Abstillen

darklucifer
darklucifer
25.01.2014 | 19 Antworten
Amelie wir im Februar 1 jahr alt und so langsam geh ich auf dem zahnfleisch.
Ganz ehrlich ich mag so lagngsam einfach nicht mehr stillen.
Doch sie verweigert die flasche auser Tee oder saft den trinkt sie aus der flasche.
Hab es schon mit abpumpen versucht aber das will sie auch nicht.
Sie nimmt auch keinen schnuller oder ähnliches .

Es ist im moment mal wieder sher extrem mit ihr ich mag einfach nicht mehr studnenlang im Schlafzimmer bleiben müssen weil sie sofort aufwacht wenn ich weg bin.
Wenn ich es geschaft hab mnich weg zu sclheichen muss ich oft ziwshcne 3 und 6 mal die studne wider reihn.
Ich kann uns möchte einfach nciht mehr meine akkus sind so leer das sie nicht mal anzeigen würden akku leer.
Ich hab sie immer gerne gestillt aber so langsam mag ich echt nicht mehr es ist einfach extrem anstrengend wenn sie nachts ncoh bis zu 10 oder öfter mal kommt.
Ich bin so müde unausgelichen und verspannt das ist echt übel.
Mal ganz davon abgesehen m ein sohn (3 jahre ) auch mal was von seiner mama gerne hätte .
Und ich finde ich hab abends auch mal wider etwas zeit für mich verdient .

Wie habt ihr das gemacht habt ihr nen tip für mich oder ändert sich das nach dem 1 gebrutstag bei den kids ?

Gleich an alle ja ich weis stillen ist das beste hab ich auch gerne gemacht aber eine mies gleaunte mama ist für keine gut !!!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Ich würde sagen es ist unbedingt nötig die Notbremse zu ziehen! Niemand sollte sich rechtfertigen nach einem Jahr schonmal sowieso nicht. von alleine ändert sich da nichts, da muss man schon mithelfen. Alternativen anbieten. Ein ganz neues zu Bett geh Ritual mit Papa einführen vielleicht. Was ganz tolles, spannendes. Mit einem Jahr ist deine Tochter alt genug.
Jaronina
Jaronina | 26.01.2014
18 Antwort
bzgl. dem stillen kann ich nix sagen, weils bei mir damals leider nich funktionierte und mausi quasi von anfang an die flasche bekam.. wir hatten aber auch unsere Phasen, in denen sie schier an mir klebte und der papa gar nix durfte..weder tags noch nachts mein mann hat sich davon aber auch nich abschrecken lassen, sondern dann erst recht den part übernommen...der saß dann auch ma abends länger bei ihr bis sie einschlief oder tröstete solange, bis sies akzeptiert hatte, dass ich es ma nich mache usw..und es wurde immer besser...
gina87
gina87 | 26.01.2014
17 Antwort
du mußt dich bestimmt nicht rechtfertigen, dass du nach nem jahr abstillen willst. mein zweiter war auch so ein spezialist. zwar hat er die flasche gnommen , kam aber tags wie nachts jede stunde. folgendes hat bei uns geholfen: mit 8 monaten haben wir den zwerg aus dem schlafzimmer ins kinderzimmer zur schwester "verbannt", erstaunlihcerweise schlief er doirt sofort besser als bei uns . er war auch ein schnullerverweigerer, aber wir haben dann mit einem jahr nur noch wasser in die flasche zum einschlafen getan, tagsüber hat er normal aus dem becher getrunken. mein partner war auch öfters unwillkommen beim trösten, aber er hat sich davon nicht abschrecken lassen und sich strategien überlegt. das ging von nachts mit dem zwerg im tragetuch um den block laufen bis hin zu mit gitarre ans bettchen setzen und solange klimpern, bis zwerg sich beruhigt und einschläft. ich denke auch, dass du den papa mehr mit einspannen mußt, auch wenn es anfangs schwer ist.
ostkind
ostkind | 25.01.2014
16 Antwort
Hallo :) ist bei mir zwar schon ein bisschen her, aber ich hab sehr gerne gestillt. allerdings hatten wir auch so ne Phase, in der meine Tochter nur genuckelt hat - und das war auch für mich sehr anstrengend. das ist zwar bei jedem anders und es gibt ja auch die Verfechter, dass Kinder ins eigene Bett gehören. aber ich hab meine Kleine bei mir schlafen lassen. und in dieser Phase bin ich abends mit schlafen gegangen. das hat sehr geholfen - vermutlich weil sie sofort gemerkt hat, dass jemand da ist, wenn sie nachts aufgewacht ist. wie gesagt, das hat bei MIR sehr geholfen. wenn Amelie jetzt natürlich schon im eigenen Bett schläft ist das kontraproduktiv. wenn ich dich richtig verstehe, ist das Schnullern dein eigentliches Problem, und nicht, dass Amelie überhaupt noch gestillt werden möchte, oder? dementsprechend könnte es ja schon helfen, ihr den Schnuller schmackhaft zu machen, oder? ist auch nicht einfach, ich weiß ;)
LiSoLe
LiSoLe | 25.01.2014
15 Antwort
mein Mann braucht sich nachts auch nicht dem KiZi zum Nähern, da brüllt Nina erst Recht... das sagt sich leichter als es ist... haben wir auch schon oft versucht. Auch dass er mit ihr sich hinkuschelt zum Einschlafen. Nina schafft es da erst Recht noch stundenlang munter zu bleiben... und das haben wir paar Mal probiert. Mittagsschlaf weggelassen... das einzige Mal wo er es geschafft hatte, hat sie sich 3h in den Schlaf gebrüllt vor erschöpfung dann eingeschlafen und paar Stunden später wurde sie wach mit fast 39 Grad Fieber obwohl sie keine Erkältung hatte. Da haben wir das dann auch wieder aufgegeben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2014
14 Antwort
Hallo! Ich versteh dich, hatte bzw habe dasselbe Problem mit meiner 2. Tochter und hab auch keine Lösung parat. Nina ist im Sept. 2 geworden und ich habs noch immer nicht geschafft sie abzustillen. Ich war schon froh, sie mit dem 1. Geb zumindest tags abgestillt zu haben. Sie hat nie eine Flasche akzeptiert, auch niczt mit Mumi und keinen Schnuller. Sie hat sich nicht mit dem Löffel füttern lassen, hat auch nur Fingerfood gegessen. An manchen Tagen hat sie halt tags nix getrunken außer paar Schluck ausn Becher und bissl wad gegessen und dann dafür nachts alles eingefordert, was sie tags nicht haben durfte . Wenn sie krank war hat sie natürlich nur gestillt und weil sie nix getrunken hat, hab i in den Zeiten auch tagsüber zumindest 2-3x gestillt. Ich kann dir leider keinen Tipp geben, aber du bist nicht alleine. Nach 3 Abstillversuchen hab i aufgegeben. Ich hab mal 4 !!! Nächte nicht gestillt, Nina hat durchgebrüllt von Anfang bis Ende bis ich dann aufgegeben hab, weil natùrlich keiner mehr schlafen konnte, hab auch noch ein Kiga-Kind mit 4 Jahren. Ich weiß auch noch wir hatten so Phasen, wo ich nicht mal aufstehen konnte und ich dauernd stillen musste. Allerdings wenn i merk, dass sie nur mehr "schnullert" dann docke ich sie ab, probier das paar Mal, dann akzeptiert sie es. Sie darf trinken aber ich bin kein Schnullerersatz mehr. Ich geh jetzt seit einem halbe Jahr wieder arbeiten und finds auch oft noch mühsam, aber inzwischen hat Nina sehr lange Schlafphasen, schlàft auch ab und an durch, abends zum Einschlafen wird noch gestillt. Ich habs akzeptiert und hoffe sie stillt sich bald selber ab. Dafür ist sie tags komplett das Gegenteil, so unabhängig und hat noch nie gefremdelt. Sie mal den ganzen Tag abzugeben war zu keinem Zeitpunkt ein Problem, solange nachts Mamas Busen parat ist. Oft genieße ich das Kuscheln und Beieinanderliegen, die Große kommt schon ins Alter, wo sie das gar nicht mehr so mag... lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2014
13 Antwort
@darklucifer Wie die zwei mögen sich im Moment nicht besonders? Sorry da mag ich mal meinen Senf dazu geben: na und?da hat er wohl Pech gehabt! Bring mal abends deinen großen ins bett, pack dir ne badetasche und fahr für ein paar Stunden in die Sauna oder therme! Dein Mann wird sich mit dem minni schon anfreunden müssen, sonst hat er die Hölle auf erden... Das klappt schon, wenn er denn muss! Auch wenn dein Männe das bestimmt nicht lustig findet, denk auch mal an dich! Du machst dich ja kaputt!! Und selbst wenn es nachts das gleiche Theater wie immer gibt, bist du viiiiel entspannter wenn du nach Hause kommst... Fühl dich mal gedrückt!
delila
delila | 25.01.2014
12 Antwort
Achso nachts brauchte sie dann nichts mehr!
Mommy_0809
Mommy_0809 | 25.01.2014
11 Antwort
Meine kleine wollte auch nie ne Milchflasche, egal ob Muttermilch oder Folgemilch! Sie hat sich mit 9 monaten abgestillt u bekam dann frühs normale milch u sonst halt normales Getränk, ausm Becher oder aus so ner trinklernflasche!
Mommy_0809
Mommy_0809 | 25.01.2014
10 Antwort
@rudiline das hab ich versucht aber sie schreit stundenlang auserdem mögen die 2 sich im moment nicht besonders .
darklucifer
darklucifer | 25.01.2014
9 Antwort
du hast es versucht, du bist aber die mit der milchbar! ;-) wie gesagt schick deinen mann navhts los!
rudiline
rudiline | 25.01.2014
8 Antwort
@nicos_mami wie gesagt sie isst nur finger food nahtrühlich zählen dazu sachen wie obst brot gemüse und co. Sie schreit stundenlang wenn ich sie nicht anlege
darklucifer
darklucifer | 25.01.2014
7 Antwort
@rudiline das hab ich alles schon versucht aber ohne erfolg.
darklucifer
darklucifer | 25.01.2014
6 Antwort
hallo.isst sie denn auch was ? nachts sollte ein kind in dem alter durchschlafen ohne hunger oder durst zu haben. ich würde ihr morgens normale vollmilch aus einer tasse geben und nach den mahlzeiten schorle, wasser oder tee aus einer tasse geben.und dann nochmal direkt vor dem schlafen gehen.
nicos_mami
nicos_mami | 25.01.2014
5 Antwort
Ich würde trotzdem versuchen deinen Mann zu schicken, da muss er mal durch... Abends stillen ok, und nachts muss dein Mann ran, wenn sie nuckeln will halt schnuller oder Flasche versuchen oder vielleicht ein schnuffeltuch. ... Ihr werdet viel Geduld brauchen. Aber wenn ihr einmal anfangt versucht es durchzuziehen!
rudiline
rudiline | 25.01.2014
4 Antwort
@rudiline also von meinem mann läst sie sich nciht beruhigen . satt kann nich nicht wirklich sagen. sie verweigert den löffel ist nur finger food deswegen hab ich sie ja abens noch gestillt. wenn ich so oft wider reihn muss ist aber ncht wirklich hunger immer sondern mama ist wider da . den sie saugt nur an schnullert 2 mal an der brsut und beh#lt sie im mund .
darklucifer
darklucifer | 25.01.2014
3 Antwort
bekommt der papi sie beruhigt? ist sie abends satt?
rudiline
rudiline | 25.01.2014
2 Antwort
@katheh sie trinkt auch aus dem glas oder so aber halt nicht immer
darklucifer
darklucifer | 25.01.2014
1 Antwort
oh... das kann ich gut verstehen :) meine schwägerin hatte das selbe problem. sie hat der kleinen tee aus ner kindertasse angeboten und das hat dann auch ganz gut geklappt und so langsam aber sicher hat sie dann halt gleich aus der tasse getrunken.... wegen der sache nachts weiß ich leider nicht wie sie das hinbekommen hat... wünsch dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich möchte abstillen
21.02.2008 | 5 Antworten
abstillen weil
11.02.2008 | 11 Antworten
Gro? es Kind abstillen!
10.02.2008 | 2 Antworten
Wie am besten Abstillen?
09.02.2008 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading