Stillen oder nicht

mamavjulian1983
mamavjulian1983
04.04.2011 | 34 Antworten
Hallo mamis. Ich bin in der 35 ssw. Ich bin mir nicht sicher ob ich stillen soll. Ist es wirklich so wichtig das man stillt? Ist es schlimm wenn man es nicht macht? Was meint ihr? Ich bin mir echt nicht sicher.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten (neue Antworten zuerst)

34 Antwort
...
Ich finde es furchbar von Übermamas zu sprechen, nur weil sie das Stillen bevorzugen, wie es die Natur vorgesehen hat -.-. Da du es beim ersten Baby versucht hast, brauchen wir wohl nicht mehr darüber zu reden, welche Vorteile es haben kann . Aber eines stimmt. Wenn du von vornherein Zweifel hast, dann ist das eine schlechte Basis dafür. Meine Hebi hat immer gesagt, das Stillen klappt nur so gut, wie die Mama es will und ich schätze sie hat recht. Ich war richtig fixiedrt drauf und nach 14 Tagen Stress hat es wunderbar geklappt. Ich glaube auch nicht, dass das unbedingt was mit einer "festeren" Bindung zu tun hat. Ich denke, wenn man sich sehnlichst ein Kind wünscht, spielt es keine Rolle, WIE man sein Kind füttert. Aber ich habe diese Nähe, und die ist beim Stillen nun mal vorhanden, extrem genossen. Ein Nachteil hat das Stillen FÜR MICH. Auf Genussmittel muss man verzichten und man sollte schon auf seine Ernährung achten. Ein Gläschen Wein ist tabu ;).
Sithandra
Sithandra | 04.04.2011
33 Antwort
zeug mit schleppen
ok dieser punkt geht ganz klar an die stillenden mamas :) kann schon ziemlich nervig sein was man wegen flasche alles mitnehmen muss da wird ein kurzer trip zu einer familienfeier schon zu einem abenteuer.. Dennoch würde ich nicht behaupten dass es etwas mit der Bindung zu tun hat auch wenn soviele dass immer gerne als Pro stillen angeben ich würde nicht sagen dass ich weniger Bindung zu meinem Sohn habe nur weil er die Flasche bekommt.. und ich fand es super dass der papi sich auch beteiligen konnte, finde es immer ganz schlimm wenn die männer immer aussen vor gelassen werden und dann wird gemeckert sie täten nichts :) 10 minuten auf flasche warten - blödsinn is ne sache der organisation, einfach vorm schlafen gehen wasser in eine thermokanne füllen und basta :) wie du siehst es gibt für alles vor und nachteile ich find es sehr schade dass man seine entscheidung immer rechtfertigen muss, aber bei keinem thema der welt gibt es sowenig toleranz wie bei kindererziehungsfragen :(
19BackToBlack84
19BackToBlack84 | 04.04.2011
32 Antwort
Ich
habe mich fürs stillen entschieden weil: 1. es ein wunderbares Gefühl ist, seinen Knirps so nah bei sich zu haben. 2. wenn ich in der stadt war, nicht auf die Uhr kucken musste, wann er denn Hunger hat, denn wenn er geweint hat, hab ich ihn einfach angelegt und gut war. 3. keine Sachen mitschleppen musste, wie Thermoskanne, Milchnahrung und Flasche 4. meiner meinung nach die Bindung ganz anders ist. 5. ich nicht in der nacht 10 min warten musste bis die flasche soweit ist. Mir würde noch mehr einfallen, klar ist es auch günstig, aber das war nciht mein Punkt. Auf der anderen Seite fand ich es traurig das ich nie meinen Mann miteinbeziehen konnte, mein kleiner lies sich jedoch nicht von mir sondern dafür nur von meinem Mann beruhigen bei seinen Koliken =)
DianaSR86
DianaSR86 | 04.04.2011
31 Antwort
@soso3
das was du hier schreibst ist definitiv falsch. Flasche geben ist NICHT mehr in Mode, ich kenne soviele Frauen, auch sehr junge Mütter mit 18 dabei, die alle sagen, sie werden stillen, da es einfach das beste ist für das Kind. Stillen kommt wieder gross in Mode genauso wie diese Tragetücher. Sogar meine beste Freundin, die vor über nem Jahr noch von der Flasche überzeugt war, will ihr 2. Kind stillen. Es muss aber jeder für sich entscheiden. Ich sagte ich will nicht stillen, mein Mann meinte ich solle es doch wenigstens probieren. Hab ich auch gemacht und dann ein halbes jahr voll gestillt weil ich es so klasse fand. Und zuvor hatte ich eine abscheu dagegen. Ich bin der Meinung, jede Frau sollte es probieren, wenn sie es dann doch nicht möchte, kann man immer noch abstillen.
DianaSR86
DianaSR86 | 04.04.2011
30 Antwort
egal
wie du dich entscheidest, triff die entscheidung für dich und lass dich nicht von der Stillen-is-der-einzig-wahre-Weg-Fraktion unter Druck setzen. Probiers einfach aus, was bringt es dir wenn du jetzt unbedingt stillen willst weils ja soooooo wichtig is bla bla und dann legst du deinen Zwerg an und es klappt nicht? Gar nix bringts dir.. Es hat beides vor- und nachteile.. wobei die vorteile wohl eher in der allgemeinen Meinung und im Kostenvorteil liegen und es einfach "erwartet" wird.. Ich hab mich für die Flasche entschieden a) weil es mir wichtig war meinen Partner auch mit einbeziehen zu können b) du dann auch mal was unternehmen kannst OHNE auf die Uhr zu schauen c) weil es nix ätzenderes gibt als diese Supermams die Ihre kinder mitten im Supermarkt stillen wollen d) weil ich finde dass das eine individuelle Entscheidung ist die man sich von niemanden diktieren lassen braucht :) alles gute für dich und den knirps
19BackToBlack84
19BackToBlack84 | 04.04.2011
29 Antwort
he
ich finde stillen ist das wichtigste mir tun die leid die es nicht können den erstens hat die muttermilch alles was ein baby braucht alles von a-z und das baby hat auch einen hautkontakt zur mutter den es sonst nicht so bekommt dazu kann eine künstlich hergestellte milch nie alles beinhalten was nötig ist für eine gesunde entwickling des kindes und flaschen milch schmekt immer gleich muttermilch nicht da ist auch abwechslung dabei . aber in der heutigen zeit ist leider die flaschenmilch in mode gekommen sowie der wunsch ks ..... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
28 Antwort
hallo
ich wußte auch erst nicht , ob ich stillen will oder nicht.als er dann auf der welt war hab ich es einfach probiert.ich fand es super toll.das ist ein gefühl das kann man nicht so beschreiben.leider hatte ich nicht genug und konnte nur 6 wochen stillen.man hat viel mehr bindung zum kind.aber wie schon des öfteren erwähnt....mußt du für dich selbst entscheiden.ich würd es immer wieder tun, zumal es sowas von preiswert ist...... wünsch dir noch ne schöne restkugelzeit lg luc
luc2010
luc2010 | 04.04.2011
27 Antwort
mal davon abgesehen das es das beste für dein Baby ist und es vor Kranheiten schützen kann die du bekommst in dieser Zeit
ist es unheimlich billig und immer bereit wenn dein kleines Hunger hat. Du brauchst kein abgekochtes Wasser und das Pulver mitnehmen wenn du aus dem Haus gehst. Dein Gepäck ist schon viel genug. Ach und Nachts geht das füttern auch viel schneller denn da musst du nicht erst Wasser kochen und abkühlen. Da bist du schneller wieder im Bett und kannst mehr schlafen
MaLaMaRo
MaLaMaRo | 04.04.2011
26 Antwort
@mamavjulian1983
Also, beim zweiten Stillen muss es natürlich nicht so sein wie beim ersten, zumal auch jedes Kind anders trinkt. Bei mir war es eher umgekehrt. Nach zwei anstrengenden Wochen lief beim ersten Kind alles super, auch das Abstillen. Beim zweiten Kind hatte ich viel mehr Probleme mit Milchstau, harter Brust und vor allem jetzt auch mit der Beikost. Trotzdem würde ICH persönlich auch wieder stillen, auch wenn es anfangs echt anstrengend sein kann. Allerdings ist es nicht gut, wenn du schon mit einem unguten Gefühl in die Stillzeit reingehst. Ich denke, es kann nicht schaden, es zu versuchen, aber natürlich ist das Abstillen, falls es nicht gut läuft, dann recht aufwendig und anstrengend. Wenn du gerne stillen willst, dann riskier ist. Wenn du von vorne herein nur aus einem schlechten Gewissen heraus stillen willst, weil du denkst, du schadest sonst deinem Kind, ist das keine gute Basis. Dann lass dir lieber gleich ne Tablette geben und gib die Flasche. Horch in dich, dann wirst du die Antwort schnell wissen. Und sobald du dich entschieden hast, denk nicht weiter über deine Entscheidung nach, sondern fühl dich wohl damit. Babys werden heute sehr gut mit Stillen UND mit Flasche groß. Wichtig ist, dass du dich wohl mit dem fühlst, was du machst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
25 Antwort
Das is eine Sache, die jede Mama ganz für sich allein entscheiden sollte.
Hör nich auf das, was andre empfehlen, sondern darauf, was dein Körper sagt. Ich wollte beide Kinder stillen, hat aber leider nich geklappt und trotzdem sind sie gross geworden. Also so schlimm is das nich, wenn man nich stillt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
24 Antwort
habe bei meinen ersten beiden auch wenig
erfolgreich gestillt, einmal 3 Monate beim zweiten nur 6 Wochen. Ich denke mir, ich werde es wieder versuchen, denn abstillen kann ich ja immer noch. Ich hab kein Problem mit Flasche geben, fand es auch immer angenehm. Auch nachts, habe Wasser in der Thermoskanne gehabt und die Flasche mit Pulver bereit neben dem Bett. Ging auch super schnell. Versuch es doch einfach und wenn ihr nicht zufrieden seid kannst du ja immer noch die Flasche geben. Alles Gute!
britta881
britta881 | 04.04.2011
23 Antwort
@Maulende-Myrthe
Weil ich damals bei meinem Sohn probleme hatte. Ich hab ihm 5 wochen gestillt und hatte schmerzen, harte Brüste und fieber und mir ging es nicht gut. Und da ich mich ja jetzt noch um meinen großen kümmern muß habe ich angst das es mir wieder so geht. Und deswegen bin ich mir nicht sicher ob ich es nochmal probieren soll.
mamavjulian1983
mamavjulian1983 | 04.04.2011
22 Antwort
Hi
Ich würde es Dir aufjedenfall raten, da es nun einmal das beste fürs Kind ist und es ist einfacher und billiger für Dich... Nenne Dir mal ein paar Beispiele Nachts brauchst Du nicht noch den Wasserkocher oder so anschmeißen du nimmst dein kind legst es an und es schläft dann meist gleich weiter, es hat immer die gleiche Temperatur optimal fürs Kind, es kostet nix, man spart wirklich geld, Muttermilch ist ein alleskönner kann man auch verwenden beim wunden po, trockener Haut bei Neugeborenen Akne einfach auf die kleinen Pickelchen schmieren und Du baust einfach eine sooooo intensive bindung zu Deinem Kind auf.... Am anfang ist es vllt. nicht so schön, weil es weh tut, aber auch nicht bei jeder Frau, aber es ist einfach wunderschön und unterwegs kannst du dir auch immer mal eine ecke suchen und deinen zwerg schnell stillen... Aber es ist deine entscheidung ich würd dir raten es zu versuchen du kannst dann immernoch abstillen...
Joana1991
Joana1991 | 04.04.2011
21 Antwort
...
das musst du für dich wissen. FAkt ist, stillen ist das Beste was du deinem Kind geben kannst. Allerdings solltest du auch dahinter stehen, sonst machst du dir stress und die Milch hällt auch net lange. Ich selbst bin ein Flaschenkind, aber alle Freundinnen in meinem Umfeld haben ihre Kinder gestillt, daher kenne ich es als Beobachter kaum anders. Für mich war von anfang an klar, dass ich stillen will, und werds jetzt auch beim 2.Kind machen. Hab meinen Sohn 11 Monate lang gestillt. Egal wie du es machst, du solltest davon überzeugt sein und dir von niemandem reinreden lassen. Du bist nicht ne schlechte Mama, nur weil du die Flasche gibst. Und auch nicht egoistisch weil du meinst stillen zu müssen. Les dir doch mal die Vor- und Nachteile durch... Ach und im Zweifel: Stille einfach nach der GEburt, du kannst ja wieder aufhören und die Flasche geben. Wenn du aber mit der Flasche anfängst, kannst du nicht aufs Stillen umschwenken. Liebe Grüße und hoffe dass ich helfen konnte.
Lydia85
Lydia85 | 04.04.2011
20 Antwort
.....
Hey lass dir nix von Übermamas einreden. Meine Hebamme damals sagte es ist absolut ok NICHT stillen zu wollen. jeder wie er will und wenn du nicht willst, lass dir bloß kein schlechtes Gewissen einreden. ich konnte damals nicht stillen und beim 2. Kind würde ich direkt wieder die flasche geben weil es praktisch ist und super funktioniert hat. es ist ok und alles andere ist dummes Gesülz. wer nicht will, der will eben nicht. du bist dann keine schlechte Mutter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
19 Antwort
@Maulende-Myrthe
Stimmt, das hab ich nicht wirklich bedacht! Klar, Kinder in Eddas Alter haben z.T. jetzt schon Allergien, aber grundsätzlich hast Du recht - Danke :-) Ich lern gern dazu :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
18 Antwort
Ich
würde gerne eine Gegenfrage stellen, bevor ich was dazu sagen kann: Warum willst du denn nicht stillen bzw. was lässt dich daran zweifeln, ob du es nun machen willst oder nicht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
17 Antwort
@Dajana01
Nicht, dass ich nicht grundsätzlich deine Meinung teile. Mein Bruder wurde nie gestillt und hat überhaupt keine Allergie. Ich wurde 6 Monate voll gestillt und habe ohne Ende Allergien. Stillen ist also nicht immer ein Schutz vor Allergien, kann aber das Risiko vermindern . ABER, deine Kinder sind noch sehr klein. Allergien entstehen erst viel später. Es ist daher kein Argument, dass deine Kinder keine Allergien haben und ihnen die Flasche daher nicht geschadet hat. Das kannst du in 20 Jahren sagen, aber jetzt noch nicht. Nur als kleiner Denkanstoß.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
16 Antwort
konnte leider nicht stillen
bei mir war es so das meine tochter das mitm stillen nicht auf die reihe bekommen hat hab dann ne woche immer abgepumpt dann waren meine brustwarzen wund...und das tat soo weh... haben aber auch von anfang an zugefüttert weil ich nicht viel hatte... und es hat ihr auch nicht geschadet...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011
15 Antwort
hey
also ich hab mir am anfang auch wircklich keine gedanken gemacht ich dacht wies kommt soo kommts erst hab ich gestillt soo 2 wochen und dann müsste ich zufüttern... und jetzt hab ich mittlerweile ganz aufgehört der kleine is bald 4 monate ABER ich sag dir ehrlich als ich zufüttern musste fands ichs besser weil wenn man wegfährt dann muss man ned überall seine brust da auspacken sondern einfach flasche -ich hab eignt nur zuhause gestillt aber wenn unterwegs oder bei jemanden dann eignt selten... aber klar is deine entscheidung wenns bei mir geklappt hätte ganz mit stilllen würde ich klar auch stillen ist besser für das kind;) -wenigstens bis 4 monate
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading