kindermilch

pelie87
pelie87
07.10.2010 | 12 Antworten
hallo.
meine kleine wird bald ein jahr und wenn die letzten packungen folgemilch 2 aufgebraucht sind möchte ich gern zu kindermilch wechseln.
und da stellen sich einige fragen.
wie viel darf sie am tag davon trinken?
kann ich die auch als fläschchen geben, weil sie ab und an nachts noch eins möchte?
stellt man da genauso langsam um wie bei folgemilch?
welche kindermilch gebt ihr zum trinken?

danke schonmal
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@pelie87
Ja, das ist schon echt krass, was man alles so liest. Und dann überlege man sich mal, wie die Menschen es gemacht haben, als es noch kein Milchpulver gab. Die Menschheit wäre ausgestorben oder es wären alle Menschen fett und schizo. Musst halt nur gucken, ob deine Lütte Kuhmilch überhaupt mag. Der Geschmack ist halt anders. Aber das kannst du ja ausprobieren. Dass man ohne Milchprodukte am gesündesten lebt, ist so weit nicht her geholt. Allerdings gilt das für Menschen aus Ländern, die evolutionsbedingt keine Viehwirtschaf betrieben haben und daher Milch bzw. die Laktose nicht verdauen können. Wir in Mitteleuropa können aber mit über 80% Laktose verdauen und für uns ist es zumindest gut für den Darm. Viele Asiaten und Afrikaner kriegen nach dem Abstillen keine Milchprodukte mehr, weil sie sie evolutionstechnisch einfach nicht vertragen und davon Blähungen und Durchfall bekommen. Sicherlich haben die solche Leute zum Vorbild genommen, als sie ihre Forschungen beschrieben haben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
hab mich mal durchs netzt gelesen und echt die wildesten sachen über kuhmilch für kleinkinder gefunden. hier mal eine kleine auswahl: - davon bekommt man juvenile diabetes - das kind wird dick - fördert die ausbildung von autismus und schiziphrenie - der hohe eiweißgehalt schadet dem körper - komplett ohne milchprodukte würde man am gesündesten leben und das waren alles angeblich belegte studien. und nicht die einzigen "schreckensmeldungen". zu der kindermilch findet man jedoch nur das die häufig zugesetzten aromen dem kind keinen echten milchgeschmack lernen und das sie teuer ist. da frag ich mich wirklich wie ich überhaupt groß werden konnte. und die milionen anderen menschen vor uns auch. ich frag nochmal beim kia nach und wed dann sicher kuhmilch mit 1, 5, % geben. und die notfallflasche in der nacht bleibt folgemilch....die braucht sie ja eh nur alle paar tage mal. als mutter, gerade wenn man selbst keine kuhmilch verträgt, ist man da wirklich im zwiespalt und überfragt. lg
pelie87
pelie87 | 07.10.2010
10 Antwort
@pelie87
Milupa möchte ihre Produkte verkauen, natürlich sagen die dir, dass es gesünder ist. Aber das ist z.T. echt richtiger Betrug. Die spielen mit den Gefühlen einer Mutter, die nur das Beste für ihr Kind will. Lass dir so einen Mist nicht erzählen. Ich ärgere mich immer über diese riesen Werbung in der "Eltern" von Milumil Kindermilch mit Interview einer angeblichen Wissenschaftlerin hintendran. Das ist echt so eine Abzocke. Was glaubst du, warum Kinder heute dick werden? Weil sie die falsche Kindermilch bekommen haben oder weil sie sich zu wenig bewegen und zu viel Fastfood und andere ungesunde Nahrung essen? Wäre das mit der Kuhmilch wahr, würden nicht heute so viele übergewichtige Kinder rumlaufen, sondern dann wären vor 10 Jahren und alle Zeiten davor die Kinder dick gewesen. Man darf nicht alles glauben. Für mich sind diese Leute, die mit den Gefühlen von uns Müttern so viel Reibach machen, echt Verbrecher. Das ist einfach eine Schweinerei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
9 Antwort
kleiner nachtrag
natürlich haben die von milupa was anderes gesagt, die verkaufen doch auch kindermilch, die können doch net sagen, das kuhmilch besser ist
iris770
iris770 | 07.10.2010
8 Antwort
.....
ich gebe inzwischen normale kuhmilch ins fläschen , sie hat absolut keine umstellungsprobleme gehabt
iris770
iris770 | 07.10.2010
7 Antwort
Mit einem Jahr
habe ich keine Kindermilch mehr gegeben, ich hab sie eigentlich nie gegeben. Ich habe dann Kuhmilch gegeben, wie es der Arzt empfohlen hat. Diese Kindermilch ist laut Aussagen unserer Kinderärztin rausgeschmissenes Geld. Sie hat uns damals 1, 5 %ige Milch empfohlen. Im Gegensatz zu der Meinung hier im Magazin sagt sie, dass Vollfett-Milch nur für Kinder mit Untergewicht geeignet ist. Ansonsten sollte man nur Milch mit 1, 5 % füttern. Das Gequatsche über den zu hohen Eiweißgehalt und zu niedrigen Eisengehalt in Kuhmilch nicht durch Kuhmilch im Kleinkindalter. Also, wie gesagt, ich würde mir das Geld sparen und lieber Kuhmilch füttern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
6 Antwort
@iris770
ich hab gerade mal im netzt gesucht und bei test.de gelesen das kindermilch echt nur geldmache ist....grübel...und kuhmilch besser sei. das bringt mich echt ins grübeln. hab nämlich gerade mit milupa telefoniert und die haben mir das gesamte gegenteil erzählt. gibst du dann auch kuhmilch als fläschchen...oder dann folgemilch?
pelie87
pelie87 | 07.10.2010
5 Antwort
ich habe die Kindermilch von Bebivita als Pulver genommen,
die kannst du genau so zubereiten wie die 2er Milch. Man sagt 300 bis 500 ml Milch sind noch okay.
britta881
britta881 | 07.10.2010
4 Antwort
mein
sohn hatte seit er 1 jahr ist, immer vollmilch...da mit der zeit jetzt aber der stuhlgang immer weicher wurde, hab ich vor paar tagen auf die kindermilch von milupa umgestellt... einfach direkt, ohne langsam oder so, sein stuhlgang ist schon wieder besser... wie oft man die geben darf/sollte steht aber auch auf den packungen..die von milupa ab einem jahr ist für 3 mal am tag schau was dein kind verträgt ;)
evil-bunny
evil-bunny | 07.10.2010
3 Antwort
....
meine wird jetzt 11 monate und bekommt jetzt auch seit dem 10 monat 3, 5 H-milch, nachdem ich die folgemilch aufgebraucht hatte, von der kindermilch halte ich nichts , ich lege sie immer erstmal hin und warte 10min, zu 99% ist dann eh ruhe und wenn net, gebe ich ihr noch ein fläschen mit schöner warmer milch
iris770
iris770 | 07.10.2010
2 Antwort
ps.
ausser wenn er krank ist gib ich ihm aptamil 2
wonny1980
wonny1980 | 07.10.2010
1 Antwort
mein dicken
9 mon und 2 wochen gib ich garkeine kindermilch da meine kinderärztin gesagt hat des is alles nur geldmacherei solange wie sie schon alles essen mittag, obst gemüse ect. braucht man keine kindermilch geben... ich gebe meinen immer H-milch 3, 5 die bekommt ihm super und schmeckt... auch abends mach ich die extra schön warm :-) liebe grüße
wonny1980
wonny1980 | 07.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Folgemilch oder Kindermilch
22.06.2011 | 9 Antworten
normale Milch oder Kindermilch
16.09.2010 | 11 Antworten
Kindermilch von Hipp
28.07.2010 | 20 Antworten
kindermilch, flasche, obst
27.01.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading