welche baby-milchnahrung bei neurodimitz?

Frage von: niso
24.04.2013 | 5 Antworten
und zwar mein sohn hat ein ekzem und warscheinlich neurodimitz meint der kinderarzt
mein sohn hat es seit vier monate diesen ausschlag am gesicht und der arzt schreibt immer kortisonsalben und linola fettcreme auf aber die haut wird nicht besser
mein sohn trinkt zurzeit die milasan 1 4mal am tag nicht mal pro mahlzeit 100 ml er ist 6 monate alt ich habe mit gläschen und selbst gekochte rezepte ausprobiert er spuckt die nahrung raus ich bin fix und fertig
der kinderarzt meinte ich muss alle sorten ausprobieren es hat so angefangen
nach dem stille hat er zurzähtlich erste babynahrung die
milumil pre nach einem monate habe ich dann die milumil 1 genommen weil er nicht satt geworden ist
und hier hats angefangen er hatte einen rs- virus und 10 tage durchfall mit spucken der kinderarzt hat mir bebe gegeben und seit dem hatte er nur verstopfung dann hatt sie mir gesagt neue sorte die milumil 1 ha wegen das auftreten des aufschlag es könnte sein das er allergie hat nach zwei woche meinte sie der ausschlag ist nicht besser geworden wieder an die alte milch milumil 1 seit drei monate gibt es in berlin und im online shop lieferungsmangel und jetzt habe ich pech eine andere sorte muss ich versuche wegen diesen mangel eine andere milch habe versucht hipp humana und alete und bebivita nix hat geholfen wenn er die mich schon riecht macht er nicht mal den mund auf oder er knabbert auf den sauger
und jetzt trinkt er die milasan mit zwang
ich habe den arzt versucht zu übereden ob ich für meinen kleinen einen allergie gegen kuhmilch test zu machen er hats abgelehnt
es muss doch eine lösung geben oder wenn er wirklich gegen neurodimitz krank ist muss doch für baby ein milchnahrung geben oder es geht auch die gegen kuhmilchallergie krank sind ich würde mich freune wenn ihr mir tipps gibt mein baby ist nur am schreien war gestern beim arzt sie meinte er bekommt noch keine zähne lg niso

» Alle Antworten anzeigen «

8 Antworten
Junibaby | 24.04.2013
1 Antwort
Wir sind auch Neurodermitiker. Mein Kleinster hat es seit dem er paar Monate ist. Ich bin nie auf die Idee gekommen das es eine Kuhmilch Allergie ist. Ist es auch nicht. Wenn er den typischem Ausschlag hat dann konsequentes Cremen! Mit der Kortison salbe nicht zu zeitig aufhören und langsam absetzen sonst kommt s gleich wieder! Und zwischendurch eine gute Pflegecreme. Mein Sohn ist nun 20 Monate und erst seit diesen Winter hat er das typische Beugenekzem davor war es auch nur im Gesicht und am Hals
deeley | 24.04.2013
2 Antwort
Man kann in dem Alter keinen wirklichen Test auf Kuhmilchallergie machen - hat er denn noch mehr AUsschlag, als im Gesicht? Wenn er Neurodermitis hätte, dann hätte er besonders in den Armbeugen und am Bauch / Rücken Ausschlag und nicht nur im Gesicht. Die Kuhmlichallergie kann nicht immer einwandfrei durch einen Bluttest festgestellt werden - wenn das Kind alt genug ist, dann kann man eine Aulassdiät machen, aber nicht muss 6 Monaten, wenn die Symptome vertretbar sind. Matilda hatte so schlimme Verstopfung, dass Ihr After eingerissen ist - weil der Stuhl so hart war. Sie musste sogar Movicol nehmen, um den Stuhl weicher zu machen. Wir waren deswegen oft im KH zu Untersuchungen etc. Kuhmilchallegie ist sehr selten.
deeley | 24.04.2013
3 Antwort
Aber diesen Hautausschlag hatte beide Mädels bei mir auch - der ging weg, als Sie ca. 1 - 2 Jahre waren. Das ist eigentlich ziemlich normal, kenne das von vielen kleinen Kindern. DU kannst aber mal EUBOS HAUTRUHE CREME probieren - der hat bei beiden Kindern sehr gut geholfen. Der Auschlag kam zwar immer wieder, aber ging auch schnell mit der Creme weg. Als meine Große dann keine Muttermilch mehr bekommen hat, mit ca. 9 Monaten, war der Ausschlag weg. Die Kleine hat eine Kuhmilchallergie und deshalb Ausschlag im Gesicht, andauernd Verstopfung, ständig Schnupfen, Bronchitis und Mittelohrentzündung. Sie bekommt keine Kuhmilch mehr und seitdem ist es wesentlich besser.
deeley | 24.04.2013
4 Antwort
Guck mal hier - dies ist eine Milchnahrung für Kuhmilchallergiekinder. Diese Nahrung ist aber sehr teuer. http://www.neocate.de/was_ist_kuhmilchallergie/allergietest/?adword=google%2FNeocate%2FMilchallergie%2Fkuhmilchallergie%20baby&amktid=30372909205684338&gclid=CJGRqffV47YCFdQctAod0zgA7Q
mama-melly91 | 24.04.2013
5 Antwort
probier doch mal eine ha milch! hat bei meinen jungs auch geholfen und wenn er garnicht an die flache will, dann versuch es mal mit ein paar tropfen sab simplex auf den sauger! bewirkt manchmal wunder

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Welche Milchnahrung?
22 Antworten
Frage zur Milchnahrung 2
25 Antworten
welche milchnahrung
11 Antworten
haltet ihr euch an die anleitung der milchnahrung?
36 Antworten
Aus KOSTENGRÜNDEN auf billigere Milchnahrung umstellen?
85 Antworten
Genügt die Milchnahrung bei hohem Fieber?
11 Antworten
Frage zu Bebivita Milchnahrung
11 Antworten

Kategorie: Ernährung

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd