an die still mamas

pobatz
pobatz
20.02.2011 | 13 Antworten
wie ging es euch am dritten tag nach der geburt ? meine brust tut soo weh ich kann nicht ohne bh sein dann schreie ich vor schmerzen..habe jetzt körbchengröße 85 g .meine brust ist so schwer u prall das mein wurm nix raus bekommt..ich pumpe jetzt alle 2-3stunden ab 40-60 ml pro seite..dann gehts mir auch ne zeit gut aber nach ner stunde habe ich das bedürfnis wieder ab zu pumpen was ich nicht mache da es nur noch mehr milch produzieren würde..bei meiner tochter hatte ich nen milchstau stand kurz vor ner brustentzündung seit dem sind die brüste so empfindlich ich trinke viel , ..meint ihr ich kann kühlen mit quarck kompressen habe fertige aus der apo da ..es sind einfach nur hammer schmerzen ..das mir zum heulen ist ..meine fa sagte es liegt an der brust größe, , mein zwerg trinkt auch alles immer aus was ich abpumpe der isst soviel ich hoffe das ok..gestern musste ich noch zu füttern weil es ihm nicht reichte aber seit heute läuft es rund ..was würdet ihr mir noch empfelen ne hebamme habe ich nicht..wie oft kommen eure mäuse zum trinken? zieht es euch auch so im bauch wenn sie saugen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Beim letzten
kind hatte ich auch keine hebi... Das was die mir hätte erzählen können, wußte ich eh schon alles...
susepuse
susepuse | 20.02.2011
12 Antwort
AW
Nein eine Hebi brauchst du nicht. Dein FA ist da wichtiger der muss dich abtasten dir sagen wie es weiter geht. Eine Hebi ist nicht so wichtig hatte auch keine bei beiden net. Mich hat mein FA super beraten oder die schwester im KH.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2011
11 Antwort
schaff dir dringend eine hebi an
Das Ziehen im Bauch ist die Rückbildung der Gebährmutter, sie wird wieder klein wie en hühnerei. Mit dem Stillen wird dieser Vorgang begünstigt, mit jedem weiteren Kind ist das etwas schmerzhafter und dauert länger ... Nicht pumpen, sondern ausstreichen bis die Brust weich ist. Ein warmer waschlappen kann vorm anlegen helfen die Drüsen zu weiten und damit dem Kind das Trinken erleichtern Dass die Brustwarzen wund ist ist normal - jetzt wo der Milcheinschuss da ist werden sie ziehmlich gefordert - die Strapazien sind sie ncht gewöhnt. Du kannst eine Lanolin-Salbe benutzen, die ist hypoallergen und brauchste vorm stillen ncht abwischen. Halte Durch, schau, dass das Kind richtig angelegt ist: also Bauch an Bauch und der Warzenhof fast vollständig im Mund. Wechselne Stillpositionen können den Schmerz lindern. wenn alles gut geht sollte der in spätestens 10-15 Tagen verschwunden sein LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.02.2011
10 Antwort
Ach so
die Schmerzen im Bauch beim Stillen sind die Nachwehen, die gehen nach etwa 3-5 Tagen weg. Wenn es das ist, was dir beim Stillen so weh tut, dass du nicht anlegst, dann nimm eine Ibuprofen. Und wenn dein Kind Probleme hat, was aus der Brust zu holen, weil sie zu prall ist, dann streich nach dem Erwärmen ein bisschen Milch aus und leg ihn danach erst an, dann ist die Brust weicher und die Brustwarze nicht so gespannt. Und dann ruf bitte mal eine Stillberatung an, die kann dir garantiert helfen und die Tipps geben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dir das Stillen langfristig versaust, wenn du schon gleich am Anfang nur anpumpst und die Milch per Flasche gibst und dann auch noch zufütterst. Ich habe meine Kleine in den ersten Tagen auch manchmal nach zwei Stunden wieder anlegen müssen, weil sie Hunger hatte. Und manchmal war sie nach dem Trinken auch noch nicht so ganz satt und dann hab ich sie halt noch mal auf die andere Seite gelegt. Da hab ich nicht selten über eine Stunde am Stück gestillt. Das ist ganz normal. Und trink nicht so viel. Je mehr du trinkst, desto mehr Milch produzierst du doch. Wenn du solche Probleme hast, trink auf keinen Fall Stilltee und nur so viel Flüssigkeit, wie du sonst auch trinkst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2011
9 Antwort
Das ziehen sind
die nachwehen die mit jedem kind stärker werden... wegen deiner brust kann ich dir auch nur empfehlen zu kühlen. Glückwunsch noch zu deinem zwerg.
susepuse
susepuse | 20.02.2011
8 Antwort
Am dritten Tag???
Am dritten Tag nach der Geburt ist bei mir erst die Milch eingeschossen. Das ist auch normal so - eigentlich . Ich kann zu deinen Schmerzen nichts sagen, ich hatte überhaupt keine Brustschmerzen in den ersten Tagen, auch nicht, als die Milch einschoss. Vermutlich liegt das wirklich an der Brustgröße. Aber 40-60 ml pro Seite ist ja jetzt auch nicht übermäßig viel. Schon viel für das Alter deines Babys, aber nicht viel für die Brust. Was machst du denn, wenn du nachher 120 ml pro Seite rausholst? Und zufüttern würde ich auch nicht und auf keinen Fall jede Stunde abpumpen. Was tut dir denn so weh, wenn er trinkt? Die Brustwarzen? Da musst du echt durch. Du solltest anlegen, anlegen, anlegen und dann auf keinen Fall zufüttern. Besorg dir mal die Salbe Garmastan in der Apotheke und schmier die auf die Brustwarzen. Gegen Milchstau mach Quarkwickel und vor dem Stillen immer erst die Brust anwärmen. Und kauf die Phytolacca D12. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2011
7 Antwort
Ohje, dass kenne ich
Ich hab in den ersten Tagen richtig schmerzen gehabt... Das tat richtig weh musste mir immer ein stillkissen nehmen, wenn ich ihn anlegte, damit ich dareinkneifen konnte... Das war echt hammer schlimm, aber nach ca.. 1 Woche war alles gut und tat auch nicht mehr weh... Mir hat es auch im Bauch gezogen, aber die Hebi meinte, dass ist die Gebärmutter die sich noch zurückbilden muss Naja.. Ich habe in der Zeit Brustwarzensalbe aufgetragen und mit salbei oder schwarzentee abgetupft , dass tat echt gut und immer nur ausstreichen... Am besten erst ein bisschen massieren bzw. kneten die Brust, dann kommt meist auch was raus und davon bildet sich keine neue... Mein kleiner kam anfangs auch so ca. jede stunde mal alle 2... Ganz unterschiedlich...
Joana1991
Joana1991 | 20.02.2011
6 Antwort
@pobatz
WEn du net stillen willst kannst du auch abstillen und steigt einfach auf Pree um. Muttermilch ist Zwa das beste aber wen du dich dann wohler fühlst so.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2011
5 Antwort
Hallo
Ehrlich gesagt hab ich die ersten 3-4 Wochen abgepumt und us so kam es nie zum Milchstau. Und habe ihr 1x am Tag es per Fläschen verfüttert. Wir hatten Glück das sie nie eine Saugverwirrung hatte. Ich würde nicht abpumpen, da es zu zusätzlicher Milchbildung kommen kann. Leg sie so oft wie möglich an. und wenn sie pral sind, streich sie unter der dusche aus. Glaub mir, das regelt sich von alleine!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2011
4 Antwort
Guten Abend
Hallo Nein wen du nicht zu füttern willst ist auch ok. Das deine Brust so seh tut kann normal sein. Bei mir war das auch so . Guter Tip von mir wen du Qwark daheim hast streich den auf ein Handtuch und leg ihn dir für 2 stunden um!Wen dir das ab Pumpen gut tut dann tu es.Du machst nicht verkehrt .Dein Kleines Mäuschen bekommt die Milch. Du kannst die Milch auch ab punpen und zu in den Kühlschrank stellen. So hab ich das getan. Hab das für 2 Stunden auf gehoben und dann weg. ok was kann ich dir noch raten.. so oft wies gehts an legen. Schmier die Brustwarzen gut ein danach das sie nicht ströde werden und entzünden.Ich habe selber gestillt mit meiner Tochter leider hab ich nach 8 Wochen es lassen müssen da ich beide Brüste entzündet hatte, hatte zu viel Milch. Wünsche dir viel Glück und alles liebe für die Zukunft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.02.2011
3 Antwort
@pobatz
Klingt nicht gut! Dann trink doch mal viel Pfefferminztee. Der hemmt ja die Milchbildung. Das hat mir beim Abstillen geholfen.
Noobsy
Noobsy | 20.02.2011
2 Antwort
@Noobsy
huhu ich will ja nicht stillen dann gehe ich kaputt vor schmerzen.finde das aber auch nicht schön ..nur mu milch ist ja gesünder..er bekam gestern 1flasche beba pre dazu gefüttert wegen hunger ..ausstreichen bringt nix da kommt nix staut sich dann nur
pobatz
pobatz | 20.02.2011
1 Antwort
--------
Ich würde in jedem Fall nicht zufüttern, sondern einfach anlegen, anlegen, anlegen. Das reguliert sich ja in den nächsten Tagen :) Abpumpen würde ich gar nicht. Liebe ausstreichen. Ich habe es damals auch mit Abpumpen versucht, weil meine Brüste auch mega voll waren und das führte nur zu noch mehr Milch.
Noobsy
Noobsy | 20.02.2011

ERFAHRE MEHR:

so schön in Mamas und Papas Bett
16.08.2012 | 3 Antworten
Mamas Ohren sind die besten
11.08.2012 | 13 Antworten
mamas aus der ortenau?
05.08.2012 | 1 Antwort
Milchernährung in Mamas Abwesenheit
15.07.2012 | 9 Antworten
An die Mamas von Jungs
06.07.2012 | 17 Antworten
Für Mamas die abends kochen!
27.06.2012 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading