Abstillen

mami0813
mami0813
19.08.2013 | 4 Antworten
Hey Mamis, ich weiß ich werde mir jetzt böse was einfangen, noch ist es auch zeit aber ich frag schonmal. Also marlo ist jetzt 3, 5 Wochen und mein Partner hat ab September 2 Monate Elternzeit. In dieser zeit möchte ich noch stillen und danach umstellen. Es wird dann einfach zu stressig wenn ich dann Jobs habe immer das abpumpen und wenn Dennis dann nicht da ist und ich ihn zu Oma geben muss... Kurz um ich weiß Muttermilch ist das beste usw... Aber dafür das ich a nie stillen wollte und b es auch wirklich nur für marlo mache und das garnicht toll finde, bin ich stolz wenn ich so lange durchhalte. Jetzt wollte ich schonmal fragen wie man das dann macht. Also wie Stille ich ab und wie lange dauert die Umstellung? Danke :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Pfefferminztee ist auch super zum abstillen. Ansonsten kann ich meinen vorrednerinnen nur zustimmen
SimSim1
SimSim1 | 19.08.2013
3 Antwort
Also abgepumpte Milch nimmt er schon mit der Flasche das hat direkt geklappt. Super danke schonmal für die tips, dann werd ich gucken das ich so ab Anfang Oktober langsam Anfange dann haben wir ja etwas zeit für die Umstellung.
mami0813
mami0813 | 19.08.2013
2 Antwort
bin der gleichen meinung wie Solo-Mami! vielleicht ein kleiner tipp noch wenn er die flasche nicht sofort annimmt ! das war nämlich bei uns der fall: ich musste erst die milch abpumpen und so mit der flasche geben erst dann konnte ich langsam mit der anderen flaschenmilch anfangen.
piccolina
piccolina | 19.08.2013
1 Antwort
Fakt ist: du kannst nicht von null auf hundert sofort abstillen. Bei einigen klappt es nach wenigen Tagen, bei anderen dauert es mehrere Wochen. Vielleicht fängst du mit einer Mahlzeit am Tage an, wo du statt Brust die Flasche anbietest. Nutze am besten eine Pre Milch, die ist der Muttermilch am ähnlichsten nachempfunden. Bleibe erstmal bei einer Mahlzeit am Tage. Wenn dein Baby die Flasche annimmt kannst du es auf 2 Mahlzeiten ausdehnen. So schonst du deinen Busen und dein Körper bekommt die Chance langsam das Milchangebot zu reduzieren. Denn es gilt immer: das Angebot ist nur so hoch wie die Nachfrage. Bietest du also weniger Milch an produziert dein Körper auch weniger Milch. So kannst du langsam abstillen ohne dass das Risiko einer Brustentzündung oder eines Milchstaus erhöht ist. Lass deinen Mann so oft wie es geht die Flasche geben. Vielleicht bekommt ihr es hin, dass du morgens und abends stillen kannst und tagsüber gibt dein Männe die Flasche.
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.08.2013

ERFAHRE MEHR:

Wie ging es euch nach dem abstillen?
18.02.2011 | 2 Antworten
cabergolin zum abstillen
06.04.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading