ne frage zur beikost

BieneMaya1987
BieneMaya1987
25.02.2011 | 11 Antworten
wenn man abends mit beikost anfangen will möchte das so in 2 wochen machen was sollte man dann geben am anfang? kann ich da irgend nen milchbrei geben oder so ein getreidebrei? und man sollte kein obst am abend mit zum brei geben oder? danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@Maulende-Myrthe
ja er kommt super mit dem löffel zurecht und macht immer den mund auf!!! Er freut sich auch schon immer wenn ich mit dem essen ankomme :-)
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 25.02.2011
10 Antwort
@BieneMaya1987
Du kannst ihm nach spätestens drei Tagen ein ganzes Glas Gemüse geben!!! Also, ab morgen soll er sich satt essen. Man soll die Menge zügig steigern. Ich habe meiner Tochter damals so zwei oder drei Tage Zeit gelassen und gesehen, dass sie es verträgt. Und dann durfte sie sich satt essen. So hat meine Hebamme das damals auch empfohlen. Also, lass ihn ruhig essen. Und wenn er das gut kann, kannst du die nächste Mahlzeit ersetzen. Ich persönlich würde die Abendmahlzeit als allerletztes Ersetzen und lieber eine schöne Abendflasche geben. Das hat was rituelles, wenn das Kind dann noch im Arm kuscheln kann und danach schläft. Meine Tochter hat diese Abendflasche erst so mit 11 oder 12 Monaten abgelehnt und ich habe sie gegeben, so lange es ging. Ich habe erst mittags, dann nachmittags und dann morgens ersetzt. Dann habe ich die Nachmittagsmahlzeit langsam nach hinten geschoben, sodass sie mit uns zu Abend essen konnte und die Flasche wurde dann immer weniger, ganz von selber.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
9 Antwort
@Maulende-Myrthe
ne er ist noch keine 6 monate er ist 17 wochen jetzt! Und seit 8 tagen gibts gemüse mittags er würde da auch gerne mehr von essen aber bin da was die menge betrifft bissl unschlüssig!!! Er kriegt ungefähr ein viertel - halbes glas jetzt!!!
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 25.02.2011
8 Antwort
@sudi
ne nen grund hatte des net naja alle in meinem umfeld haben halt gemeint ich kann schon beginnen weil es ja net schadet und ihm schmeckt es und er macht immer den mund auf!!! und er kriegt ja kein ganzes glas net mal ein halbes :-)
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 25.02.2011
7 Antwort
@BieneMaya1987
Dann probier ruhig mal nur den Milchbrei ohne Obst, wenn du es direkt vorm Schlafengehen geben willst. Nee, du kannst ruhig gleich eine volle Portion geben. Mit drei Löffeln meinte ich, dass ich drei Löffel von dem Pulver mit Wasser angerührt habe und dann noch ein halbes Gläschen Obst genommen habe. Wenn du kein Obst unterrührst, kannst du entsprechend vier oder fünf Löffel Pulver anrühren. Der Darm ist ja jetzt Gemüse gewöhnt und wird keine Probleme mit Milchbrei haben. Aber nimm einfachen Brei, wo noch kein Zucker drin ist. Wir hatten diesen einfachen ersten Brei von Milupa, aber da war Zucker drin, wenn auch kein Kristallzucker. Aber der von Aptamil ist ohne. Du kannst aber auch einen nehmen, den man mit Kuhmilch anrührt, zumindest, wenn dein Zwerg schon 6 Monate alt. Wird heute empfohlen, dass man auch kleine Mengen Kuhmilchprodukte füttert nach dem 6. Monat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011
6 Antwort
...
ich seh grad deine maus ist grad 4 monate alt, oder? ihr habt aber früh mit beikost gestartet hatte es einen grund
sudi
sudi | 25.02.2011
5 Antwort
also
ICh Hab Hanna soviel essen lassen wie sie wollte. War am Anfang aber auch nicht viel! probiert es einfach, würde ich sagen...
Stoffi87
Stoffi87 | 25.02.2011
4 Antwort
beikost
http://www.milupa.de/mil/de/home/produkte/detailseiten/produktdetails_4574.jsp ich hab den hier gegeben. aber am anfang erst mit abgekochtem wasser angerührt. weil man sagt ja auch, dass man bis zum 1-.lebensjahr keine kuhmilch geben sollte.. . und ich würd auch läffelchenweise starten und danach immer stillen oder fläschchen. und dann nach und nach steigern- kannst ruhig aber bisschen schneller als beim mittagessen, bis er nichts mehr danach will :-) es gibt ja auch so gläschen von hipp und co mit abendbreien. aber ich hab da keine erfahrung mit. meine maus mag auch total den POMPS kindergrieß mit milch.
sudi
sudi | 25.02.2011
3 Antwort
ja
er bekommt mittags schon gemüse jetzt!!! na ich dachte wegen der verdauung solle man kein obst am abend geben hab ich mal gelesen!!! also muss man da dann praktisch auch nur 2-3 löffel am anfang vom brei geben und dan steigern oder gleich so viel wie er will??? bin bei der menge immer bissl vorsichtig!!!
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 25.02.2011
2 Antwort
wir
Haben mit Milchbrei angefangen, und haben immer bissl Obstbrei mit reingemischt... Warum denn kein Obst?? Liebe grüße
Stoffi87
Stoffi87 | 25.02.2011
1 Antwort
Du
gibst aber mittags schon Gemüse, oder? Also, ich habe auch abends immer etwas Obst mit in den Brei gemischt. Ich habe so drei Löffel MIlchbrei angerührt und dazu ein halbes Gläschen Obst gemischt. Auf diese Weise konnte ich jeden Tag den Geschmack abwechseln. Das hab ich morgens zum Frühstück und halt zum Abendessen gegeben. Puren Milchbrei hat meine Lütte nie gegessen. Allerdings habe ich so um 18 Uhr den Brei gegeben und meine Lütte ist erst um halb neun - neun ins Bett gegangen. Und da hat sie dann noch mal eine Flasche bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Hilfe - Erbrechen nach Beikost!
30.12.2012 | 12 Antworten
kann ich schon mit beikost anfangen
16.05.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading