ständiges pupsen und verstopfung

diny1982
diny1982
06.11.2011 | 8 Antworten
hallo liebe mamis, am 17.10 kam unsre kleine maus zur welt. da das mit dem stillen leider nicht klappte haben wir im krankenhaus beba nahrung gegeben, stuhlgang funktionierte dort auch. wenn auch nur wenig. als wir zuhause waren klappt das mit beba nicht mehr und die hebamme meint wir sollten auf combiotik umsteigen, haben wir nun auch gemacht. seit dem unsre maus nun zuhause ist ist das ende vom lieb das sie in jeder flasche zwei tl milchzucker trinken soll, und wir dennoch clyzerin zäpfchen geben müssen. hat von euch jemand erfahrung damit? kann das nicht doch an der nahrung liegen? unsre grosse hatte milumil aber auch nie verdauungsproblme. danke für eure antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Schnuli_25
schädlich kann man so nich sagen. es tritt einfach eine gewöhnung ein und dann kann dein kind bald keinen normalen stuhlgang mehr ohne milchzucker haben. und wer will schon sein leben lang milchzucker zusätzlich nehmen. versuchs doch bitte erstmal mit dem milumil und wenn das auch keinen erfolg hat, dann nimm einen löffel weniger pulver auf die menge wasser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2011
7 Antwort
@diny1982
Mein Sohn hat von Weleda "Kümmelzäpfchen" bekommen, die sollen nicht abhängig machen. Muss dazu sagen, dass ich aber stille, und somit der Stuhlgang bei diesen Babys eh anders ist. Hab Dir mal einen Link rausgesucht, vielleicht hilft das weiter: http://www.babytipps24.de/verstopfung-beim-baby Viele Grüße und alles Gute
Christine108
Christine108 | 07.11.2011
6 Antwort
...
naja, schädlich... auf dauer ist es wahrscheinlich kontraproduktiv. Das verdauungssystem von so einem kleinen ist ja noch nicht richtig ausgereift und wenn du 6 monate lang nachhilfst gewöhnt sich der körper einfach dran und es wird noch schwerer stuhlgang von alleine zu bekommen. wir haben in der klinik beba bekommen, das kriegt unser kleiner weiterhin, weil er es verträgt. wenn du gute erfahrungen mit milumil gemacht hast probier es aus. und rühr das pulver vielleicht mal nicht mit wasser sondern mit Fenchel/Anis/Kümmeltee an. Und auf die Menge Milchpulver einfach mehr Flüssigkeit. Das mit dem Tee war ein Tip meiner Hebamme und ich hab über mehrere Wochen jedes Fläschchen damit angerührt. Und was soll ich sagen - jetzt flutschts ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2011
5 Antwort
@amysmom
Ist das zeug denn schädlich?er ist jetzt zwei mon.und bekommt es beinahe von Anfang an.sie meint bis er sechs mon.ist
Schnuli_25
Schnuli_25 | 06.11.2011
4 Antwort
@Schnuli_25
an milchzucker gewöhnt sich der körper recht schnell und so kann es kommen, dass die kids garnichtmehr ohne auskommen. kann man mit nasentropfen vergleichen, die man auch nicht ewig geben sollte, weil sich der körper sonst dran gewöhnt. nach 2 wochen würd ich anfangen milchzucker zu reduzieren bis das kind ohne auskommt. is der stuhlgang sehr fest, dann würd ich bei flaschennahrung einfach mal einen löffel weniger pulver auf die gleiche menge wasser nehmen. durch mehr flüssigkeit lockert sich auch der stuhlgang.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2011
3 Antwort
@amysmom
Ich kenne mich gar nicht aus m it milchzucker.meine Freundin gibt das.er kann so schwer gross machen.warum sollte man das nicht lange geben und was heißt nicht lange?frag nur aus Interesse
Schnuli_25
Schnuli_25 | 06.11.2011
2 Antwort
mein Sohn hatte mit der Milumil
solche Probs.... und mit Beba... im KH hatte er die Milumil bekommen nach 3Tagen ganz schlimme Verdauungsprobleme u harter Bauch sollte dann auf die Beba umschwingen das Ende vom Lied: Selber Effekt wie mit Milumil Dann habe ich auf Milasan gewechselt, die bekamen wir schon als Babys.... seitdem hat sich alles geändert u es gab niiiie wieder Probleme nicht mal gespuckt hatte er davon. Werde jetzt beim Zweiten auch sofort mit Milasan beginnen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2011
1 Antwort
...
man sollte nicht dauerhaft milchzucker geben. versuchs doch einfach auch mit milumil, vielleicht spricht die kleine genauso gut drauf an wie die große.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Pupsen eure Kinder auch soviel?
09.10.2012 | 7 Antworten
Immer wieder Verstopfung?!
30.03.2011 | 11 Antworten
verstopfung 7 wochen alte baby
25.02.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading