Beikost schon ab dem vollendenten vierten Monat?

Doro1980
Doro1980
01.03.2011 | 11 Antworten
War heute mit meiner Jüngsten bei der U4. Da meinte heute meine Kinderärztin, dass ich schon ab dem vollendeten vierten Monat versuchen kann mit Beikost anzufangen. Bei meiner großen vor zwei Jahren waren es noch die 6 Monate, die man unbedingt voll stillen sollte. Ich fand das damals für meine große etwas zu bald, da sie sich meiner Meinung nach noch nicht für das Essen interessiete. Diemal wollte ich einfach abwarten, wie meine Kleine reagiert und dem entsprechend anfangen. Wenn sie die schon vor dem 6. Monat gezeigt hätte, dass sie was essen will, dann hätte ich das auch gemacht. Aber da es jetzt wegen Allergieen schon vorher empfohlen wird, irritiert mich jetzt schon etwas. Warum muss sich das ständig ändern? Was empfehlen denn eure Ärzte? (Ich werde trotzdem nach meinem Kind entscheiden, will nur wissen, wie ihr das seht.)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Danke
Vielen Dank für eure Antworten. Ich warte einfach ab, wie meine Kleine sich entwickelt. Haben ja noch Zeit.
Doro1980
Doro1980 | 01.03.2011
10 Antwort
entscheide nach deinem gefühl und dem interesse des kindes
hey, also meine kinderärztin meinte ich soll so lange wie möglich warten aber dann spätestens ab dem 6 monat geben. Mein Kleiner ist seit gestern 4 Monate alt und bekommt seit sonntag beikost. Ich denk das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. wenn deine kleine sich dafür interessiert würd ich sies mal probieren lassen, wirds gut vertragen kann man ja weiter machen. ansonsten lieber warten. Eine bekannte von mir hat ihrer kleinen schon mitte 4 monat beikost gegeben andre geben erst ab 6-7 monat. das sollte man wohl die kleinsten entscheiden lassen:)
Engels_Mama2010
Engels_Mama2010 | 01.03.2011
9 Antwort
Kommt aufs Kind drauf an
ich habe beide nicht gestillt und unser großer bekam mit 3, 5 Monaten schon die 2er Milch weil er einfach nicht satt wurde und da wurde mir gesagt 2 Wochen später soll ich mit Brei anfangen. Hab ich auch gemacht und bereit am 3. Tag hat er mir ein komplettes großes Glas aufgemampft und war dann zufrieden nach 1 Woche schon die Kartoffel/Karotten Gläser. Mit 9 Monaten wollte er von sich aus komplett gar keine Milch mehr haben, hat sie völlig verweigert und er bekam da nur noch morgens eine. Bei unserem kleinen hab ich mit 5 Monaten angefangen und er wollte dann mit 7 Monaten von sich aus keine Milch mehr, da war nichts zu machen, er hat lieber "gehungert" als die Milch zu trinken. Ich denke das kommt auf die Kinder an. Bei unseren kleinen reichte zb die 1er Milch als Nahrung aus. Aber als Babys wurden sie beide von der PRE zb gar nicht satt. Das ist von Kind zu Kind verschieden und darauf würde ich achten und nicht auf irgendwelche Monate.
Blue83
Blue83 | 01.03.2011
8 Antwort
meine hebamme und der kiarzt
sagten, dass es nach dem 4. monat ok sei, besser wären aber 6 oder länger.ich selber habe 10 monate voll gestillt, da kim keinen brei oder milchflascherl akzeptiert hat.wir haben praktisch die beikost ausgelassen und sind vom stillen gleich auf fetse nahrung vom tisch umgestiegen. lg lg
Lia23
Lia23 | 01.03.2011
7 Antwort
Hi
Die meisten Kinderärzte raten jetzt dazu, allerdings halte ich auch nichts davon so früh zuzufüttern und mache es auch immer erst ab dem 6 Monat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
6 Antwort
also meine kleine
hat mit vier monaten nicht nur gläschen, sondern auch am tisch gegessen. wenn ich ehrlich bin sogar schon mit drei monaten. =) und es hat ihr nicht geschadet.. mein kinderarzt war auch einer von denen, die meinten, man solle doch länger damit warten, aber wenn es meinem kind doch schmeckt =) Meine kleine ist jetzt 18 Monate und isst alles was auf den tisch kommt.
dianne91
dianne91 | 01.03.2011
5 Antwort
das
ist aber schon länger so, dass man zwischen dem fünften und siebten monat anfangen sollte. halt keinesfalls vor dem vierten monat. wenn man bis dahin noch voll stillen kann um so besser. ich hab beide 3monate voll gestillt, dann auf pulvermilch umgestellt und mit 4, 5 monaten angefangen mit der beikost. LG
Saridia
Saridia | 01.03.2011
4 Antwort
ich bin auch der Meinung: 5-6 Monate voll stillen oder Milch geben
und dann erst den Brei einführen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 01.03.2011
3 Antwort
hi
mein Ka meinte auch zu uns ab vollen vier monaten kann man anfangen, fangen also mitte märz an.. lg und alles gute
katharina870
katharina870 | 01.03.2011
2 Antwort
Unsere
Kinderärztin sagt auch, dass man nach dem 4. Monat anfangen kann, das hat sie mir aber schon vor zwei Jahren gesagt, als meine Große so alt war. Ich habe dann auch angefangen, abzustillen, aber auch Mahlzeiten durch die Flasche ersetzt, weil meine Kleine damals noch nicht ganz so weit war mit dem Löffel, ich aber langsam unabhängiger werden wollte. Man muss allerdings auch sagen, dass meine Große echt fett war und die Beikost gut für sie war, denn sie nahm nicht mehr so tierisch zu wie von meiner Milch. Bei meiner Kleinen werde ich es daher auch genauso machen. Aber wenn sie noch nicht so weit ist, den Löffel zu nehmen, dann stell ich auf Flasche um. Ja, es stimmt, seit neuestem weiß man, dass 4 Monate stillen optimal ist. Wenn man länger stillt, ist das total in Ordnung, aber eine positive Wirkung auf das Immunsystem ist nicht nachweisbar. Die WHO sagt aber immer noch, 6 Monate. Mach das einfach so, wie es bei deinem Kind passt. Jedes Kind ist ja auch anders.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
1 Antwort
...
Meine hat vor 3 Jahren auch 6 Monate vollstillen gesagt und nun sagt sie ebenfalls ab dem 4./5. Lebensmonat zufüttern, aber ganz langsam. Ich habe heute angefangen. Sie ist jetzt 4, 5 Monate.
deeley
deeley | 01.03.2011

ERFAHRE MEHR:

6 Monat mein Kind dreht sich noch nicht
09.07.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading