Zu wenig Milch?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.01.2011 | 7 Antworten
Hallo zusammen!

Kann es sein dass ich auf einmal nicht mehr genug bzw. zu langsam Milch produziere!? Hab das Gefühl Hannah bekommt nicht mehr genug, da sie immer zu weinen und zu quängeln beginnt gleich nach dem stillen! Dabei habe ich versucht gestern noch mehr zu trinken als sonst aber meine Brüste haben sich den ganzen Tag fast leer angefühlt, als hätte hannah eben grad dran getrunken!

Ich hab ihr dann nach dem stillen noch 120 ml pre angeboten und sie hat es komplett ausgetrunken! Hat scheinbar noch richtigen hunger gehabt!

Will eigentlich 6 Monate lang vollstillen, was soll ich jetzt tun bzw woher kommt das auf einmal?

lg Lisa & Hannah 10W1T
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
-----------
Das Zufüttern ist das Ende vom Stillen! Ich würde es auf keinen Fall machen und mir vor allem weniger Gedanken machen. Es ist normal, dass Babys in Wachstumsschüben quengeliger sind beim Essen. Und dass sie auch sehr häufig an die Brust wollen. Wenn du voll stillst, hast du definitiv ausreichend Milch. Kein Stillbaby verdurstet oder verhungert. Ich habe meine zwei Jungs sogar 10 Monate voll gestillt.
Noobsy
Noobsy | 20.01.2011
6 Antwort
Hallo
Deine Tochter hat einen sehr schönen Namen ;) ch hatte auch mal das Gefühl, dass Hannah nicht richtig satt wird, aber das war nur abends und da war sie knapp 5 Monate. Als sie dann 5 Monate war, habe ich angefangen ihr abends nach dem Stillen Pre anzubieten. Und das funktioniert bei uns gut. Tagsüber habe ich sie dann ebi Bedarf öfter angelegt. Ich hatte keine Nachteile, dass ich ihr abends Zusätzlich Pre gebe. An deiner Stelle würde ich erst mal versuchen sie häufiger anzulegen, damit die Milchproduktion angeregt wird, in 2-3 Tagen pendelt sich das dann wieder ein. Wenn du das Gefühl hast, sie hat jetzt noch Mega-Hunger, dann gib ihr etwas Pre. Aber es kann sein, dass sich das negativ auf deine Milchproduktion auswirkt . Aber es gibt nichts schlimmeres als ein schreiendes Baby an der Brust. Finde ich. Machs nach deinem Gefühl und vertraue deinem Instinkt. Vlt ist es auch nur ne Phase.
engelnetty
engelnetty | 20.01.2011
5 Antwort
Sie drüfte einen Wachstumsschub haben...
dann dauert es 1/2 Tage bis sich dein Körper auf den neuen Bedarf umgestellt hat. Stress dich nicht ... leg sie häufiger an das regt die Milchproduktion an und dann wird es schon Wirst sehen.
hcss2009
hcss2009 | 20.01.2011
4 Antwort
Anlegen, anlegen, anlegen
Je mehr du anlegst, je mehr Milch wird prduziert. Alternativ kannst du das ganze noch mit einer Milchpumpe unterstützen. Und nicht entmutigen lassen: Es kann schon mal drei oder vier Tage dauern, bis die Milch sich vermehrt. Wichtig ist nur: dranbleiben! Ruf doch mal die Stillberatung in deiner Entbindungsklinik oder deine Hebamme an. Die helfen bestimmt auch gerne!
Genueva
Genueva | 20.01.2011
3 Antwort
...
Also, DU musst Sie öfter anlegen - dann wird auch in 1 - 2 Tagen mehr Milch kommen. Wenn DU Ihr ne Flasche gibst, wird deine Milch automatisch weniger. Ist wirklich so. Ich rate Dir mal, wenn DU magst, ein alkfreies Weizen zu trinken - ich bekomme dann MEGABRÜSTE und habe sehr viel Milch - fast schon zu viel. Ich pumpe ab, daher habe ich den Überblick. Nach einigen Wochen, hat sich übrigens die Milchproduktion eingespielt und die Brüste sind auch weich, wenn Sie voll sind. Das ist normal. Meine Maus ist 13 Wochen und ich pumpe immer ca. 160 ml ab - dabei habe ich das Gefühl, dass die Brust ungefüllt ist. Seit froh, dass die nicht mehr so spannen. Du kannst auch mal ein Malzbier trinken, oder Geissrautenkrauteee mit in den Fencheltee mischen, wenn Du welchen trinkst. Bei mir wirkt das Wunder. Du kannst Geissrautenkraut bei Kräuter Kühne kaufen - da ist er am günstigten - ansonsten gibt es den auch in der APO. Zu viel trinken ist nicht gut - 3 Liter reichen.
deeley
deeley | 20.01.2011
2 Antwort
huhu
unsere maus ist 15w4t. ich habe anscheinend nicht mehr genug milch, sieschret und ich muss sie eigentlich alle 2 stunden anlegen. sie hat auch etwas abgenommen, nicht sehr viel aber um die 100gramm. ich werde sie noch öfter anlegen, damit die produktion angelegt wer, im notfall soll ich zufüttern sagte die ärztin. es könnte bei dir also auch der fall sein. versuch sie öfter anzulegen, wenn sie trotzdem nicht satt wird biete ihr noch etwas an. ach im übrigen werden nur noch 4 monate volles stillen empfohlen sagte meine kiärztin gestern. alles liebe
Schnucke85
Schnucke85 | 20.01.2011
1 Antwort
hallo
das deine milch zu wenig milch produzierst kann stress und innerliche unruhe sein hast du mal versucht keshw-kerne zu essen das hat bei meiner frau geholfen die milch schoss nur so aus der brust lol
jens72847
jens72847 | 20.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Zu wenig Milch?
24.02.2012 | 20 Antworten
Milch wird weniger und weniger :(
27.04.2011 | 12 Antworten
zu wenig Fruchtwasser
19.04.2010 | 22 Antworten
H-Milch 3,5 Prozent für Babys?
08.03.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading