kind also wieder viel schläft und lange, dann brauchst du nicht gleich Panik zu bekommen dass die Milch versiegt. Sicherlich sieht es kurzzeitig so aus, als würde viel weniger kommen, jedoch fängt die Milchbildung wieder an, wenn das Kind wieder weniger schläft und häufiger angelegt wird. Das ist echt total normal und ich finde es auch ganz toll, dass die Natur da so clever nachhilft!
steffi122 | 26.01.2014
3 Antwort
Ich hab es gestern mal versucht aber er wollte es nicht. Es kennt die Nahrung aber da ich am anfang noch zugefüttert habe als ich noch nicht so viel Milch hatte! Ich werd mal mit einer Ärztin reden bzw Hebamme!
lilly256 | 26.01.2014
4 Antwort
Okay, das ist echt blöd. Aber es muss auch nicht nur daran liegen dass dein kleiner durchschläft. Spreche am besten mit deiner Ärztin, und bis dahin musst du ihm dieses Muttermilch pulver oder so geben.
steffi122 | 26.01.2014
5 Antwort
Ich will ja gern abpumpen aber da kommt nichts raus auch wenn ich merke das ich Milch habe!
lilly256 | 26.01.2014
6 Antwort
Glaubst du denn dass du wieder mehr Milch bekommen würdest wenn du öfter abpumpen würdest? Ich habe mal gelesen man kann Muttermilch auch einfrieren, dann könntest du öfter am Tag abpumpen sodass die Milch nicht zurück geht. Oder du musst mal zu deiner fä und dort dragen was du machen kannst. Weiß sonst auch nichts :(

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

junge mütter, wie geht es euch mit dem kind?
32 Antworten
keine Mens aber PMS geht zurück?
3 Antworten
geht meine milch weg
11 Antworten
wann geht die Schwellung zurück
19 Antworten
Geht das Becken wieder zurück?
10 Antworten
Von Milch 1 auf Pre zurück?
2 Antworten
IST DAS SCHLIMM DAS MEIN KLEINER KEINE MILCH TRINKT?
11 Antworten

Kategorie: Ernährung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd