Welche Pre-Nahrung?

nadineg9883
nadineg9883
27.10.2011 | 13 Antworten
Hallo Ihr Lieben!
Leider werde ich spätestens in der nächsten Woche aufhören müssen zu stillen, da ich wieder mal einen Schub habe (habe Multiple Sklerose) und mein Doc mir rät, wieder mit den Medikamenten anzufangen. Nächste Woche bekomme ich also Kortison gegen den Schub und dann soll ich wieder die Medikamente nehmen.

Hätte meine Maus soooo gerne weiter gestillt, aber mir geht es absolut nicht gut und bevor uns zu Hause noch was passiert, werde ich wohl reagieren müssen :-( :-( :-(

Jetzt ist meine Frage, zu welcher Pre-Nahrung Ihr mir raten würdet?
Ich werde ja schnellstmöglich umstellen müssen, damit die Maus sich noch daran gewöhnen kann...

HILFEEE!!!
Und vielen Dank im Voraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich habe meinem
Sohn die Milasan Pre Milch gegeben er kam ganz prima damit klar.... werde ich bei BAby Nr 2 auch nehmen wenn es wieder mit dem Stillen nicht klappen sollte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2011
2 Antwort
Im Grunde genommen haben alle Pre-Nahrungen die selbe Zusammensetzung
Ich hab damals die preiswerte Haussmarke von Rossmann genommen. Diese wurde von beiden Kindern sehr gut vertragen. Vielleicht läßt Du Dich drauf ein und kaufst nicht die teuren Produkte LG und alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.10.2011
3 Antwort
wir
haben Aptamil und es ist alles super.
SrSteffi
SrSteffi | 27.10.2011
4 Antwort
Wir haben 3 mal
gute Erfahrungen gemacht mit aptamil Pre Bin sehr Zufrieden meine Jüngste Samstag 5 Wochen bekommt sie auch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.10.2011
5 Antwort
Hi
meiner hat auch Aptamil Pre Bekommen mit den günstigen kam er nicht klar
kimberley21
kimberley21 | 27.10.2011
6 Antwort
Pre-Nahrung
Mein großer Sohn hat Milasan bekommen und der Kleine bekommt jetzt am Abend auch eine Flasche Milasan Pre . Beide vertragen es super und wir mussten nicht experimentieren.
Antje71
Antje71 | 27.10.2011
7 Antwort
...
Meine Kleine kam mit Alete und Hipp gut klar. Von Babivita hat sie üble Bauchschmerzen bekommen.
DodgeLady
DodgeLady | 27.10.2011
8 Antwort
huhu
der große hat milupa bekommen und der kleine hipp. wurde von beiden vertragen.
supimami2008
supimami2008 | 27.10.2011
9 Antwort
Letzendlich
wirst Du die Entscheidung ja selber treffen müßen. Jede mami hier hat ihre Erfahrungen gemacht. Ich habe damals den Rat meiner Hebamme befolgt und ich kann die Nahrung sehr günstig bekommen. Zu was rät Dir denn Deine Hebamme?
SrSteffi
SrSteffi | 27.10.2011
10 Antwort
Danke für Eure Antworten!
Erstmal vielen Dank für Eure Tipps! Klar muss ich das selber entscheiden, aber ich kenne mich halt bisher überhaupt nicht aus und muss mich jetzt recht kurzfristig entscheiden, weil ich meinen Schub unterschätzt habe und es schneller schlimmer geworden ist als ich zuerst gedacht hätte. Ich muss ja meine Maus auch erstmal an die Milch gewöhnen - wie mache ich das denn überhaupt? Meine Hebi macht sich gerade etwas rar... Da konnte ich noch nicht näher auf das Thema eingehen. Also ab Montag soll ich Kortison bekommen und dann wahrscheinlich auch schnellstmöglich wieder meine Medikamente nehmen... Wenn ich die Kortison-Infusionen bekomme, darf ich 5 Stunden lang nicht stillen und wenn ich wieder spritze, darf ich gar nicht mehr stillen... Alles echt doof gelaufen-ich hätte wissen müssen, dass das nicht lange gut gehen kann. Ich muss die Maus halt jetzt so schnell wie möglich umstellen und das, wo sie nicht mal freiwillig einen Schnuller nimmt . LG
nadineg9883
nadineg9883 | 27.10.2011
11 Antwort
Mach erstmal 100 ml fertig nach der Gebrauchsanweisung
Und wenn sie Hunger hat biete ihr einfach mal die Flasche an. Einige nehmen sie sehr schnell an, andere brauchen eine Weile - es sind halt zwei völlig verschiedene Trinktechniken für ein Baby. Bleib am Ball, immer wieder anbieten ... wenn es gut klappt, dann mach gleich mehr Milch fertig. Achte auch darauf, dass DU DEINE Milch loswirst. Warm halten und ausstreichen bis die Brust weich ist. Noch besser ist, wenn Du anlegen kannst und danach die Flasche gibst. Achte in dem Fall darauf, dass die Brust weich getrunken wird - aber NICHT leer !! Dein Körper "denkt" dann, dass weniger Milch benötigt wird und produziert auch nicht so viel. Nimmt die Kleine die Flasche vollständig an ... bzw. nimmst Du Deine Medis wirken Salbei-Tee und auch Pfefferminze und Petersillie milchhemmend LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.10.2011
12 Antwort
aus erfahrung
rate ich dir von beivita ab wir musten jetzt wider von der 1 narhung weg weill er ständig bauchweh hatte und sich übergab nach dem trinken ansosnten kann ich dir sehr humana oder aptamil empfehlen
darklucifer
darklucifer | 27.10.2011
13 Antwort
Danke!
Ein großes Dankeschön für Eure Meinungen...! @Solo-Mami Vielen Dank für die Info! Hast mir schon mal sehr weitergeholfen und ich werde dann mal ausprobieren, wie meine kleine Motte es denn wohl gerne haben möchte. ;-) Übrigens, so richtig pralle Brüste hatte ich nur einmal, halt ganz am Anfang - kommt das wieder, wenn sie nicht mehr von der Brust trinkt? Habe jetzt nicht das Gefühl, dass die gleich platzen...?! wielange dauert es denn überhaupt, bis keine Milch mehr produziert wird? Zum Glück haben wir die Flaschen von Avent, da sind die Sauger so ähnlich geformt wie eine Brustwarze... vielleicht hilft ihr das... denn einen "normalen" Schnuller nimmt sie auch schon ungern! Überreden konnte ich sie nur zu einem von MAM, der hat so eine leicht angeraute Ober- und Unterseite . Mann, grad mal 4 1/2 Wochen und schon so eigen! ;-) Wünsche Euch einen ruhigen Tag und probiere gleich mal mein Glück!
nadineg9883
nadineg9883 | 28.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Unterschied zwischen PRE und 1 Nahrung?
17.03.2013 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading