Guten morgen ihr lieben

Sophie3010
Sophie3010
29.03.2012 | 15 Antworten
ich hab mal eine frage zur Beikost
wir haben am sonntag mit möhrchen angefangen, mittlerweile schmeckt es ihr so gut das sie ein halbes gläschen futtert.
am wochenende wollte ich anfangen ihr möhrchen mit kartoffeln zu geben.
ab wann kann ich ihr denn dann anderes gemüse geben wie zuccini oder kürbis usw??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
vielen dank für eure antworten, ich denke ich werds so machen das sie am we kartoffeln dazu bekommt und dann kommt nächstes we ein anderes gemüse dazu ich denke damit bin ich auf der sicheren seite...
Sophie3010
Sophie3010 | 29.03.2012
14 Antwort
@Solo-Mami "in anderen Ländern bekommen die Kleinen weitaus länger Milch ;)" - ja, in manchen Teilen Chinas wir bis ins 6. Lebensjahr gestillt... je schlechter die Wasserqualität, je schlechter die dortige Ernährung, desto länger wird instinktiv gestillt :) Im Freundeskreis haben manche Stillkinder die Beikostphase quasi ausgelassen, und sind dann etwas später gleich zur Familienkost übergewechselt. War auch o.k. :)
BLE09
BLE09 | 29.03.2012
13 Antwort
Die Geschichte mit 4 oder 5 Tage lang das Gleiche, har den Hintergedanken, dass man dann besser heraus arbeiten kann, wenn das Kind eine Unvertäglichkeit hat. Bei meinem Sohn war es als Baby der Blumenkohl. Nachdem das klar war, konnten wir dann gezielt den Blumenkohl weg lassen. Mittlerweile mag er ihn. Hast du erstmal alle gängigen Sorten eingeführt, dann ist es egal, dann kann es jeden Tag auch ne andere Sorte geben. Aber langweilig ist es für ein Baby bestimmt nicht! Stell dir mal vor, du hättest dich bislang nur von einer nahezu immer gleichschmeckenden Flüssigkeit ernährt. Da ist jede neue Geschmacksrichtung erstmal unheimlich beeindruckend, wenn nicht sogar beängstigend!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 29.03.2012
12 Antwort
@HelenaundEric "Wer isst denn schon eine Woche oder gar 2 wochen lang das selbe?" Ich. :) Als Kind. Auch da sind Kinder sehr verschieden. Mein Sohn ist 2, 5 Jahre und futtert noch immer tagelang morgens und abends dasselbe, und dann wechselt er erst, wenn er sich abgegessen hat... kaum eine Chance ihn davon abzubringen :)
BLE09
BLE09 | 29.03.2012
11 Antwort
@HelenaundEric in anderen Ländern bekommen die Kleinen weitaus länger Milch ;) schade, ich muß los zur Arbeit - sonst würde ich mich liebendgerne auf eine kleine nette Diskusion über die Einführung fester Naaaaahrung bei einem Säugling einlassen ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.03.2012
10 Antwort
Jederzeit alles, was Du willst, und Du selbst auch sehr gut verträgst Es wird empfohlen, immer nur 1 neue Komponente einzuführen, denn dann weißt Du bei Unverträglichkeit genau, woher es kommt. Aber wenn Du 2 Sachen neu einführst, ist's auch kein Problem, dann weißt Du nur evt. nicht, was von beiden vertragen wird, und was nicht - was soll's ;)
BLE09
BLE09 | 29.03.2012
9 Antwort
@Sophie3010 Kannst du machen, das ist kein Problem. Ich habe immer etwas Rapsöl beigemengt, wurde mir von meiner Kinderärztin damals empfohlen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2012
8 Antwort
Ich werde es beim nächsten Baby nicht anders machen , in anderen Ländern macht so etwas auch keine Mutter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2012
7 Antwort
@HelenaundEric ja deshalb ja... ich war am überlegen jetzt bis zum we weiter möhrchen zu geben dann 2 tage dazu noch kartoffeln und dann vllt mal zuccini oder pastinake mit kartoffeln, aber ich bin mir da i-wie nicht so sicher...
Sophie3010
Sophie3010 | 29.03.2012
6 Antwort
@Solo-Mami sie bekommt leider flasche... aber sie hat trotzdem keine probleme damit
Sophie3010
Sophie3010 | 29.03.2012
5 Antwort
@HelenaundEric Im Normalfall ein Baby
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.03.2012
4 Antwort
@Sophie3010 na, dann probiere die Kartoffeln am WE mit dazu zu nehmen. Zur Sicherheit kannste ja etwas Öl ranmachen und halt zu Trinken geben. Ich hatte mit Karotte damals auch keine Probleme, da ich nebenbei gestillt hatte erledigte sich das Problem von selbst. Ich denke man muß da ehr vorsichtig sein, wenn es Flaschenmilch dazu gibt, da ist das Risiko einer Verstopfung höher
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.03.2012
3 Antwort
Ich habe es ganz anders gemacht.Ich habe jeden 2.Tag ein anderes Gläschen gegeben. Haben beide sehr gut vertragen.Wer isst denn schon eine Woche oder gar 2 wochen lang das selbe?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2012
2 Antwort
@Solo-Mami also die möhrchen verträgt sie schonmal gut, sie hat keinerlei verstopfungen oder so
Sophie3010
Sophie3010 | 29.03.2012
1 Antwort
Ich persönlich würde immer 1-2 Wochen dazwischen legen, damit man sieht, wenn etwas nicht vertragen wird z.B. Verstopfung. Dann weiß man ungefair woran es liegen könnte und kann dem entgegenwirken LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.03.2012

ERFAHRE MEHR:

Guten morgen.
23.08.2012 | 4 Antworten
Guten morgen ihr Lieben
09.08.2012 | 4 Antworten
guten morgen
31.07.2012 | 10 Antworten
Guten morgen
26.07.2012 | 8 Antworten
Guten Morgen
08.07.2012 | 4 Antworten
guten morgen mami´s
30.06.2012 | 3 Antworten
guten morgen
30.06.2012 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading